offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

18. Spieltag

15.01.2011 | 18:30 Uhr

s04.png hsv.png
  • FC Schalke 04
  • 0 : 1
    0 : 0
  • Hamburger SV

Bundesliga

15.01.2011 - 20:00 Uhr


Van Nistelrooy beschert HSV Traumstart

Jefferson Farfan (l.) schlägt eine Flanke, Dennis Aogo springt dazwischen

Klaas-Jan Huntelaar ist per Kopf zu Stelle - doch in der ersten Halbzeit geht der Ball nicht ins Netz

Auch nach dem Seitenwechsel steht die Begegnung auf des Messers Schneide

In der 53. Minute bugsiert Ruud van Nistelrooy den Ball zum 1:0 für die Gäste in die Maschen

Es ist das sechste Saisontor von "Van the Man"

Am Ende bleibt es der einzige Treffer der Partie - und der HSV bejubelt einen 1:0-Erfolg

Gelsenkirchen - Ruud van Nistelrooy hat dem Hamburger SV einen Start nach Maß in die Rückrunde beschert. Der Stürmerstar erzielte das Siegtor zum 1:0 (0:0) beim Vizemeister Schalke 04.
Mit seinem sechsten Saisontor (53.) nach einer Flanke von Guy Demel verschaffte van Nistelrooy dem HSV wieder Anschluss an die Europapokal-Plätze. Gleichzeitig stoppte er die Aufholjagd der Schalker, die nach fünf Pflichtspielsiegen in der heimischen Arena erstmals wieder als Verlierer vom Platz gingen. Für Nationaltorwart Manuel Neuer war es nach 527 Minuten das erste Gegentor in einem Heimspiel.

Moritz klärt auf der Linie

Schalke bemühte sich zwar, mit schnellem Direktspiel an die starken Leistungen zum Ende der Hinrunde anzuknüpfen. Die ersten klaren Torchancen hatten aber die Hamburger. Änis Ben-Hatira tauchte plötzlich völlig frei vor Neuer auf, der glänzend parierte (9.).

Ruud van Nistelrooy bugsierte den Ball mit der Brust aus kurzer Distanz knapp über die Latte (10.). Als Jonathan Pitroipa nach einem Duell mit Neuer im Strafraum zu Boden ging, ließ Schiedsrichter Knut Kircher zu Recht weiterspielen (12.).

Nach einer Ecke von Ze Roberto hatte Gojko Kacar Pech, dass der Schalker Christoph Moritz für den schon geschlagenen Neuer auf der Linie rettete (26.).

Draxler schreibt Geschichte

Auf der Gegenseite prüfte Ze Roberto unfreiwillig seinen Keeper Frank Rost, der mit einer Glanzparade die Schalker Führung verhinderte (28.). Das Hamburger 1:0 hatte kurz nach der Pause bereits Eljero Elia auf dem Fuß, doch der Niederländer verfehlte knapp das Tor (48.).

Schalke-Trainer Felix Magath ließ zunächst den leicht angeschlagenen Jose Manuel Jurado auf der Bank, auch der im Trainingslager in der Türkei so überzeugende Julian Draxler blieb draußen.

Für Rechtsverteidiger Atsuto Uchida, der mit Japan beim Asien-Cup spielt, rückte wie erwartet Joel Matip ins Team. Sieben Minute vor dem Ende debütierte schließlich der erst 17 Jahre alte Draxler als jüngster Bundesligaprofi der Schalker Bundesliga-Geschichte.

Twitter

Tabelle
Tippspiel
Tabellenrechner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH