offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

29. Spieltag

09.04.2011 | 15:30 Uhr

fc_nuernberg.png fcb.png
  • 1. FC Nürnberg
  • 1 : 1
    0 : 1
  • FC Bayern München

Bundesliga

09.04.2011 - 17:29 Uhr


Blackout kostet FC Bayern den Sieg

Der 1. FC Nürnberg empfängt den FC Bayern zum 182. Bayern-Derby und bereits nach fünf Minuten steht es 1:0 für die Gäste aus München - Thomas Müller netzt zur Führung ein

Doch die Bayern verpassen es, vor der Halbzeitpause nachzulegen

Nürnberg gelingt in der 2. Halbzeit dann noch das 1:1

FCB-Stürmer Mario Gomez hat noch das 2:1 auf dem Fuß, doch er scheitert an Keeper Raphael Schäfer

Nürnberg - Der FC Bayern München hat im Kampf um sein Minimalziel in der Bundesliga einen Dämpfer hinnehmen müssen. Nach einem gemeinsamen Blackout von Torhüter Thomas Kraft und Mannschaftskapitän Philipp Lahm erreichte der lange Zeit überlegene deutsche Rekordmeister beim 1. FC Nürnberg nur ein 1:1 (1:0) und verpasste damit die Gelegenheit, Rang 3 und damit die Teilnahme an der Qualifikation zur Champions League abzusichern.
Zudem sah Arjen Robben nach dem Abpfiff wegen Schiedsrichterbeleidigung die Rote Karte. Der "Club" dagegen bleibt nach zuvor zwei Niederlagen mitten im Rennen um einen Platz in der Europa League.

Eigler gedankenschneller als die Bayern

Christian Eigler nutzte in der 60. Minute die Fahrlässigkeit von Kraft und Lahm zum bis dahin kaum für möglich gehaltenen Ausgleichstreffer der Franken, nachdem Nationalspieler Thomas Müller den FC Bayern früh in Führung gebracht hatte (5.).

Vor dem 1:1 spielte Münchens Torhüter einen Ball außerhalb seines Strafraums etwas ungenau zu seinem ebenfalls nicht aufmerksamen Kapitän, Eigler war gedanklich schneller und hob den Ball von der Außenbahn aus 40 Metern über Kraft hinweg ins Tor des FC Bayern. Kurz darauf verhinderte Almog Cohen bei einem Kopfball des eingewechselten Miroslav Klose auf der Linie das 1:2 (68.).

Kraft mit Glück vor der Pause

In zunächst weitgehend einseitigen Spiel hatte der FC Bayern im easyCredit-Stadion gleich seine erste Gelegenheit zur Führung genutzt. Der unaufmerksame Javier Pinola ließ sich von Robben den Ball abluchsen, nach einem Dribbling über 30 Meter spielte der Niederländer elegant Müller frei - und der Nationalspieler ließ sich nicht lange bitten zu Saisontor Nummer zehn. Danach bestimmten die Münchner, die in Nürnberg seit September 2006 nicht mehr gewonnen hatten, das Spiel beinahe nach Belieben.

Dabei hätten auch die Nürnberger früh in Führung gehen können. Robert Mak aber kam nach nicht mal einer Spielminute frei vor Münchnens Torhüter Thomas Kraft nach einer Kopfball-Vorlage von Eigler einen Schritt zu spät. Kraft hätte dem harmlosen "Club" aber schon vor der Pause beinahe den Ausgleich ermöglicht, als er bei einem Befreiungsschlag den Ball so unglücklich traf, dass dieser um ein Haar im Münchner Tor gelandet wäre (39.). Ansonsten traf die Münchner Leihgabe Mehmet Ekici mit einem Freistoß lediglich das Außennetz (8.).

Wenig Gegenangriffe der Nürnberger

Mit zunehmender Spieldauer dominierte freilich der FC Bayern das Spiel und schnürte die Gastgeber in deren Spielhälfte ein. Nach einem Fehlpass Eiglers und einer Vorlage von Müller rettete Philipp Wollscheid in höchster Not gegen Mario Gomez (28.). Die Gegenangriffe des "Clubs" waren rar gesät, bei den wenigen guten Ansätzen oder Gelegenheiten geriet das Tor von Kraft zunächst auch nicht in Gefahr, obwohl die Münchner Abwehr auch nicht immer souverän wirkte. In der nächsten Woche wird dort Holger Badstuber nach der fünften Gelben Karte gegen Leverkusen fehlen.

Pech für Nürnberg: In der 33. Minute musste Spielgestalter Ilkay Gündogan verletzt vom Platz, für ihn kam Jens Hegeler - und es sah auch nach der Pause zunächst nicht danach aus, als ob die Gastgeber ins Spiel zurückfinden würden. Nach einer Stunde aber halfen Kraft und Lahm dann unfreiwillig nach. Danach wogte die Begegnung hin und her, nun war Leidenschaft im Spiel, Mario Gomez aber versäumte es in der 77. Minute, aus drei Metern den Ball im Nürnberger Tor unterzubringen.

Twitter

Tabelle
Ab ins Stadion
Tippspiel
Tabellenrechner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH