offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

28. Spieltag

18.04.2009 | 15:30 Uhr

boc.png bvb.png
  • VfL Bochum
  • 0 : 2
    0 : 1
  • Borussia Dortmund

Bundesliga

18.04.2009 - 17:26 Uhr


BVB setzt Erfolgsserie im Revierderby fort

Patrick Owomoyela (M.) lässt sich für sein erstes BVB-Tor feiern

Patrick Owomoyela (M.) lässt sich für sein erstes BVB-Tor feiern

Mit dem vierten Sieg in Folge und dem ersten Erfolg beim VfL Bochum seit zehn Jahren hat Borussia Dortmund seine Chance auf die Europacup-Teilnahme in der kommenden Saison gewahrt.
Mit dem hochverdienten 2:0 (1:0) beim westfälischen Nachbarn verbesserte die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp ihre Zwischenbilanz auf 46 Punkte, während Bochum weiterhin um den Klassenerhalt bangen muss.

Owomoyela und Valdez treffen

Patrick Owomoyela brachte die Gäste mit seinem ersten Saisontreffer in seinem 100. Bundesliga-Spiel in der elften Minute in Führung. Nelson Valdez (54.) machte dann den Erfolg der Schwarz-Gelben im insgesamt 57. Derby zwischen beiden Teams im ausverkauften Bochumer Stadion perfekt.

Die stürmischen Angriffe des VfL zu Beginn der Begegnung entpuppten sich schnell als Strohfeuer. Nach einem Kopfball des ehemaligen Dortmunders Diego Klimowicz (6.) kontrollierte die Borussia mit ihrem starken Mittelfeld die Begegnung.

VfL im Glück

Glück hatte der VfL, als Stanislav Sestak (8.) nach einem Schuss von Tamas Hajnal und einem Fehler seines Torhüters Daniel Fernandes auf der Linie klären musste. Die Dortmunder präsentierten sich bei jedem ihrer Angriffe wesentlich torgefährlicher und kamen durch Owomoyelas Kopfball nach einem Eckball von Alexander Frei zur Führung.

Während Bochum nur sporadisch zu Angriffen kam und sich die wenigen Erfolg versprechenden Szenen zumeist aus Nachlässigkeiten der Dortmunder Abwehr ergaben, bot sich BVB-Kapitän Sebastian Kehl mit einem Distanzschuss die Chance zum zweiten Treffer. Den hatte auch nach einer spektakulären Kombination der völlig freistehende Tamas Hajnal (37.) auf dem Fuß.

Dortmund auch nach der Pause stärker

Nach dem Wechsel bot sich das gleiche Bild, Bochum fand kaum spielerische Mittel gegen die gut organisierte Borussia. So blieb es zunächst bei einem Kopfball von Sestak, der das Dortmunder Tor nur um Zentimeter verfehlte. Ansonsten stellten die Bochumer die Abwehr des Gegners vor keine größeren Probleme.

Hinhören! Die Reaktionen zum Spiel!

Twitter

Tabelle
Tippspiel
Tabellenrechner

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH