offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

2. Spieltag

27.08.2010 | 20:30 Uhr

logos_80x80_fc-kaiserslautern.png fcb.png
  • 1. FC Kaiserslautern
  • 2 : 0
    2 : 0
  • FC Bayern München

Bundesliga

27.08.2010 - 22:28 Uhr


Der FCK überrumpelt die Bayern!

Ivo Ilicevic (r.) schoss das 1:0 für den FCK selbst und bereitete das 2:0 vor

Ivo Ilicevic (r.) schoss das 1:0 für den FCK selbst und bereitete das 2:0 vor

Kaiserslautern - Der Betzenberg bebt wieder: Aufsteiger 1. FC Kaiserslautern hat ein traumhaftes Heim-Comeback in der Bundesliga gefeiert und dem FC Bayern München den Schneid abgekauft.
Das Team von Trainer Marco Kurz gewann gegen den Rekordmeister mit 2:0 (2:0) und setzte sich mit sechs Punkten nach zwei Spielen zumindest für 24 Stunden an die Tabellenspitze.

Dagegen musste die Mannschaft von Louis van Gaal die erste Pflichtspiel-Pleite seit dem 0:2 im Champions-League-Finale gegen Inter Mailand im Mai hinnehmen. In der Bundesliga blieb Bayern zum ersten Mal seit elf Monaten ohne Torerfolg.

Bayern überlegen - bis auf 66 Sekunden

Im ausverkauften Fritz-Walter-Stadion sorgten Ivo Ilicevic (36.), der in der Nachspielzeit wegen wiederholten Foulspiels Gelb-Rot sah, und Srdjan Lakic (37.) mit einem Doppelschlag innerhalb von nur 66 Sekunden für den ersten Sieg der "Roten Teufel" gegen die Bayern seit elf Jahren. Lakic nutzte bei seinem dritten Saisontor einen unglückliche Aktion von Holger Badstuber, der den Pass von Ilicevic auf Lakic nicht verhindern konnte.

Das Halbzeitergebnis hatte den Spielverlauf allerdings völlig auf den Kopf gestellt. Die konsternierten Gäste waren mit hängenden Köpfen in die Kabine geschlichen. Denn der "Double"-Gewinner war bis auf die 66 Sekunden in der ersten Halbzeit die deutlich überlegene Elf. "Über 90 Minuten waren wir die überlegene Mannschaft und hatten die besseren Torchancen", sagte Nationalspieler Philipp Lahm. "Es sollte heute nicht sein. Wenn man verliert, hat man einiges falsch gemacht."

Sippel hält die Führung fest

In der 17. Minute hatten die Münchner Fans den Torschrei bereits auf den Lippen, ein direkter Freistoß des agilen Franck Ribery segelte aber knapp über das Tor der Gastgeber. FCK-Keeper Tobias Sippel wäre machtlos gewesen.

Ebenso wie in der 24. Minute, als Thomas Müller nach feinem Doppelpass mit Bastian Schweinsteiger frei vor Sippel auftauchte, aus zehn Metern aber knapp am rechten Pfosten vorbeischoss. "Das war die Schlüsselszene", sagte FCK-Coach Marco Kurz nach dem Spiel.

Nach dem Seitenwechsel konzentrierten sich die "Roten Teufel" auf einige wenige Konter, die Münchner drückten dagegen auf den Anschlusstreffer. Doch Müller fand seinen Meister in Sippel, der einen Schuss des Stürmers aus fünf Metern zur Ecke lenkte (63.).

Olic zurück in der Startelf

Zudem schoss der kurz zuvor eingewechselte Danijel Pranjic aus spitzem Winkel nur um Zentimeter am Tor der Gastgeber vorbei (71.). Auf der anderen Seite köpfte Rodnei nur knapp am Kasten vorbei. Durch die Einwechslung von Toni Kroos für den Kroaten Ivica Olic, der nach überstandener Knieverletzung in der Startelf stand, versuchte van Gaal dann Mitte der zweiten Halbzeit das Zentrum im Mittelfeld zu stärken. Gute Ideen im Aufbauspiel des Rekordmeisters blieben gegen die gut gestaffelten Lauterer dennoch Mangelware.

Bayerns Coach Luis van Gaal lobte die Leidenschaft des Gegners, sieht seine Mannschaft aber auf einem guten Weg. "Wir haben bis zum letzten Pass ein gutes Spiel gemacht"

Marco Kurz stellte vor allem die läuferische Leistung seines Teams heraus. "Wir haben gesagt, an einem Tag ist alles möglich, es muss alles passen - und heute hat vieles gepasst", sagte er - und fasste zusammen: "Es war für uns ein
Wahnsinnsabend."

Twitter

Tabelle
Tippspiel
Tabellenrechner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH