Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein besseres Online Erlebnis anbieten zu können. Indem Sie "OK" anklicken ohne Ihre Cookie Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung Cookies zu verwenden. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien, sofern Sie weitere Informationen wünschen. OK
Spieltag & Spielplan

Bundesliga

27.12.2010 - 07:14 Uhr


HSV empfängt Lieblingsgegner

Die "Rothosen" gewannen gegen keinen anderen Bundesligisten öfter als gegen Eintracht Frankfurt (40 Mal, wie gegen Stuttgart).

  • Der HSV ist seit sechs Bundesliga-Spielen gegen die Eintracht ungeschlagen (vier Siege).

  • Frankfurt konnte zuletzt vor über zwölf Jahren beim HSV gewinnen (Nov. 1998 mit 1:0) - seither gab es sechs Niederlagen in acht Partien bei den Hamburgern.

  • Wären alle Spiele nach 45 Minuten abgepfiffen worden, wäre der HSV mit 15 Punkten Tabellenletzter.

  • Eine Pleite gegen Frankfurt wäre die 150. Bundesliga-Heimniederlage für den HSV.

  • Trotz Gekas: In den vergangenen sieben Spielen gelangen der Eintracht nur vier Treffer, gleich vier Mal blieben die Hessen torlos.

  • Der HSV ist das zweikampfstärkste Team der Liga (53,5 Prozent gewonnene Duelle).

  • Frankfurt holte nur einen Punkt aus den letzten drei Gastspielen.

  • Der HSV feierte erstmals seit Herbst 2007 zwei Bundesliga-Auswärtssiege in Folge und könnte mit einem Sieg über Frankfurt erstmals in dieser Saison drei Siege in Serie verbuchen.

  • Theofanis Gekas traf bei allen acht Eintracht-Siegen in dieser Spielzeit - ohne Gekas-Tor konnte Frankfurt noch nicht siegen. Mit 14 Toren ist er zweitbester Bundesliga-Torjäger.

  • HSV-Kapitän Heiko Westermann verpasste noch keine Saisonminute und ist mit 72,8 Prozent gewonnenen Duellen bester Zweikämpfer der Liga.

  • Frankfurts Halil Altintop ist seit 1.477 Minuten (über 24 Stunden!) ohne Liga-Tor. Allerdings traf Altintop im DFB-Pokal diese Saison bereits gegen den HSV.

  • David Jarolim (HSV) und Pirmin Schwegler (FRA, beide fünfte Gelbe) sind gesperrt.

  • Hamburgs Gojko Kacar und Frankfurts Martin Fenin könnten beide ihr jeweils 75. Spiel im deutschen Oberhaus bestreiten.

  • Alexander Meier bestritt 2003/04 vier Bundesliga-Spiele für den HSV. Er traf schon fünf Mal für die Eintracht gegen seinen Ex-Club, häufiger als gegen alle anderen Teams.

Weitere Artikel
Tabelle
Interviews
Statistik
Stats&Facts
Saison

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH