Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein besseres Online Erlebnis anbieten zu können. Indem Sie "OK" anklicken ohne Ihre Cookie Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung Cookies zu verwenden. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien, sofern Sie weitere Informationen wünschen. OK
Spieltag & Spielplan

Bundesliga

15.04.2010 - 09:03 Uhr


Wolfsburg jagt Vereinsrekord gegen Werder

Der VfL gewann die letzten drei Liga-Spiele zu Null. Wenn Wolfsburg gegen Bremen wieder gewinnen sollte, ohne einen Gegentreffer zu kassieren, wäre dies ein neuer Bundesliga-Vereinsrekord für die "Wölfe"!

  • Wolfsburg traf in den letzten 20 Bundesliga-Spielen immer ins Netz - Einstellung des Vereinsrekords! Eine derartige Torserie legten in der Bundesliga zuletzt ebenfalls die "Wölfe" hin, als sie 2007/08 ebenfalls in 20 Spielen in Folge trafen. In noch mehr aufeinanderfolgenden Partien traf zuletzt Gegner Werder Bremen in der Saison 04/05 (23).

  • Mit dem 5:1-Heimsieg über Bremen in der Vorsaison konnten die "Wölfe" am 34. Spieltag ihre erste Deutsche Meisterschaft feiern.

  • Gegen Bremen kassierte Wolfsburg sowohl die höchste Heimpleite (2:7 in der Saison 99/00) als auch eine der höchsten Auswärtsniederlagen (1:6 in der Saison 05/06)!

  • Die "Wölfe" verloren nach Führung zuletzt im Dezember 2008 - beim 1:2 in Bremen.

  • Tore beinahe garantiert: Keines der 30 Pflichtspiele zwischen beiden Mannschaften endete mit einer Nullnummer. Zudem fielen in dieser Saison in Partien mit Wolfsburger Beteiligung 109 Tore, bei Bremer Spielen 100.

  • Wolfsburg erzielte ligaweit die meisten Tore in der Schlussviertelstunde (19) - mehr Treffer in diesem Abschnitt gelangen zuletzt Werder Bremen in der Saison 2006/07 (23).

  • Mit 2,0 Punkten im Schnitt pro Spiel ist Lorenz-Günther Köstner der beste Wolfsburger Trainer der Bundesliga-Geschichte. Meistermacher Felix Magath holte in der Vorsaison "nur" 1,8 Zähler pro Spiel. Gegen Thomas Schaaf verlor Köstner als Trainer noch kein Bundesliga-Spiel (ein Sieg, drei Remis).

  • Claudio Pizarro erzielte 131 Bundesliga-Tore und ist damit nur noch zwei Treffer hinter dem aktuell torgefährlichsten Ausländer der Ligageschichte Giovane Elber (133).

  • Edin Dzeko führt mit 19 Treffern erstmals in seiner Bundesliga-Karriere die Torschützenliste an. Mit dem Tor gegen Nürnberg zuletzt fehlt ihm nur noch ein aktueller Bundesligist, gegen den er noch nicht getroffen hat - der SC Freiburg, am 32. Spieltag VfL-Gegner.

Weitere Artikel
Tabelle
Interviews
Statistik
Stats&Facts
Saison

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH