offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

13. Spieltag

19.11.2011 | 15:30 Uhr

bmg.png svw.png
  • Borussia M'gladbach
  • 5 : 0
    3 : 0
  • SV Werder Bremen

20.11.2011 - 21:02 Uhr


"Wir sind eine echte Truppe"

Marco Reus (r.) schoss in den jüngsten drei Spielen insgesamt sieben Tore

Der 22-jährige (l.) bestritt bisher 78 Bundesligaspiele und netzte dabei 28 Mal ein

Mönchengladbach - Nachdem er in den vergangenen beiden Partien jeweils doppelt getroffen hatte, setzte Marco Reus im Topspiel gegen den SV Werder Bremen noch einen Dreierpack drauf.
Nach der 5:0-Gala erklärt der Offensivspieler im Interview, wie er sich mit seinem Team in einen Rausch gespielt hat und warum Mönchengladbach noch kein Spitzenteam ist.

Frage: Herr Reus, wie viel Spaß hat es Ihnen gegen Werder gemacht?

Marco Reus: Nicht nur mir, sondern der ganzen Truppe hat es unheimlich Spaß gemacht. Nach so einem Sieg mit den Fans zu feiern ist ein unbeschreibliches Gefühl. Zunächst sind wir gar nicht gut ins Spiel gekommen, haben aber trotzdem das 1:0 gemacht. Mit der Führung im Rücken haben wir uns dann in einen Rausch gespielt. Am Ende hat alles geklappt und wir haben zurecht auch in der Höhe gewonnen.

Frage: Wie schwer fällt es, nach einem 5:0-Sieg gegen den Dritten und 26 Punkten davon zu sprechen, dass die Borussia weiterhin nur gegen den Abstieg spielt?

Reus: Ich denke, wir sollten auf dem Boden bleiben. Wir haben momentan natürlich eine gute Ausbeute, aber die Liga ist sehr eng. Alles kann sich von Woche zu Woche ändern. Deshalb müssen wir weiter hart an uns arbeiten, damit wir dort oben bleiben.

Frage: Was macht Ihre Mannschaft momentan so stark?

Reus: Wir sind eine echte Truppe, das hat sich schon zum Ende der letzten Saison gezeigt. Jeder kämpft für den anderen und sucht den besser postierten Mitspieler wie beim 3:0, als Patrick Herrmann den Ball nochmal quer zu mir legt. So funktioniert Fußball.

Frage: Spielt so ein Spitzenteam?

Reus: Ich denke, zu einer Spitzenmannschaft fehlt uns noch ein bisschen. Wir haben schließlich auch einige unnötige Niederlagen kassiert. Aber es ist kein Zufall mehr, dass wir so gut spielen. Wir sind ein unbequemer Gegner, haben kontinuierlich einige Details verbessert und verinnerlicht, die im Spiel sehr wichtig sind.

Frage: Sie haben nach dem Spiel mit Bremens Verteidiger Lukas Schmitz das Trikot getauscht. Was hat er Ihnen zum Abschied gesagt?

Reus: Er sagte "wollt ihr die Liga auseinandernehmen?"

Frage: Wollen Sie das?

Reus: Auch wenn ich immer das gleich sage: Wir wollen einfach weiter von Spiel zu Spiel schauen und möglichst viele Punkte holen. Wir wissen wo wir her kommen und wissen was letzte Saison alles passiert ist. Deshalb müssen wir weiter hart arbeiten.

Frage: Während Sie momentan wie am Fließband treffen, wartet Stürmer Mike Hanke seit langer Zeit auf ein Tor. Würden Sie ihm mal wieder ein Erfolgserlebnis gönnen?

Reus: Natürlich, aber im Endeffekt ist es egal, wer die Tore macht. Jeder einzelne, auch Mike, weiß, dass jeder sein Ego hinten anstellen muss, sonst hat man keinen Erfolg. Wenn wir als geschlossene Einheit auftreten, dann wird es für jeden Gegner schwer.

Frage: Neben Ihnen hat auch Patrick Herrmann als Torschütze und Vorbereiter geglänzt. Ein Wort zu ihm.

Reus: Patrick war schon immer ein guter Spieler. Er hat sich aber oft nicht so viel zugetraut. Jetzt kommt er langsam dahin, dass er seine guten Qualitäten ausspielt. Wir harmonieren schon gut miteinander. Natürlich kann und muss er als junger Spieler noch viel dazulernen.

Frage: Sie sind aufgrund Ihrer überragenden Leistungen inzwischen ein sehr begehrter Spieler. Wie gehen Sie mit den reizvollen Angeboten anderer Clubs um?

Reus: Ich fühle mich in Mönchengladbach sehr wohl. Mehr möchte ich dazu nicht mehr sagen.

Frage: Kurzer Ausblick auf das bevorstehende Derby gegen Köln?

Reus: Das wird natürlich ein ganz anderes Spiel mit vielen Emotionen. Wir freuen uns auf das Duell und wollen natürlich auch in Köln punkten. Jetzt heißt es erst einmal kurz den Sieg gegen Bremen genießen und dann beginnt ab Montag die Vorbereitung aus Derby.

Aufgezeichnet von Markus Hoffmann

Twitter

Tabelle
Ab ins Stadion

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH