offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

02.03.2014 - 13:03 Uhr


Die 1. OBM-Liga im Überblick

Beinahe hätte Raffael (r.) mit seinem Treffer für Rhein Fire Mainz Spitzenreiter -BC- Team Pati entthront, doch Stefan Kießling antwortete in letzter Sekunde

Bremen - Dank eines Last Minute-Treffers von Stefan Kießling bleibt das -BC- Team Pati weiter Tabellenführer der 1. OBM-Liga. Der Torjäger rettete der Elf von Manager "Patrcik Stöhr" ein schmeichelhaftes 1:1 beim Abstiegskandidaten Rhein Fire Mainz, das in der 82. Minute durch Raffael in Führung gegangen war. Es war das dritte Unentschieden in Folge für die Gäste, die am kommenden Spieltag das abgeschlagene Schlusslicht Dresden zu Gast haben. Dann muss ein Dreier her für den Tabellenführer, denn irgendwann werden die Konkurrenten die Ausrutscher des Titelkandidaten zu nutzen wissen.

Während die Mainzer nach diesem Remis als Tabellen-16. jetzt 26 Punkte auf dem Konto haben, beträgt der Vorsprung von Pati auf den ersten Verfolger nach wie vor einen Zähler. Allerdings heißt dieser nach dem 23. Spieltag wieder Hochfeld United, weil das -BC- Beast from East bei ALBICELESTE patzte. Hochfeld legte gegen die Schrumpfgermanen furios los und ging mit dem ersten Angriff des Spiels in Front, als Jefferson Farfan traf. Auch danach waren die Gastgeber tonangebend und kamen durch ein Doppelpack von Max Kruse letztendlich zu einem ungefährdeten 3:0-Heimsieg.

Handzahmes Beast enttäuscht

Beast from East konnte bei ALBICELESTE zu keinem Zeitpunkt an die guten Vorstellungen der letzten Wochen anknüpfen und geriet durch einen Treffer von Luiz Gustavo in Rückstand. Auch danach kam zu wenig vom Favoriten, so dass die Hausherren von Coach "Oscar Lipperhouse" drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt einfahren konnten.

Bis Platz sechs, den aktuell GDANSK INTER MILANO mit 36 Zählern belegt, können sich die Mannschaften noch berechtigte Hoffnungen auch den Titel machen, auch wenn insbesondere planschmaus an diesem Wochenende einen Dämpfer einstecken musste.

Denn wenn man Meister werden will, ist ein 2:2 beim Tabellenletzten natürlich viel zu wenig. Dabei bewies Dresden Moral und belohnte sich mit dem späten Ausgleich durch Aaron Hunt für eine engagierte Vorstellung. Allerdings ist das Unterfangen Klassenerhalt bei 13 Punkten Rückstand auf das rettende Ufer schon fast aussichtslos für die Elf von Online-Gamer "Hufi Hufeisen".

Sechs Tore, aber kein Sieger

Das torreichste Duell in Runde 22 gab es zwischen den Angels Berlin und SZ Birkeshöh - zwei Teams, die gegen den Abstieg spielen. Nach 90 packenden Minuten hieß es 3:3 und aufgrund des Spielverlaufs dürften die Gäste von Manager "wildcars 3" besser mit diesem Remis leben können.

Denn erst ein Doppelschlag von Stefan Reinartz und Kießling Mitte der zweiten Halbzeit rettete Birkeshöh noch den einen Punkt, der vielleicht in der Endabrechnung noch ganz wichtig werden könnte. Bei den Hausherren überzeugte der zweifache Torschütze Nuri Sahin, allerdings können sich seine Angels als 13. mit 30 Punkten auch längst noch nicht sicher fühlen, weil die Teams dahinter in den nächsten Wochen sicherlich weiter Druck ausüben werden. 

Oliver Mumm

Verwandte Artikel
OBM - LOGIN
Benutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?
Registrieren
OBM - Light
Saisonstart

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH