offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

5. Spieltag

10.09.2011 | 15:30 Uhr

bmg.png fck.png
  • Borussia M'gladbach
  • 1 : 0
    0 : 0
  • 1. FC Kaiserslautern

Bundesliga

10.09.2011 - 17:28 Uhr


Arbeitssieg für Gladbach

Gladbach gegen Lautern: Beide nehmen sich viel vor, die Partie verliert aber zunehmend an Geschwindigkeit, große Torchancen haben beide Mannschaften in der ersten Hälfte nicht. Hier duellieren sich Gladbachs Thorben Marx (r.) und Lauterns Oliver Kirch

In der 58. Minute erzielt Juan Arango mit einer sehenswerten Direktabnahme das Tor des Tages

Lautern, hier Trainer Marco Kurz findet bis zum Schluss kein Mittel gegen die stabile Defensive der Hausherren und muss weiter auf den ersten Saisonsieg warten

Die Borussia freut sich über einen verdienten Arbeitssieg

Mönchengladbach - Borussia Mönchengladbachs beeindruckender Höhenflug in der Bundesliga hält an. Die "Fohlen" kamen beim 1:0 gegen den kriselnden 1. FC Kaiserslautern zu einem hart erkämpften Arbeitssieg und setzten sich damit in der oberen Tabellenregion fest. Für die weiter sieglosen "Roten Teufel" dagegen hat mit weiter nur zwei Punkten schon nach fünf Spieltagen der Abstiegskampf begonnen.
Juan Arango erzielte in der 58. Minute mit einer Direktabnahme das Tor des Tages und sorgte dafür, dass die 0:1-Niederlage der Gladbacher bei Pokalsieger Schalke 04 vor der Länderspielpause nicht mehr als ein Ausrutscher war. Mit zehn Punkten hat Gladbach schon jetzt die Ausbeute der gesamten vergangenen Hinrunde erreicht.

Die Zuschauer im Borussia-Park sahen über 90 Minuten feldüberlegene Gastgeber. Dabei knüpfte Gladbach jedoch nur selten an die starken Leistungen zu Saisonbeginn an und fand gegen die kompakte FCK-Defensive kaum ein Mittel. Lautern suchte sein Glück immer wieder in Kontern, wobei die zuletzt kritisierte Abwehr sich stark verbessert zeigte.

Temporeicher Beginn

Hoch her ging es vor allem in der Anfangsphase, als die Gastgeber gleich zwei gute Gelegenheiten hatten. Rückkehrer Igor de Camargo ließ das FCK-Duo Martin Amedick und Rodnei ins Leere laufen, sein Schuss aus fünf Metern wurde jedoch zur Ecke abgelenkt (4.). Fünf Minuten später spielte Mike Hanke den mitgeeilten Marco Reus frei, der jedoch ebenfalls in letzter Sekunde von einem Lauterer Abwehrspieler entscheidend gestört wurde.

Anschließend schalteten beide Teams einen Gang zurück. Lautern befreite sich zwar zunehmend vom Druck und gestaltete das Spiel offener, ohne jedoch selbst zu klaren Torchancen zu kommen. Die beste Gelegenheit vergab Itay Shechter, der in der 30. Minute immerhin bis in den Fünfmeterraum vordrang, dann aber mit einem ungenauen Pass die Möglichkeit aus der Hand gab.

Reus in der Startelf

Bei der Borussia stand der angeschlagene Reus, dessen Einsatz bis zuletzt fraglich gewesen war, in der Startelf. Im Sturm ersetzte der genesene de Camargo den Argentinier Raul Bobadilla. Gleich drei Änderungen gab es beim FCK: Konstantinos Fortounis übernahm die Position des zum HSV abgewanderten Ivo Ilicevic auf der linken Seite. Zudem rückten Richard Sukuta-Pasu und der Ex-Gladbacher Oliver Kirch für Clemens Walch und Pierre de Wit in die Startelf.

Nach der Pause fanden die Platzherren zunächst zwar nur mühsam ins Spiel, gingen aber trotzdem nach einer knappen Stunde in Führung. Eine Flanke von Außenverteidiger Tony Jantschke setzte Arango aus wenigen Metern unhaltbar für Kevin Trapp ins Netz.

Die beste FCK-Chance zum Ausgleich hatte kurz danach Christian Tiffert, der mit einem sehenswerten Fallrückzieher am glänzend parierenden Torhüter Marc-Andre ter Stegen scheiterte (62.). Auf der Gegenseite scheiterte der eingewechselte Bobadilla frei vor Trapp (72.).

Twitter

Tabelle
Ab ins Stadion

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH