offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

11. Spieltag

30.10.2011 | 17:30 Uhr

hsv.png logos_80x80_fc-kaiserslautern.png
  • Hamburger SV
  • 1 : 1
    0 : 1
  • 1. FC Kaiserslautern

Bundesliga

01.01.1970 - 01:00 Uhr


"Rote Teufel" wollen dritten "Dreier" in Serie

Kleiner Lauf: Kaiserslautern gewann erstmals in dieser Saison zwei Spiele in Folge (2:1 auf Schalke; 1:0 gegen Freiburg). Nun soll in Hamburg der nächste Erfolg geholt werden.
  • Doch Kaiserslautern ist seit fünf Spielen gegen den HSV sieglos (vier Niederlagen, zuletzt 1:1). In Hamburg hat der FCK gar seit zehn Jahren nicht mehr gewonnen.

  • Nur gegen die Bayern verlor Kaiserslautern häufiger (46 Mal) als gegen den HSV (39 Mal).

  • Der HSV ist erstmals seit Runde 3 nicht mehr Letzter.

  • Die Hamburger sind seit neun Heimspielen sieglos - die zweilängste derartige Serie der Vereinsgeschichte.

  • Einzig der HSV spielte in dieser Saison noch nicht zu Null, saisonübergreifend gar seit 14 Partien nicht mehr - längere derartige Serien gab es für die Hanseaten nur in den 60er Jahren.

  • Kaiserslautern ist die offensivschwächste Mannschaft der Liga (acht Tore, wie Augsburg).

  • Der HSV kassierte die zweitmeisten Kopfballgegentore (zuletzt durch Wolfsburgs Mario Mandzukic) - und der FCK erzielte bei den jüngsten beiden Siegen das entscheidende Tor jeweils per Kopf.

  • Mladen Petric ist mit vier Treffern bester HSV-Torschütze - allerdings gab es keinen Sieg, wenn er traf (zwei Remis, zwei Niederlagen - alle zuhause).

  • Itay Shechter ist mit drei Treffern bester FCK-Torschütze - er traf aber immer "nur" auf dem heimischen Betzenberg.

  • Rodnei ist nach abgelaufener Rot-Sperre wieder spielberechtigt. Vertreter Abel war gegen Freiburg aber der zweikampfstärkste Spieler auf dem Platz (71 Prozent gewonnen).

Twitter

Tabelle
Tippspiel
Tabellenrechner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH