offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

4. Spieltag

27.08.2011 | 18:30 Uhr

b04.png bvb.png
  • Bayer 04 Leverkusen
  • 0 : 0
    0 : 0
  • Borussia Dortmund

29.08.2011 - 14:41 Uhr


"Dann kommen die Punkte von alleine"

Letzte Saison brachte Andre Schürrle (3.v.r.) es noch auf 15 Treffer für seinen damaligen Verein Mainz 05. In dieser Spielzeit hat es noch nicht geklappt

Raketen-Schürrle - Die Tracking-Daten verraten: Der 20-Jährige startete gegen den BVB 23 Sprints und 39 schnelle Läufe

Bei den gemeinsamen Einsätzen für die Nationalelf freundete sich der gebürtige Ludwigshafener u.a. mit Lukas Podolski (l.) an

Leverkusen - Das Spitzenspiel des Meisters gegen den Vizemeister hielt, was es versprach. Bayer Leverkusen und Borussia Dortmund lieferten sich ein rassiges Duell auf hohem taktischen Niveau, es gab Torchancen auf beiden Seiten, glänzende Torwartleistungen und Platzverweise.
Nur die Tore fehlten beim 0:0-Unentschieden. Nach dem Spiel stellte sich Bayer-Stürmer Andre Schürrle den Fragen der Medienvertreter.

Frage: Andre Schürrle, Bayer Leverkusen hat gegen Borussia Dortmund im Topspiel des 4. Spieltages 0:0 gespielt. Wie fällt Ihr Fazit aus?

Andre Schürrle: Wir hätten in der 1. Halbzeit, in der wir drückend überlegen waren und richtig gute Torchancen hatten, mit 1:0 oder 2:0 in Führung gehen müssen. Dann gewinnen wir das Spiel vielleicht. Deshalb ärgern wir uns ein bisschen. Nach der roten Karte (gegen Michal Kadlec, Anm. der Red.) wurde es schwer. Wir mussten uns etwas zurückziehen und auf Konter warten. Da hatte Dortmund ein paar Torchancen. Aber wir hätten das Spiel auch gewinnen können. Es war mit Abstand das beste Saisonspiel von uns zur richtigen Zeit gegen einen Topgegner. Auf dieser Leistung können wir aufbauen. Es war ein hochklassiges Spiel. Wir haben viele Torchancen und zwei sehr gute Torhüter gesehen. Wahnsinn, mit was für einem Reflex Bernd Leno den einen Ball von Ivan Perisic gehalten hat.

Frage: Wie zufrieden sind Sie mit dem Saisonstart von Bayer 04 jetzt vor der Länderspielpause?

Schürrle: Das Spiel gegen Dortmund war wie gesagt in dieser Saison mit Abstand unser bestes. Den Weg müssen wir jetzt weiter gehen. Man hat gesehen, dass wir viel drauf haben. Wenn wir so weiterspielen und unsere Leistung bringen, dann werden wir weitere Siege einfahren. Dann kommen die Punkte von alleine, und dann spielen wir auch oben mit.

Frage: Am kommenden Freitag geht es mit der Nationalmannschaft gegen Österreich in der EM-Qualifikation weiter. Auf welcher Position rechnen Sie sich die größten Chancen aus?

Schürrle: Ich kann rechts, links, vorne oder auf der Zehner-Position spielen. Das ist ganz egal. Die Entscheidung liegt beim Bundestrainer. Ich will mich anbieten. Ich habe mich in der letzten Zeit sehr wohl und stark gefühlt und fahre jetzt mit einem guten Gefühl zur Nationalmannschaft.

Frage: Lukas Podolski hat Ihnen bei der Wohnungssuche ein paar Tips gegeben. Könnte das gute Verhältnis zum Kölner leiden, wenn es in der Nationalmannschaft zu einem direkten Duell um einen Platz kommt?

Schürrle: Auf keinen Fall. Wir verstehen uns gut und machen den einen oder anderen Spaß zusammen. Jetzt wohnen wir in der selben Stadt. Der Konkurrenzkampf tut uns und dem ganzen Team gut. Wir können alle nur davon profitieren.

Frage: Mit nur zwei Toren in vier Bundesliga-Spielen hinkt der Torschnitt der "Werkself" sicher noch hinter den Erwartungen zurück. Woran liegt s?

Schürrle: Wir haben noch viel mehr Potenzial gerade in der Offensive, wenn der letzte Pass einmal ankommt, wenn wir das Glück haben. Ich bin mir sicher, dass wir die Spiele auch klarerer gewinnen werden. Die ersten vier Spiele waren sehr enge und harte Spiele. Aber mit der Qualität, die wir vorne haben, werden die Tore kommen.

Frage: Wann gibt es das erste Bundesliga-Tor von Andre Schürrle für Bayer?

Schürrle: Das kommt. Da mache ich mir keinen großen Kopf. Ich bekommen meine Chance, ich fühle mich viel besser. Ich bin zuversichtlich, dass es bald so weit ist.

Frage: Unter der Woche wurden auch die Gruppen der Champions League ausgelost. Bayer trifft auf Chelsea, Valencia und Genk. Wie beurteilen Sie die Gruppe?

Schürrle: Chelsea ist auch für mich ein richtiges Traumlos. Das ist einer meiner Lieblingsvereine. Ich freue mich richtig darauf, in London in einem tollen Stadion zu spielen. Wahrscheinlich kann uns auch Michael Ballack gute Tipps geben. Die Gruppe ist auch mit Valencia und Genk schwer. Aber die Aufgaben sind lösbar. Wir können auch gegen Chelsea und Valencia gewinnen. Aber dann müssen wir eine Topleistung bringen, da muss alles stimmen. Dann können wir auch für eine Überraschung sorgen.

Frage: Nächster Gegner in der Bundesliga ist der FC Augsburg. Was erwarten Sie da für ein Spiel?

Schürrle: Das wird wie jedes Spiel in der Bundesliga sehr schwer. Nichtsdestotrotz sind wir der Champions League-Club und wollen da drei Punkte holen.

Aufgezeichnet von Tobias Gonscherowski

Twitter

Tabelle
Ab ins Stadion

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH