Spieltag & Spielplan

Bundesliga

21.03.2011 - 15:24 Uhr


1899 will den dritten HSV-Streich landen

Der HSV hat beide Spiele bei Hoffenheim verloren - mit einem Torverhältnis von 1:8. Hoffenheim ist neben Fortuna Köln (nur ein Spiel) das einzige Bundesliga-Team, bei dem die "Rothosen" noch keinen Punkt holten.

  • Zudem sind die "Rothosen" das einzige Team, gegen das die Sinsheimer in der Bundesliga zuhause mehr als ein Mal gespielt und alle Heimspiele gewonnen haben.

  • Hamburg erzielte beim Sieg gegen Köln in der ersten Hälfte mehr Tore (vier) als in den zwölf Ligaspielen zuvor in der ersten Halbzeit zusammen (drei).

  • Hoffenheim hat nur eins der letzten sechs Bundesliga-Spiele gewonnen (ein Remis, vier Niederlagen), das aber ausgerechnet gegen den Tabellenprimus Dortmund (1:0).

  • Hamburg hat nur eins der letzten vier Bundesliga-Auswärtsspiele gewonnen (ein Remis, zwei Niederlagen).

  • Im einen Spiel sechs Gegentore kassiert, im nächsten sechs geschossen, das gab es für den HSV in der Bundesliga zuvor noch nie. Zuletzt "gelang" es Bochum: im Mai 1997 (2:6 gegen Gladbach, 6:0 gegen St. Pauli).

  • Im Hinspiel saßen Marco Pezzaiuoli und Michael Oenning noch als Co-Trainer auf der Bank, heute sind sie die Chefs ihrer Teams.

  • Ryan Babel war in seinen acht Liga-Einsätzen für 1899 an keinem Tor direkt beteiligt.

  • Mladen Petric erzielte sieben der letzten 15 HSV-Tore in der Bundesliga. In fünf der letzten sechs Spiele, in denen der HSV traf, war Petric unter den Torschützen.

  • Vedad Ibisevic steht vor seinem 100. Bundesliga-Spiel. Mit 37 Treffern für 1899 ist er der beste Bundesliga-Torschütze des Vereins.

Weitere Artikel
#Spielplan
Stats&Facts
Saison

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH