offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

5. Spieltag

10.09.2011 | 15:30 Uhr

vfb.png h96.png
  • VfB Stuttgart
  • 3 : 0
    1 : 0
  • Hannover 96

14.09.2011 - 10:19 Uhr


"Eine Riesenfreude, wieder auf dem Platz zu stehen"

Zum Zuschauen verdammt: Im Mai schleppte sich Timo Gebhart noch auf Krücken und mit bandagiertem Fuß in die Mercedes-Benz Arena

Zwei Bänderrisse im Sprunggelenk machten eine Operation erforderlich. Damit war die vergangene Spielzeit für ihn (l.) bereits im April beendet

Gegen Hannover 96 feierte der Mittelfeldspieler (r.) nun sein Comeback in der Bundesliga

Die Einwechslung bedeutete den 65. Bundesliga-Einsatz für den gebürtigen Memminger

Stuttgart - Der fünfte Bundesliga-Spieltag brachte ein lange erwartetes Comeback: Als Stuttgarts "Power-Dribbler" Timo Gebhart nach langer Verletzungspause gegen Hannover 96 in der 78. Minute eingewechselt wurde, bebte die Mercedes-Benz Arena.
Der Mittelfeldakteur war seit April krank gemeldet. Die Operation am Sprunggelenk hat er aber inzwischen überstanden, jetzt tastet sich Gebhart wieder an seine alte Form heran. bundesliga.de sprach mit dem überglücklichen Spieler über seine Rückkehr.

bundesliga.de: Herr Gebhart, Ihre monatelange Leidenszeit ist vorüber, gegen Hannover 96 durften Sie für zwölf Minuten wieder auf den Platz. Wie fühlen Sie sich nach dem Comeback?

Timo Gebhart: Ich bin einfach nur überglücklich. Es ist ein tolles Gefühl wieder auf dem Platz zu stehen und der Mannschaft helfen zu dürfen. Und dass wir gewonnen haben, macht das Ganze nur noch umso schöner.

bundesliga.de: 3:0 gegen Hannover gewonnen - wie bewerten Sie den Sieg?

Gebhart: Gerade nach den zwei Niederlagen zuletzt waren heute drei Punkte Pflicht, um stabil in die nächsten Spiele zu gehen. So muss es jetzt weitergehen und nächsten Freitag in Freiburg müssen wir einfach die Leistung von Hannover wiederholen.

bundesliga.de: Herrscht im Stuttgarter Lager keine Nervosität vor dem Spiel?

Gebhart: Nein, wir waren eigentlich ganz entspannt. Wir wissen, was wir können und halten alle gut zusammen. Und das haben wir gegen Hannover auch eindrucksvoll bewiesen.

bundesliga.de: Zurück zu Ihrer Geschichte: Wochenlang hat man Sie nicht spielen sehen, Sie waren schwer am Fuß verletzt und jetzt endlich das Comeback. Wie zermürbend war für Sie die Zeit des Wartens?

Gebhart: Wer mich kennt, der weiß, dass Geduld nicht meine große Stärke ist. Deswegen war es einfach eine Riesenfreude für mich, wieder auf dem Platz zu stehen. Jetzt kann es so weitergehen.

bundesliga.de: Was erwarten Sie sich von den nächsten Wochen?

Gebhart: Ich möchte einfach immer näher an die Stammelf heranrücken und werde so lange Gas geben, bis ich wieder von Anfang an spiele.

bundesliga.de: Fühlen Sie sich schon wieder fit für die vollen 90 Minuten?

Gebhart: Ich fühle mich gut. Auf der anderen Seite weiß Trainer Bruno Labbadia natürlich ganz genau, wie er mich einzusetzen hat. Und darauf vertraue ich. Außerdem werde ich mir meine Fitness über die Spiele holen müssen. Das geht dann schrittweise.

bundesliga.de: Der nächste Gegner SC Freiburg hat in München mit 0:7 verloren. Ist das ein Vor- oder Nachteil für den VfB?

Gebhart: Das wird sich zeigen. Für das Selbstvertrauen der Freiburger war das sicherlich nicht förderlich. Auf der anderen Seite kann so eine Pleite auch eine Trotzreaktion zur Folge haben. Da heißt es abwarten, in einem Derby weiß man nie, was kommt.

Das Interview führte Jens Fischer

Twitter

Tabelle
Ab ins Stadion

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH