Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein besseres Online Erlebnis anbieten zu können. Indem Sie "OK" anklicken ohne Ihre Cookie Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung Cookies zu verwenden. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien, sofern Sie weitere Informationen wünschen. OK
Spieltag & Spielplan

Bundesliga

18.11.2010 - 09:22 Uhr


Heimkomplex auf dem Kiez

Die Hanseaten sind der einzige aktuelle Bundesligist, der eine negative Heimbilanz aufweist - nur 40 von insgesamt 125 Heimspielen konnten sie für sich entscheiden (40 Remis, 45 Niederlagen).

  • 2001/02 trafen beide Teams in der Bundesliga letztmals aufeinander. In Wolfsburg gab es ein 1:1, in Hamburg einen 3:1-Heimerfolg - Holger Stanislawski stand in beiden Partien auf dem Feld. Eine Etage tiefer (inklusive 2. Liga Nord) konnte der VfL nur eine von zehn Partien gegen die Hanseaten gewinnen (vier Niederlagen, fünf Remis).

  • St. Pauli schickte 1974/75 den VfL in die Drittklassigkeit - der Kiez-Club gewann am 37. Spieltag mit 3:2 bei den "Wölfen". In der Hinrunde hatten die Hanseaten ihren höchsten Sieg im deutschen Profifußball gefeiert (10:2).

  • Mit einem Sieg hätte St. Pauli schon mehr "Dreier" auf dem Konto (fünf) als in ihrer kompletten letzten Bundesliga-Saison 2001/02 (vier).

  • Wolfsburg gewann nur eins der letzten acht Auswärtsspiele in der Bundesliga (zwei Remis, fünf Pleiten). Den einzigen "Dreier" in der Fremde gab es beim Hamburger SV (3:1).

  • St. Pauli stellt mit nur zwölf Toren den schwächsten Angriff der Liga. Seit 265 Minuten sind die Kiez-Kicker ohne Tor im Oberhaus.

  • Die Stanislawski-Elf holte als einziges Team keinen Punkt in den letzten vier Ligaspielen.

  • 18 der 20 Saisontore des VfL gehen auf das Konto des magischen Dreiecks Dzeko (acht), Diego (drei) und Grafite (sieben).

  • Edin Dzeko und Grafite schossen zusammen mehr Tore (15) als der gesamte Kader der Paulianer (zwölf).

Weitere Artikel
Tabelle
Statistik
Stats&Facts
Saison

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH