Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein besseres Online Erlebnis anbieten zu können. Indem Sie "OK" anklicken ohne Ihre Cookie Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung Cookies zu verwenden. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien, sofern Sie weitere Informationen wünschen. OK
Spieltag & Spielplan

Bundesliga

26.08.2010 - 08:52 Uhr


Tore satt in der Volkswagen Arena

Keine der acht Begegnungen zwischen beiden Teams endete mit einer Nullnummer. Insgesamt fielen 34 Treffer - somit 4,3 im Schnitt pro Partie.

  • Beim ersten Aufeinandertreffen in der Bundesliga zwischen beiden Teams gab es einen 4:3-Sieg für die "Wölfe", bei dem Martin Petrov gleich vier Mal traf - er ist bis heute der einzige Wolfsburger, dem dies in der Bundesliga gelang.

  • Die Wolfsburger gewannen drei der letzten vier Spiele gegen die Rheinhessen (ein Remis).

  • In der vergangenen Saison war der VfL das torfreudigste Team der zweiten Hälfte - 46 von 64 Toren erzielte der VfL in diesem Abschnitt. Auch der Treffer gegen die Bayern am letzten Freitag fiel nach der Pause.

  • Die "Wölfe" kassierten in der Vorsaison die meisten Gegentore im heimischen Stadion (39) - so viele wie zuletzt der 1. FC Nürnberg 1983/84.

  • In den letzten 35 Heimspielen konnten die "Wölfe"-Fans aber auch Tore ihres Teams bejubeln - letztmals traf der VfL am 4. Mai 2008 gegen den FC Bayern nicht (0:0). Eben jene Bayern hatten auch die letzte längere Heimserie mit Toren, 39 Spiele zwischen November 1986 und April 1989.

  • Die Neuzugänge bei den 05ern haben eingeschlagen: Christian Fuchs, Lewis Holtby, Sami Allagui und Morten Rasmussen gaben 13 der 17 Schüsse gegen den VfB ab. Allagui und Rasmussen erzielten zudem ihr jeweils erstes Bundesliga-Tor.

  • Der Mainzer Neuzugang Lewis Holtby war an drei der vier Pflichtspieltore beteiligt: Im Pokal erzielte er beide Tore, gegen den VfB Stuttgart legte er das erste von Allagui direkt vor.

  • Edin Dzeko erzielte beim 1:2 in München sein 57. Bundesliga-Tor für die "Wölfe" und zog damit mit dem VfL-Rekordschützen Diego Klimowicz gleich.

  • Zvjezdan Misimovic wurde bei den Bayern erstmals in seiner Wolfsburger Zeit nur eingewechselt. Dennoch legte er wieder ein Tor direkt auf - es war in seiner dritten Spielzeit sein insgesamt 32. Assist für den VfL in der Bundesliga.

Weitere Artikel
Tabelle
Interviews
Statistik
Stats&Facts
Saison

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH