offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

25. Spieltag

06.03.2010 | 15:30 Uhr

svw.png logos_80x80_vfb_stuttgart_1.png
  • SV Werder Bremen
  • 2 : 2
    0 : 2
  • VfB Stuttgart

Bundesliga

01.01.1970 - 01:00 Uhr


Beendet Werder gegen den VfB die Heimkrise?

Bremen holte aus den letzten sechs Liga-Heimspielen nur einen Sieg (zwei Niederlagen, drei Remis). Die Schwaben hingegen feierten mit dem 5:1 in Köln bereits ihren dritten Auswärtssieg in Folge. Das war dem VfB zuletzt im April/Mai der Meistersaison 2006/07 gelungen.
  • Gegen keine andere Mannschaft schossen die Hanseaten in der Bundesliga so viele Tore wie gegen den VfB (150).

  • In der 88. Bundesliga-Begegnung zwischen Bremen und Stuttgart kann Werder mit dem VfB gleichziehen – beide hätten dann jeweils 31 Erfolge gegeneinander auf dem Konto.

  • In den vergangenen zehn Bundesliga-Begegnungen zwischen Bremen und Stuttgart fielen im Schnitt vier Tore pro Spiel. Besonders torreich ging es beim 6:3-Erfolg der Stuttgarter am 8. März 2008 zu. Cacau traf dabei doppelt, Mario Gomez gelang sogar ein "Dreierpack".

  • Vor 122 Spielen verlor Bremen letztmals eine Partie, in der die Hanseaten schon mit zwei Toren Vorsprung geführt hatten - gegen Stuttgart (im Heimspiel am 16. September 2006, Endstand 2:3). Für den VfB war es gleichzeitig das letzte Spiel, in dem die Schwaben einen solchen Rückstand noch in einen Sieg ummünzen konnten.

  • Bremen hat mit 17,0 Prozent die zweitbeste Chancenverwertung der Liga nach den Bayern (17,9 Prozent) und ebenfalls nach dem FCB (54,6 Prozent) die zweithöchste Schussgenauigkeit (52,3 Prozent).

  • Besonders gefährlich ist Werder nach Freistößen - elf Tore erzielte die Schaaf-Elf schon auf diese Weise und ist damit Ligaspitze!

  • Kein anderer Bundesliga-Spieler kann so viele Pflichtspieltore aufweisen wie Claudio Pizarro (20, davon zehn in der Europa League und zehn in der Bundesliga). Naldo ist mit 13 Pflichtspieltreffern der torgefährlichste Abwehrspieler der Liga.

  • Stuttgarts Cacau gelangen sechs Tore in den vergangenen beiden Bundesligapartien - das schaffte zuletzt Robert Vittek in der Saison 2005/06 für den 1. FC Nürnberg.

  • Beim 4:1-Heimsieg gegen Stuttgart im September 2007 stellte Hugo Almeida gleich zwei Rekorde auf. Ihm gelang der schnellste (3. und 4. Minute) und der früheste (4. Minute) "Doppelpack" der Bundesliga-Geschichte.

Twitter

Tabelle
Ab ins Stadion

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH