offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

25.03.2014 - 11:03 Uhr


Das OBM-Spiel des 26. Spieltags

Stefan Kießling sorgte mit zwei Treffern dafür, dass FC Thun 1898 weiter auf Titelkurs ist

Bremen - In A6 - Liga 3 hat der FC Thun 1898 am 26. Spieltag seine Spitzenposition eindrucksvoll verteidigt. Die Elf von Manager "Cool Cat" gewann bei den Sturmhexen deutlich mit 4:0 und hat jetzt 66 Punkte auf dem Konto. Drei mehr als AC Celia Leonessa, das sich an diesem Wochenende mit 2:0 beim FC Deich Bremen durchsetzte und der einzig verbliebene Rivale um den Titel für Thun ist.

Die Sturmhexen von User "Enibas", die dem Liga-Primus in der Hinrunde noch ein 1:1 abgetrotzt hatten, waren diesmal absolut chancenlos und belegen in der Tabelle mit 49 Punkten den vierten Rang. Die Gäste kamen besser in die Partie und gingen mit der ersten Torchance des Spiel direkt in Führung, als Max Kruse mit einem Schuss aus 18 Metern traf. Dabei machte Kevin Trapp im Tor der Hexen keine gute Figur, denn der Ball schlug mittig in seinem Kasten ein.

Trapp wird im Stich gelassen

In der 12. Minute folgte dann quasi eine Duplizität der Ereignisse, nur war es diesmal Stefan Kießling, der für die Thuner aus der gleichen Position traf. Kein schöner Auftakt in die Partie für Kevin Trapp, der in der ersten Halbzeit sogar noch ein drittes Mal den Ball aus dem Netz holen musste.

Wieder war es Kießling, der die Abwehrspieler der Hausherren wie Slalomstangen stehen ließ und mit einem fulminanten Schuss unter die Latte auf 3:0 für den Tabellenführer erhöhte.

Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Pause und wer im zweiten Durchgang ein Aufbäumen der Hexen erwartet hatte, sah sich getäuscht. Es agierte nur ein Team und das waren die in allen Belange überlegenen Thuner. Max Kruse krönte in der 50. Minute seine überragende Leistung mit einem sehenswerten Kopfballtreffer, als er eine maßgeschneiderte Flanke von Nuri Sahin im Tor unterbrachte.

Sturmhexen völlig chancenlos

Auch danach musste Coach "Enibas" tatenlos zusehen, wie seine Elf weiter vorgeführt wurde. In 90 Minuten brachten die Sturmhexen nicht einen einzigen Torschuss zustande und waren insofern mit dem 0:4 noch halbwegs gut bedient.

Denn auch die Thuner spulten in den letzten Minuten nur noch das Nötigste ab und vergaben einige Chancen. Aber das dürfte Online-Gamer "Cool Cat" egal gewesen sein, da seine Elf den 21. Sieg der Saison einfuhr und schnurstracks Richtung Titel marschiert. 

Sturmhexen: Trapp - Lahm, Naldo, Sokratis, Hummels - Götze, Reus, Luiz Gustavo, Ribery (72. Draxler) - Thomas Müller, Kießling - Manager: "Enibas".

FC Thun 1898: Ulreich - Naldo, J. Boateng, Dante, Alaba - Baier, Sahin - Raffael (64. Draxler), Kruse, Ramos - Kießling (64. Aubameayng)- Manager: "Cool Cat".

Tore:
0:1 Kruse (6.)
0:2 Kießling (12.)
0:3 Kießling (27.)
0:4 Kruse (50.)

Oliver Mumm

Weitere OBM-Infos:

In fünf Schritten zum Bundesliga-Manager!

10 Fragen, 10 Antworten: So funktioniert der OBM

Jetzt für den OBM registrieren!

OBM light - den OBM ohne Registrierung testen!

Verwandte Artikel
OBM - LOGIN
Benutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?
Registrieren
OBM - Light
Neuzugänge

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH