offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

31. Spieltag

23.04.2011 | 18:30 Uhr

bmg.png bvb.png
  • Borussia M'gladbach
  • 1 : 0
    1 : 0
  • Borussia Dortmund

Bundesliga

23.04.2011 - 20:24 Uhr


BVB stolpert in Gladbach

Im Duell der Borussen ist Dortmund zwar favorisiert, doch Mo Idrissou (vorne) macht in der 35. Minute die überraschende Führung für die Hausherren

Anschließend rennt der BVB gegen tief stehende Gladbacher an

Doch am Ende steht die 0:1-Niederlage für den BVB. Gladbach darf im Abstiegskampf wieder hoffen

Mönchengladbach - Spitzenreiter Borussia Dortmund hat sich auf dem Weg zum Gewinn der siebten deutschen Fußballmeisterschaft einen überraschenden Ausrutscher geleistet. Beim Abstiegskandidaten Borussia Mönchengladbach unterlag der BVB am Samstagabend mit 0:1 (0:1) und liegt drei Spieltage vor dem Saisonende nur noch fünf Punkte vor Verfolger Bayer Leverkusen.
Dortmund kann am kommenden Wochenende den Titelgewinn dennoch vorzeitig mit einem Heimsieg gegen den 1. FC Nürnberg klar machen, benötigt allerdings Schützenhilfe. Verfolger Bayer Leverkusen darf beim 1. FC Köln nicht gewinnen.

Idrissou mit dem Tor des Tages

Mohammadou Idrissou (35.) erzielte den Siegtreffer der Gladbacher, die den letzten Tabellenplatz zum ersten Mal seit dem zwölften Spieltag verlassen haben und weiter auf den Klassenerhalt hoffen dürfen. Für die "Fohlen" war es der erste Sieg gegen Dortmund seit knapp viereinhalb Jahren.

Im ausverkauften Borussia-Park erwischten die Gäste den besseren Start. Schon nach 20 Sekunden verfehlte Mario Götze mit einem Kopfball nur knapp das Gladbacher Tor, in der zehnten Minute scheiterte der Nationalspieler mit einem Schuss von der Strafraumgrenze an Torhüter Marc-Andre ter Stegen.

Danach stellte der Tabellenletzte die Räume geschickt zu und störte das Dortmunder Tempo- und Kombinationsspiel schon im Ansatz. Eigene Torgefahr entwickelten die Gastgeber, die auf Abwehrchef Dante (Muskelverhärtung) verzichten mussten, zunächst allerdings nicht. In der 27. Minute hatte Marco Reus dann doch die große Möglichkeit zur Führung auf dem Fuß, nach einer Unaufmerksmakeit in der BVB-Abwehr verfehlte er das Tor aber knapp. Auf der anderen Seite klärte Tony Jantschke nach einem Schuss von Robert Lewandowski für den bereits geschlagenen ter Stegen kurz vor der Linie.

BVB nach dem Seitenwechsel druckvoll

Zehn Minuten vor der Pause gelang Gladbach schließlich die verdiente Führung. Nach einem abgefangenen Querpass von Antonio da Silva behauptete sich Idrissou im Zweikampf gegen BVB-Innenverteidiger Neven Subotic und schoss aus spitzem Winkel ein. Dortmund hatte in der Schlussminute der erste Hälfte durch Lewandowski die Chance zum Ausgleich, doch ter Stegen war zur Stelle (45.).

Nach der Pause erhöhte der Spitzenreiter, der von etwa 20.000 Fans begleitet wurde, den Druck und schnürte die tiefstehenden Gladbacher teilweise in der eigenen Hälfte ein. Allerdings ließen die Gäste die Präzision beim letzten Pass vermissen. Die größte Torgelegenheit der Drangphase hatte der BVB bei einer Standardsituation. Nach einem Eckball verpasste Mats Hummels mit einem Kopfball das Tor nur knapp (55.). Zehn Minuten später hatte der Innenverteidiger auf der Gegenseite Glück. Nach einem Eckball lenkte Hummels den Ball nur knapp am eigenen Tor vorbei, Schlussmann Roman Weidenfeller wäre chancenlos gewesen (65.).

Anschließend rollten die Angriffswellen der Dortmunder weiter, Gladbach konnte sich nur selten befreien. Erst setzte Götze einen Distanzschuss an die Querlatte (67.). Danach scheiterte Mohamed Zidan, der kurz zuvor gemeinsam mit dem von einem Muskelfaserriss genesenen Lucas Barrios eingewechselt worden war, mit einem Kopfball (73.). Knapper war es in der 76. Minute, als ter Stegen einen Schuss von Marcel Schmelzer gerade noch an den Pfosten lenkte. Auch Barrios (84.) fand in ter Stegen seinen Meister.

Twitter

Tabelle
Ab ins Stadion

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH