offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

26. Spieltag

12.03.2011 | 15:30 Uhr

s04.png efm.png
  • FC Schalke 04
  • 2 : 1
    1 : 0
  • Eintracht Frankfurt

Bundesliga

12.03.2011 - 17:21 Uhr


Charisteas' Blitztor rettet Schalke

Viele Schalker Fans zeigen, dass sie hinter ihrem Coach stehen

In der 45. Minute wird es dann dramatisch: Fährmann patzt und foult Raul, Jurado verwandelt den Elfmeter sicher

Nach einer Vielzahl Schalker Chancen schafft Georgios Tzavellas den glücklichen Ausgleich mit einem Schuss aus der eigenen Hälfte - diesmal hatte Neuer gepatzt

Angelos Charisteas (2.v.l.) sichert Schalke nur Sekunden nach seiner Einwechslung doch noch die drei Punkte

Gelsenkirchen - Schalke 04 ist auch in der Bundesliga wieder erfolgreich. Die "Königsblauen" besiegten Eintracht Frankfurt dank eines Treffers des 30 Sekunden zuvor eingewechselten griechischen Stürmers Angelos Charisteas (84.) mit 2:1 (1:0) und setzten sich damit fünf Punkte von den Hessen ab.
Georgios Tzavellas (70.) beendete mit einem Treffer aus der eigenen Hälfte nach 793 Minuten mit dem Treffer zum zwischenzeitlichen 1:1 die Torflaute der Frankfurter, aber nach der neuerlichen Niederlage zeigt die Tendenz weiter bergab.

Fährmann patzt vor der Pause

Schalke profitierte beim 1:0 von einer Unaufmerksamkeit seines ehemaligen Torhüters Ralf Fährmann, der sich von Raul den Ball wegspitzeln ließ. Der Keeper holte den Spanier im Strafraum von den Beinen, Jose Manuel Jurado verwandelte den Elfmeter (45.+1).

Der Vizemeister steigerte sich nach durchwachsenen ersten 45 Minuten erst in der zweiten Hälfte. Viele Ungenauigkeiten auf beiden Seiten prägten vor der Pause das Geschehen, das sich fast ausschließlich im Mittelfeld abspielte. Eingreifen musste zunächst nur Schalkes Torwart Manuel Neuer. Erst prüfte ihn sein ehemaliger Teamkollege Halil Altintop (19.), dann versuchte es Caio mit einem Freistoß aus fast 30 Metern (28.).

Schalke verpasst die frühe Entscheidung

Fährmann blieb weitgehend beschäftigungslos. Nur einmal hatte er Glück, als Jurado eine zu kurze Abwehr nicht nutzen konnte (32.). Nach der Pause verhinderte Fährmann allerdings gegen die allein auf ihn zulaufenden Mario Gavranovic (50.), Atsuto Uchida (58.) und Jefferson Farfan (66.) einen höheren Rückstand.

Magath musste den gesperrten Benedikt Höwedes und den weiter angeschlagenen Klaas-Jan Huntelaar ersetzen. Sein Kontrahent Skibbe musste kurzfristig auf Kapitän Patrick Ochs (Bänder- und Kapselriss im linken Sprunggelenk) verzichten. Den erfolglosen Torjäger Theofanis Gekas, der den letzten Eintracht-Treffer beim 1:0 gegen Borussia Dortmund am 18. Dezember 2010 erzielt hatte, ließ er bis zur 63. Minute auf der Bank. Die Einwechslung Magaths von Charisteas, Griechenlands EM-Held von 2004, in der 83. Minute erwies sich indes als Glücksgriff.

Twitter

Tabelle
Tippspiel
Tabellenrechner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH