Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein besseres Online Erlebnis anbieten zu können. Indem Sie "OK" anklicken ohne Ihre Cookie Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung Cookies zu verwenden. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien, sofern Sie weitere Informationen wünschen. OK
Spieltag & Spielplan

Bundesliga

11.09.2010 - 17:26 Uhr


Helmes rettet Punkt in Hannover

Michael Ballack sah in der 4. Spielminute die Gelbe Karte

Hannover - Nationalspieler Patrick Helmes hat Bayer Leverkusen vor einer weiteren Niederlage bewahrt. In der 90. Minute war der Angreifer zum 2:2 (0:1)-Endstand bei Hannover 96 erfolgreich.

Die Werkself machte einen 0:2-Rückstand wett. Allerdings muss Leverkusen eventuell länger auf Michael Ballack verzichten. Der Nationalmannschaftskapitän wurde in der 31. Minute verletzt ausgewechselt, zuvor war er länger am linken Knie behandelt worden.

Pogatetz sieht Gelb-Rot

Bereits vor Ballacks Auswechslung war Hannover durch Didier Ya Konan (20.) in der AWD-Arena in Führung gegangen. Der Wermutstropfen folgte jedoch 16 Minuten später, als Innenverteidiger Emanuel Pogatetz wegen wiederholten Foulspiels mit Gelb-Rot vom Platz musste. Kurz nach dem Wechsel erhöhte Mohammed Abdellaoue (50.) auf 2:0, Eren Derdiyok (62.) verkürzte kurz nach seiner Einwechslung. In der 90. Minute war Helmes per Freistoß zum 2:2 erfolgreich.

Gäste-Trainer Jupp Heynckes hatte seine Startelf, die vor der Länderspielpause gegen Gladbach 3:6 unter die Räder geraten war, auf drei Positionen verändert. Manuel Friedrich spielte für Stefan Reinartz in der Innenverteidigung, und Sidney Sam rückte für den erkrankten Tranquillo Barnetta in die Mannschaft. Im Sturm ersetzte Patrick Helmes den Schweizer Nationalspieler Derdiyok.

Hannover zunächst besser

Die erhoffte Sicherheit kam zunächst dennoch nicht auf. Bayer leistete sich Fehlpässe in Serie und kam mit dem aggressiven Pressing der Niedersachsen nicht zurecht. Ein Freistoß von Ballack (12.) war die einzige Chance der ersten Halbzeit. Das Gegentor fiel dennoch völlig unerwartet, als Ya Konan bei seinem zweiten Saisontreffer einen Fehler von Sami Hyypiä eiskalt ausnutzte.

Hannover legte nach der Führung seine Zurückhaltung ab und spielte munter nach vorn. Abdellaoue (27.) und Sergio Pinto (28.) hatten gute Chancen zum 2:0. Bayer fing sich erst nach dem Platzverweis wieder, doch zwingende Torchancen blieben aus.

Joker sticht

Nach dem Wechsel drückte 96 mächtig auf das Tempo. Pinto (47.) und Moritz Stoppelkamp (49.) hätten bereits für eine Vorentscheidung sorgen können. Sekunden später erzielte Abdellaoue nach einem Eckstoß nahezu unbedrängt sein zweites Saisontor.

Heynckes wechselte in Derdiyok einen dritten Stürmer ein, der kurz darauf aus elf Metern ungehindert den Rückstand verkürzte. Hannover beschränkte sich völlig auf das Konterspiel, Bayer ließ jedoch trotz Überzahl lange Zeit Kreativität vermissen.

Weitere Artikel
Tabelle
Interviews
Statistik
Stats&Facts
Saison

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH