offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

28. Spieltag

18.04.2009 | 15:30 Uhr

koe.png logos_80x80_vfb_stuttgart_1.png
  • 1. FC Köln
  • 0 : 3
    0 : 1
  • VfB Stuttgart

Bundesliga

18.04.2009 - 17:23 Uhr


Gomez-Gala gegen Köln

Petit (l.) spitzelt in letzter Sekunde Timo Gebhart (r.) den Ball vom Fuß

Petit (l.) spitzelt in letzter Sekunde Timo Gebhart (r.) den Ball vom Fuß

Der VfB Stuttgart hat seine Siegesserie dank Nationalspieler Mario Gomez in der Bundesliga fortgesetzt und Kurs Richtung Champions League genommen.
Die Schwaben gewannen durch drei Treffer von Gomez (16., 55. und 71.) beim 1. FC Köln 3:0 (1:0) und verbesserten sich durch den vierten Erfolg in Serie zumindest vorübergehend auf den 3. Platz. Die Kölner warten unterdessen seit dem 7. November 2008 auf einen Heimsieg, bleiben trotz der dritten Niederlage in Serie aber im gesicherten Tabellenmittelfeld.

Köln mit dem besseren Start

Im RheinEnergie Stadion erwischten die Gastgeber den besseren Start. Nach einer Ecke von Petit und einem Kopfball von Torjäger Milivoje Novakovic rettete VfB-Abwehrspieler Ludovic Magnin für den geschlagenen Torhüter Jens Lehmann auf der Linie (2.).

Auch in der Folge hatte die Mannschaft von Trainer Christoph Daum leichte Feldvorteile, doch die Gäste waren effektiver und nutzten ihre erste Chance zur Führung. Nach einer sehenswerten Hereingabe von Roberto Hilbert traf Nationalspieler Gomez per Kopf.

Gomez eiskalt

Nach dem Rückstand war der FC zwar bemüht, doch im Spielaufbau leistete er sich zu viele Ballverluste. Zudem kam der letzte Pass in die Spitze häufig nicht an. Die Gäste, bei denen Teamchef Markus Babbel zunächst der selben Mannschaft wie bei den Siegen in Bochum und gegen Hamburg vertraute, konterten aus einer gesicherten Defensive geschickt und hatten durch Hilbert (24.) und Timo Gebhart (36.) noch vor der Pause Möglichkeiten zum 2:0.

Auch nach dem Wechsel war es zunächst eine Begegnung auf mäßigem Niveau. Stuttgart verwaltete den Vorsprung, Köln fehlten meist die spielerischen Mittel, um die Gäste in Verlegenheit zu bringen.

Zwei Fehler von Pedro Geromel und Derek Boateng brachten den VfB endgültig auf die Siegerstraße. Geromel spielte bedrängt von Cacau den Ball schlampig zu Boateng, der ihn dann endgültig an den VfB-Angreifer verlor. Cacau bediente mustergültig Gomez, der aus kurzer Distanz ins leere Tor einzog. Bei seinem dritten Treffer schloss Gomez einen schönen Konter der Stuttgarter ab.

Hinhören! Die Reaktionen zum Spiel!

Twitter

Tabelle
Ab ins Stadion

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH