offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

6. Spieltag

20.09.2009 | 15:30 Uhr

efm.png hsv.png
  • Eintracht Frankfurt
  • 1 : 1
    1 : 1
  • Hamburger SV

Bundesliga

20.09.2009 - 17:22 Uhr


Schwächelnder HSV bleibt an der Spitze

Die Torschützen im Luftduell: Marco Russ (r.) gegen Ze Roberto

Die Torschützen im Luftduell: Marco Russ (r.) gegen Ze Roberto

Der Hamburger SV kann nach der Europa-League-Niederlage in Wien auch in der Bundesliga nicht überzeugen und holt nur einen Punkt bei Eintracht Frankfurt.
Die Mannschaft von Bruno Labbadia kam im Spitzenspiel der Bundesliga nicht über ein 1:1 (1:1) bei Eintracht Frankfurt hinaus. Allerdings bleiben die Hanseaten durch das Remis Tabellenführer und in der Liga ebenso ungeschlagen wie die Hessen unter Coach Michael Skibbe.

Ze Roberto brachte den HSV schon in der achten Minute per Kopf mit seinem dritten Saisontreffer in Führung. Innenverteidiger Marco Russ glich für die Eintracht nach guter Vorarbeit des Ex-Hamburgers Alexander Meier zum 1:1 aus (32.).

Frank Rost wird getunnelt

Bei beiden Toren machten die Schlussleute eine unglückliche Figur. Vor dem Treffer von Ze Roberto konnte Eintracht-Keeper Oka Nikolov einen Freistoß von Nationalspieler Piotr Trochowski nicht festhalten. Beim 1:1-Ausgleich durch Russ wurde HSV-Torhüter Frank Rost getunnelt.

Die frühe Führung gab den Hamburgern drei Tage nach dem 0:3 in der Europa League bei Rapid Wien Sicherheit. Die Gäste waren die bessere Mannschaft, ohne aber wirklich zu überzeugen. Nach einer halben Stunde verpasste Trochowski mit einem Distanzschuss nur knapp die 2:0-Führung. Kurz vor der Pause parierte Nikolov (44.) einen Schuss von Ze Roberto.

Guy Demel rückt in die Starfelf

Im Gegensatz zur Partie in Wien gab es nur eine Veränderung. Für den Tschechen David Rozehnal rückte Guy Demel in die Startelf. Auch Skibbe nahm eine Änderung zum 2:0 beim Aufsteiger SC Freiburg vor. Stürmer Nikos Liberopoulos stand für Zlatan Bajramovic in der Anfangsformation. Der brasilianische Spielmacher Caio saß zunächst erneut nur auf der Bank und wurde nach einer Stunde für Liberopoulos eingewechselt.

Auch nach dem Seitenwechsel war der HSV aktiver. Doch ein Missverständnis in der Frankfurter Abwehr zwischen Alexander Vasoski und Russ konnte der eingewechselte Jonathan Pitroipa nicht ausnutzen (50.). Zudem scheiterte Trochowski an Nikolov.

Twitter

Tabelle
Ab ins Stadion

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH