offizielle Webseite

Liveticker

Bundesliga

04.12.2013 - 12:12 Uhr


So funktioniert der OBM

Wer sich jetzt beim OBM anmeldet, kann auf eine erfolgreiche Saison mit Titeln und Pokalen hoffen

Köln - Beim Offiziellen Bundesliga Manager (OBM) übernimmt der Fan die Rolle des Sportdirektors und des Trainers seines eigenen Klubs. Er stellt sich mit einem begrenzten Budget sein Team aus allen Profis der Bundesliga zusammen und misst sich mit anderen Usern in seiner eigenen Liga.

Wie im wahren Fußball-Leben werden im OBM auf dem Transfermarkt, im Training und bei der Taktik die Weichen für eine erfolgreiche Saison gestellt. bundesliga.de beantwortet die wichtigsten zehn Fragen für Neu-Einsteiger.

1. Was kostet das Mitspielen?

Nichts, wenn man als Amateur aktiv ist. Dem Amateur-Manager steht die kostenlose Version des OBM zur Verfügung. Lediglich durch den Profi-Manager, der zusätzliche Features bietet, entstehen Kosten. Das Drei-Monate-Abo für die Profi-Version kostet beispielsweise 30 KIX (spielinterne Währung). Mit der virtuellen Währung kann man sich weitere Features wie den Spielbeobachter oder Co-Trainer eintauschen und an den freien Wettbewerben (Turniere, Pokale) teilnehmen. Im spielinternen Shop sind die KIX in verschiedenen Paketgrößen zu erwerben.

2. Warum sollte ich mich so schnell wie möglich anmelden?

Weil das Managerspiel schon in vollem Gange ist! Der mindestens 22-köpfige Kader muss zusammengestellt werden, Training und Testspiele geplant, durchgeführt und analysiert werden, um das Team topfit an den Start zu bringen. Genau, wie es bei den 18 Clubs der Bundesliga der Fall ist. Der Einstieg ist übrigens jederzeit möglich. Die bereits absolvierten Spieltage werden nachträglich simuliert.

3. Kann ich alle Spieler allein von meinem Lieblingsverein verpflichten?

Nein, es dürfen nicht mehr als vier Spieler aus einem Bundesliga-Verein verpflichtet werden. Sonst darf man sich aus allen Kadern der 18 Bundesliga-Clubs bedienen.

4. Darf ich zum Beispiel einen Traumsturm mit Robert Lewandowski, Stefan Kießling und Max Kruse aufstellen?

Ja, das geht. Jeder OBM-Teilnehmer bekommt ein Startbudget von 45 Millionen Euro und muss mindestens 22 Spieler verpflichten. Diese drei Top-Stürmer würden allerdings einen Großteil des Budgets aufbrauchen, sodass vergleichsweise wenig Geld für die 19 anderen Spieler übrig bleibt.

5. Ändern sich die Preise für die Spieler?

Wie in der realen Bundesliga machen auch beim OBM neben den Spieler-Fähigkeiten die Faktoren Angebot und Nachfrage den Preis aus: Je häufiger ein Spieler von den Usern gekauft wird, desto teurer wird er. Und umgekehrt: Wird ein Spieler oft verkauft, sinkt sein Marktwert.

6. Wie viele Transfers sind innerhalb der Saison möglich?

Im Gegensatz zur realen Bundesliga können beim OBM während der gesamten Saison Transfers getätigt werden. Zum Saisonübergang werden alle OBM-Trainer nach dem Einloggen einmal auf den Transfermarkt geleitet, um ihr Team zu bestätigen und gegebenenfalls Spieler kaufen und verkaufen zu können.

Während dieser kostenlosen Transferperiode haben alle OBM-Trainer die Möglichkeit einmal (!) ihren kompletten Kader zu überarbeiten. Außerhalb dieser Zeit werden pro Transfer 5 KIX abgezogen.

7. Wen kann man am Spieltag aufstellen?

Prinzipiell stehen natürlich alle Spieler des Kaders zur Verfügung. Doch da es sich um den Offiziellen Bundesliga Manager handelt, basiert dieses Managerspiel auf der Realität. Bedeutet konkret: Wenn ein Spieler verletzt oder gesperrt ist, kann er auch nicht im Managerspiel eingesetzt werden.

8. Wie erklärt sich das Spielerverhalten?

Das Spielerverhalten wird durch viele verschiedene Aspekte bestimmt, die sich grob in drei Gruppen einteilen lassen:

a.) Das Verhalten basiert auf den Statistiken der DFL-Datenbank, die wöchentlich aktualisiert wird. Aus diesen Daten errechnen sich zurzeit 16 Fähigkeiten, die für jeden Softwareagenten eingesetzt werden.

b.) Die taktischen Einstellungen gehen in die Entscheidungen des einzelnen Softwareagenten mit ein. Dies sind sowohl die Einstellungen, die die ganze Mannschaft betreffen als auch Einstellungen, die die einzelnen Spieler betreffen.

c.) Das eigenständige Verhalten des Softwareagenten. Da die einzelnen Spieler in unserem Spiel eigenständige Agenten sind, d.h., sie werden nicht von außen gesteuert, entscheidet jeder Agent in jeder Zehntelsekunde selbstständig, was er als Nächstes macht.

Insgesamt bedeutet dies, dass jedes Spiel anders ist, selbst bei gleichen Einstellungen. Wie im realen Leben eben. Der Grund dafür ist die künstliche Intelligenz, die jeder Spieler für seine Entscheidungen verwendet.

9. Welche Besonderheiten bietet der OBM noch?

Durch gezielte Trainingsmaßnahmen kann die Stärke der Mannschaft verbessert werden. Jede Partie kann nach der Simulation, die zur neuen Spielzeit nochmals verbessert worden ist, über einen Spielbericht ausgewertet und als 3D-Animation aus verschiedenen Kameraperspektiven betrachtet werden.

10. Wie werde ich über Neuigkeiten informiert?

Im Bereich "Quick-Tipps" auf der Verein-Info-Seite des Spiels bekommt jeder aktuelle Informationen, die sein Team betreffen. Zum Beispiel eine Herausforderung zu einem Testspiel, eine Pokalspiel-Einladung oder allgemeine Informationen zum OBM. Ungelesene Nachrichten werden in der Live-Bar unten im Spiel mit einer roten Ziffer über dem Briefsymbol anzeigt. Wer auf den Brief klickt, bekommt automatisch eine Übersicht der ungelesenen Nachrichten. Über spielinterne Nachrichten informieren die News im Supportbereich.

Hier geht's zum Offiziellen Bundesliga Manager!

Verwandte Artikel
OBM - LOGIN
Benutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?
Registrieren
OBM - Light
Neuzugänge

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH