offizielle Webseite

Liveticker

Spieltag & Spielplan

2. Spieltag

23.08.2008 | 15:30 Uhr

bsc.png arb.png
  • Hertha BSC
  • 1 : 1
    1 : 1
  • Arminia Bielefeld

Bundesliga

23.08.2008 - 17:25 Uhr


Punkteteilung in Berlin

Artur Wichniarek (l.) behauptet gegen Raffael den Ball

Artur Wichniarek (l.) behauptet gegen Raffael den Ball

Hertha BSC Berlin hat trotz einer starken Vorstellung seinen besten Saisonstart in der Bundesliga knapp verpasst.
Das Team von Trainer Lucien Favre konnte zwar größtenteils an die Leistung der Vorwoche beim 2:0-Sieg bei Eintracht Frankfurt anknüpfen, kam gegen Arminia Bielefeld aber nicht über ein 1:1 (1:1)-Unentschieden hinaus. Somit verpassten die Berliner die große Chance, erstmals mit zwei Siegen in eine Saison im deutschen Oberhaus zu starten.

Wichniarek trifft erneut

Marko Pantelic (32.) hatte die immerhin seit sechs Pflichtspielen ungeschlagene Hertha zunächst in Führung gebracht, die Ostwestfalen, die weiter auf den ersten Bundesliga-Auswärtserfolg in der Hauptstadt seit knapp 30 Jahren warten (2:1 am 21. Oktober 1978), kamen durch Artur Wichniareks dritten Saisontreffer (37.) aber zum Ausgleich.

Im Berliner Olympia-Stadion suchten die Hausherren sofort ihr Heil in der Offensive und schnürten die Gäste ein. Doch die Berliner konnten zunächst kein Kapital aus ihrer klaren Feldüberlegenheit schlagen: Cicero (4., 24.) und Gojko Cacar (7.) verfehlten das Arminia-Tor noch knapp.

Erst als Patrick Ebert sich im Mittelfeld den Ball in einem Zweikampf erkämpfte und Pantelic mustergültig bediente, konnte der serbische Torjäger mit einem wunderschönen Lupfer Bielefelds Torwart Dennis Eilhoff bezwingen.

Eilhoff rettet auf der Linie

Es passte ins Bild der Berliner Dominanz, dass der Ausgleichstreffer ausgerechnet nach einem Fehler von Hertha-Innenverteidiger Kaka fiel. Der brasilianische Neuzugang schlug den Ball direkt zum Ex-Berliner Wichniarek, der Hertha-Keeper Jaroslav Drobny umkurvte und aus spitzem Winkel einschob.

Die Gastgeber, bei denen Kapitän Arne Friedrich nach auskurierter Wirbelverletzung sein Saisondebüt feierte, zeigten sich vom Ausgleich nicht geschockt und drückten der Partie auch nach dem Seitenwechsel ihren Stempel auf.

In der 48. Minute musste Arminia-Schlussmann Eilhoff mit einer Glanzparade bei einem strammen Raffael-Schuss auf der Linie retten. Die Gäste beschränkten sich auf die Defensivarbeit und kamen nur gelegentlich zu Kontern.

Twitter

Tabelle
Ab ins Stadion

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH