Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein besseres Online Erlebnis anbieten zu können. Indem Sie "OK" anklicken ohne Ihre Cookie Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung Cookies zu verwenden. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien, sofern Sie weitere Informationen wünschen. OK
Spieltag & Spielplan

Bundesliga

24.10.2011 - 21:57 Uhr


"Rote Teufel" wollen dritten "Dreier" in Serie

Kleiner Lauf: Kaiserslautern gewann erstmals in dieser Saison zwei Spiele in Folge (2:1 auf Schalke; 1:0 gegen Freiburg). Nun soll in Hamburg der nächste Erfolg geholt werden.

  • Doch Kaiserslautern ist seit fünf Spielen gegen den HSV sieglos (vier Niederlagen, zuletzt 1:1). In Hamburg hat der FCK gar seit zehn Jahren nicht mehr gewonnen.

  • Nur gegen die Bayern verlor Kaiserslautern häufiger (46 Mal) als gegen den HSV (39 Mal).

  • Der HSV ist erstmals seit Runde 3 nicht mehr Letzter.

  • Die Hamburger sind seit neun Heimspielen sieglos - die zweilängste derartige Serie der Vereinsgeschichte.

  • Einzig der HSV spielte in dieser Saison noch nicht zu Null, saisonübergreifend gar seit 14 Partien nicht mehr - längere derartige Serien gab es für die Hanseaten nur in den 60er Jahren.

  • Kaiserslautern ist die offensivschwächste Mannschaft der Liga (acht Tore, wie Augsburg).

  • Der HSV kassierte die zweitmeisten Kopfballgegentore (zuletzt durch Wolfsburgs Mario Mandzukic) - und der FCK erzielte bei den jüngsten beiden Siegen das entscheidende Tor jeweils per Kopf.

  • Mladen Petric ist mit vier Treffern bester HSV-Torschütze - allerdings gab es keinen Sieg, wenn er traf (zwei Remis, zwei Niederlagen - alle zuhause).

  • Itay Shechter ist mit drei Treffern bester FCK-Torschütze - er traf aber immer "nur" auf dem heimischen Betzenberg.

  • Rodnei ist nach abgelaufener Rot-Sperre wieder spielberechtigt. Vertreter Abel war gegen Freiburg aber der zweikampfstärkste Spieler auf dem Platz (71 Prozent gewonnen).

Weitere Artikel
Tabelle
Interviews
Statistik
Stats&Facts
Saison

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH