Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein besseres Online Erlebnis anbieten zu können. Indem Sie "OK" anklicken ohne Ihre Cookie Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung Cookies zu verwenden. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien, sofern Sie weitere Informationen wünschen. OK
Spieltag & Spielplan

Bundesliga

26.08.2010 - 08:54 Uhr


Holt der SCF wieder drei Punkte in Nürnberg?

Den letzten Auswärtssieg Freiburgs gab es vor exakt neun Monaten beim 1:0 in Nürnberg (14. Spieltag 2009/10). Seitdem blieben die Breisgauer auswärts zehn Mal ohne Sieg (vier Unentschieden, sechs Niederlagen).

  • In der Bundesliga hat Nürnberg eine negative Bilanz gegen Freiburg (drei Siege, zwei Remis, fünf Niederlagen). In der 2. Bundesliga gewannen die Nürnberger dagegen alle acht Duelle gegen die Breisgauer!

  • Auch im Rückspiel am 31. Spieltag siegten die Freiburger (2:1). Maroh war mit einem Eigentor und dem 1:2-Anschlusstreffer der Auffälligste auf dem Platz. Cisse gelang das zwischenzeitliche 2:0.

  • Vor neun Jahren (2001/02) musste Freiburg am 2. Spieltag ohne Punkte aus Nürnberg nach Hause fahren (0:2). Damals stiegen die Breisgauer am Ende als 16. ab, Nürnberg blieb als 15. drin.

  • Beide Teams gingen am 1. Spieltag mit 1:0 in Führung, konnten am Ende aber nicht gewinnen (Nürnberg 1:1 gegen Gladbach, Freiburg 1:3 gegen St. Pauli).

  • Am 34. Spieltag 1998/99 gewann der SCF zum ersten Mal beim "Club" (2:1). Damit schickten die Breisgauer die Franken in Liga 2 und sicherten sich selbst den Klassenerhalt.

  • Auch 1994 am letzten Spieltag siegte der SCF mit 2:0 in Duisburg und holte zwei Punkte auf den FCN auf, der mit 1:4 in Dortmund verlor und aufgrund der schlechteren Tordifferenz den Gang ins Unterhaus antreten musste.

  • Gegen St. Pauli ließ Freiburg drei Gegentore in den letzten acht Minuten zu. Auch letzte Saison kassierte der SC in der Schlussviertelstunde die meisten Gegentreffer (16).

  • Die Neuzugänge fruchten: Jens Hegeler schoss in seinem ersten Pflichtspiel für die Franken das 1:0 gegen Gladbach. Timmy Simons war mit 75 Prozent der beste Nürnberger Zweikämpfer. Auch Ekici, Schieber und Nilsson standen in der Startelf.

  • Papiss Cisse tritt in Idrissous Fußstapfen: Er schoss vier Treffer in den letzten drei Pflichtspielen. Allerdings gewann Freiburg keines der vier Liga-Spiele, in denen der Senegalese das 1:0 markierte (zwei Remis, zwei Niederlagen).

Weitere Artikel
Tabelle
Statistik
Stats&Facts
Saison

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH