offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

23. Spieltag

19.02.2011 | 15:30 Uhr

hof.png koe.png
  • 1899 Hoffenheim
  • 1 : 1
    0 : 0
  • 1. FC Köln

Bundesliga

19.02.2011 - 17:24 Uhr


Köln erobert Punkt gegen Hoffenheim

Köln um Kapitän Lukas Podolski ist zunächst die bessere Mannschaft.

Doch sein Sturmkollege Milivoje Novakovic (l.) erzielt in der 48. Minute ein unglückliches Eigentor

Die "Geißböcke" geben sich nicht auf - Youssef Mohamad gelingt in der 69. Minute der Ausgleichstreffer

Sinsheim - Der 1. FC Köln bleibt weiter eine der Rückrunden-Überraschungen in der Bundesliga: Das Team von Trainer Frank Schaefer erkämpfte sich bei 1899 Hoffenheim ein 1: 1 (0:0) und sammelte in den letzten drei Partien sieben Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.
Zunächst verhalf ausgerechnet Kölns Torjäger Milivoje Novakovic (48.) den Gastgebern durch ein Eigentor zur Führung, doch Youssef Mohamad (69.) glich noch aus.

Rensing zeigt starke Leistung

Trotz des deutlichen Aufwärtstrends in der Rückrunde bleiben die Rheinländer, die seit dem 21. November 2010 (1:0 beim VfB Stuttgart) auf ihren zweiten Saisonsieg in der Fremde warten, das auswärtsschwächste Team der Bundesliga. Hoffenheim verpasste seinen sechsten Heimsieg der laufenden Runde und dümpelt weiter im Niemandsland der Tabelle.

Vor den Zuschauern in der Rhein-Neckar-Arena bewahrte Torhüter Michael Rensing die Kölner in der ersten Halbzeit vor einem Rückstand. Der frühere Bayern-Profi konnte sein ganzes Können binnen weniger Momente gleich zwei Mal eindrucksvoll unter Beweis stellen. Zunächst parierte Rensing einen Kopfball von Hoffenheims Angreifer Vedad Ibisevic aus zwei Metern dank eines Reflexes in Weltklassemanier und lenkte auch den anschließenden Kopfball des Bosniers an den Pfosten (28.).

Köln zunächst besser

Die Kölner, bei denen der Portugiese Petit im Mittelfeld Adam Matuschyk (Bänderriss) ersetzte, fanden nach einem zerfahrenen Beginn zunächst besser ins Spiel. Nach einer schönen Einzelleistung von Kapitän Lukas Podolski verpasste Novakovic nur knapp die Hereingabe (8.) des Nationalspielers.

Die Hoffenheimer, die auf Edson Braafheid (Rotsperre) und Tobias Weis (Fußbruch) verzichten mussten, übernahmen erst Mitte der ersten Halbzeit die Initiative, leisteten sich im Spielaufbau aber viele Fehlpässe. Chancen ergaben sich in einer durchwachsenen Partie aber trotzdem. Aus einem Patzer von Kölns Außenverteidiger Miso Brecko vermochte Ibisevic (19.) kein Kapital zu schlagen und scheiterte an Rensing.

Hoffenheim verpasst nachzulegen

Nach dem Wechsel gelang den Kraichgauern ein Auftakt nach Maß, als Novakovic einen Freistoß von Sebastian Rudy aus halblinker Position unglücklich ins eigene Tor lenkte. Im Anschluss suchten die nun stark aufspielenden Gastgeber die Entscheidung und forcierten den Druck. Doch Ibisevic klebte weiter das Pech an Schuhen: Zunächst fand er erneut seinen Meister in Rensing (52.) und scheiterte nach gut einer Stunde am Pfosten.

Quasi im Gegenzug nutzte Mohamad mit seinem zweiten Saisontor eine Unachtsamkeit in der Hoffenheimer Deckung zum Ausgleich. Novakovic hatte in der 73. Minute den Sieg auf dem Kopf, doch 1899-Keeper Tom Starke parierte glänzend.

Twitter

Tabelle
Ab ins Stadion

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH