Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein besseres Online Erlebnis anbieten zu können. Indem Sie "OK" anklicken ohne Ihre Cookie Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung Cookies zu verwenden. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien, sofern Sie weitere Informationen wünschen. OK
Spieltag & Spielplan

Bundesliga

13.12.2010 - 15:08 Uhr


FCK empfängt seinen Lieblingsgegner

Gegen Köln gewannen die Pfälzer in der Bundesliga die meisten Spiele (35) und erzielten die meisten Tore (139).

  • Während der FCK mit unverändertem Personal in die Rückrunde geht, verstärkte sich Köln durch vier neue Profis, darunter der als neuer Stammkeeper gehandelte Michael Rensing.

  • Beide Vereine konnten in den letzten fünf Spielzeiten ligaübergreifend zum Auftakt der Rückrunde nicht gewinnen (je drei Remis, zwei Niederlagen).

  • Im Oberhaus gewannen die "Geißböcke" gegen Kaiserslautern zuletzt am 16. Dezember 1989 unter Trainer Christoph Daum! Seither gab es aus Sicht der Kölner 18 Niederlagen und fünf Remis.

  • Beim letzten Pflichtspielduell dieser Clubs auf dem Betzenberg schaffte der FCK am letzten Spieltag der Saison 2007/08 durch ein 3:0 gerade noch den Klassenerhalt - in Liga zwei! Die Kölner standen vor dieser Begegnung bereits als Bundesliga-Aufsteiger fest.

  • In der Hinrunde gewannen die Lauterer in Köln mit 3:1. Lakic erzielte zwei Treffer, Kölns Mohamad griff nach 87 Sekunden zur Notbremse und flog vom Platz (Liga-Rekord).

  • Lautern und Köln sind die einzigen Teams, die in dieser Saison noch kein Tor nach einem Konter erzielen konnten.

  • Die Kurz-Elf traf bereits sieben Mal in der Anfangsviertelstunde und damit häufiger als jeder andere Bundesligist. Die Mannschaft von Coach Schaefer dagegen musste bereits sechs Gegentore in dieser Periode hinnehmen, ebenfalls Höchstwert ligaweit.

  • Neben den Stuttgartern haben die "Roten Teufel" die meisten Kopfballtore auf der Habenseite (acht) - die "Geißböcke" dagegen mussten bereits neun Gegentore auf diese Art hinnehmen, nur zwei Teams mehr.

  • FCK-Trainer Kurz muss auf Christian Tiffert (fünf Gelbe Karten) verzichten, der mit zehn Assists der beste Vorbereiter der Hinrunde war. Alexander Bugera fehlt aufgrund einer Gelb-Rot-Sperre.

Weitere Artikel
Tabelle
Interviews
Statistik
Stats&Facts
Saison

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH