Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein besseres Online Erlebnis anbieten zu können. Indem Sie "OK" anklicken ohne Ihre Cookie Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung Cookies zu verwenden. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien, sofern Sie weitere Informationen wünschen. OK
Spieltag & Spielplan

Bundesliga

04.01.2012 - 17:50 Uhr


Hoffenheim und Augsburg wollen Negativ-Serie beenden

Hoffenheim gewann nur eines der letzten neun Spiele. Zuhause gelang der letzte Sieg im Oktober. Da kommt den Kraichgauern der FCA gerade recht: Augsburg holte aus den letzten fünf Auswärtsspielen nämlich nur einen einzigen Punkt.

  • Zwischen Hoffenheim und Augsburg gab es insgesamt 13 Pflichtspielduelle - das Hinspiel in der Bundesliga, zwei in der 2. Liga (07/08), zwei im DFB-Pokal (in dieser Saison und 07/08) und acht in der Regionalliga Süd (2002-2006). Die Gesamtbilanz lautet: fünf Hoffenheimer Siege, sechs FCA-Siege und zwei Remis.

  • Allerdings blieb der FC Augsburg in den letzten fünf Pflichtspielduellen gegen 1899 Hoffenheim ohne Sieg (ein Remis, vier Niederlagen). Zuletzt gab es im DFB-Pokal-Achtelfinale im Kraichgau eine 1:2-Niederlage (20. Dezember 2011).

  • Den letzten Sieg gegen 1899 gab es für die Schwaben am 22. April 2006 in der Regionalliga Süd (1:0-Heimsieg am 29. Spieltag 05/06).

  • Die beiden "frischesten" Bundesligisten unter sich: Hoffenheim war im ersten Jahr nach 19 Spieltagen Tabellenführer, Augsburg befindet sich auf einem Abstiegsplatz.

  • Hoffenheim hat in der Bundesliga bislang immer eine schlechtere Rück- als Hinrunde gespielt. Nun deutet ein Start mit einem Punkt aus den ersten beiden Spielen erneut darauf hin.

  • Das ist bereits das dritte Duell in dieser Saison, denn im Dezember gewann Hoffenheim im Pokal daheim 2:1.

  • Gegen Dortmund war im Hoffenheimer Angriff noch kein Ibisevic-Ersatz in Sicht. Nun ruhen die Hoffnungen auf der Wolfsburger Leihgabe Srdjan Lakic.

  • Nach drei Toren in den ersten beiden Spielen verschoss Sascha Mölders im Hinspiel einen Strafstoß - danach traf er nur noch ein Mal.

  • Stephan Hain war gegen Kaiserslautern der Superjoker. 20 Sekunden nach seiner Einwechselung erzielte er mit seinem ersten Bundesligatorschuss den 2:2-Endstand.

  • Für Hoffenheim trafen in dieser Saison nur fünf Spieler (inklusive Ibisevic) - Ligaminuswert!

  • Der Hoffenheimer Aderlass führt zu ungewohnten Namen auf der Ersatzbank wie Conrad, Strobl oder Gyau.

Weitere Artikel
Tabelle
Statistik
Stats&Facts
Saison

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH