offizielle Webseite

Liveticker

DFL

28.08.2012 - 11:53 Uhr


John Arthur will mit dem OBM sein Deutsch verbessern

John Arthur spielt in Australien den OBM und fährt in seiner Freizeit mit dem Mountainbike

John Arthur spielt in Australien den OBM und fährt in seiner Freizeit mit dem Mountainbike

Bremen - Vor fünf Jahren ging der Offizielle Bundesliga Manager (OBM) online. Seitdem haben sich inzwischen mehr als 230.000 Fans für den Online-Fußballmanager registriert. Eine beeindruckende Zahl. Der Großteil der Mitspieler kommt aus Deutschland, aber es gibt auch eine Gruppe von Nutzern, die weltweit verstreut versucht, ihr Team in dem Online-Fußballmanager zum Erfolg zu führen.
Einer dieser globalen OBM-Enthusiasten ist John Arthur, der in Australien lebt. Er ist mit einer Schweizerin verheiratet und nutzt den OBM dazu, seine Deutschkenntnisse zu verbessern. Im Interview erklärt er, welchen Bundesligaclubs er die Daumen drückt und welche Zieler er mit seinem Team wolfsmunchen hat.

OBM-Redaktion:

Hallo John, du hast uns eine E-Mail geschrieben und erzählt, dass du australischer Staatsbürger bist, in Australien lebst und den Offiziellen Bundesliga Manager spielst. Das ist ja schon eine verrückte Geschichte. Dann ist das heute wahrscheinlich dein erstes Interview auf Deutsch, oder?

John Arthur:

Nein, nicht ganz, obwohl ich ein australischer Staatsbürger bin. Vor ca. 15 Jahren lebten wir für ein paar Jahre in der Schweiz, damals habe ich Deutsch gelernt

OBM-Redaktion:

Zu Beginn wollen wir natürlich wissen, wie du als Australier auf den Offiziellen Bundesliga Manager (OBM) aufmerksam geworden bist.

John Arthur:

Ich liebte schon immer Fußball und die Bundesliga war schon immer eine meiner Lieblingsligen. Vor etwa einem Jahr habe ich die Bundesliga Manager Website besucht und mich dort registriert, um herauszufinden, ob ich in der Lage bin, im OBM mitzuhalten.

OBM-Redaktion:

Du hast außerdem in deiner E-Mail geschrieben, dass du Deutsch als Fremdsprache lernst. Hilft dir der OBM dabei, deine Deutschkenntnisse zu verbessern?

John Arthur:

Es hilft mir sehr, und ich bin immer wieder überrascht, dass ich so viel Spaß haben kann, obwohl es manchmal auch eine Herausforderung ist.

OBM-Redaktion:

Hast du deutsche Freunde oder warst du schon einmal in Deutschland?

John Arthur:

Leider kennen wir niemand in Deutschland, aber meine Frau hat Verwandte in der Schweiz. Wir waren nur einmal in Deutschland. Damals besuchte ich Würzburg und München. Wir wollen auf jeden Fall noch einmal nach Deutschland kommen.

OBM-Redaktion:

Wo lebst du eigentlich in Australien?

John Arthur:

Wir leben in einem schönen Vorort, etwa 30 Kilometer südlich von Sydney, nahe an der Küste. In unserer Umgebung haben wir viele schöne Nationalparks und Strände.

OBM-Redaktion:

Fußball ist ja noch nicht Sportart Nummer eins in Australien. Spielst du eigentlich auch selber Fußball? Oder was machst du gerne in deiner Freizeit, wenn du nicht den Offiziellen Bundesliga Manager spielst?

John Arthur:

Als ich noch jung war, habe ich immer Fußball gespielt. Jetzt gehe ich lieber joggen oder bin mit dem Mountainbike unterwegs.

OBM-Redaktion:

Du hast angegeben, dass der FC Bayern München und der VfL Wolfsburg deine Lieblingsmannschaften sind. Warum magst du ausgerechnet diese beiden Mannschaften?

John Arthur:

In Australien können wir uns die Bundesliga nur sehr selten im Fernsehen ansehen, aber der FC Bayern war immer dabei und sie sind auch Spitze in der Champions League.
Den VfL Wolfsburg liebe ich einfach nur, weil grün und weiß meine Lieblingsfarben sind, und das Team sehr unterhaltsamen Fußball spielt. Ich glaube auch, dass sie eine starke Zukunft haben werden.

OBM-Redaktion:

Was sagen deine Freunde in Australien dazu, dass du den OBM aus Deutschland spielst? Hast du ihnen davon schon erzählt?

John Arthur:

Ja, natürlich meine Freunde sind sehr interessiert, aber bei uns ist Rugby die wichtigste Sportart. Es gibt einige, die ein ähnliches Spiel basierend auf der englischen Premier League spielen.

OBM-Redaktion:

Mit Mitch Langerak und Mustafa Amini von Borussia Dortmund sowie Robbie Kruse von Fortuna Düsseldorf spielen drei Australier in der deutschen Bundesliga. Hast du einen deiner Landsleute aufgestellt oder hast du lieber Spieler aus anderen Ländern in deinem Team?

John Arthur:

Leider habe ich sie nicht aufgestellt. Ich sollte mal auf ihre Statistiken anschauen. Für mich ist eine ausgewogene Mannschaft wichtig, die gewinnt.

OBM-Redaktion:

In der letzten Saison bist du in der Basisliga Zweiter geworden. Was ist dein Ziel für die neue Saison?

John Arthur:

Momentan bin ich nicht ganz sicher ob ich steige auf oder nicht. Wenn nicht, will ich auf jeden Fall versuchen, in der neue Saison die Liga zu gewinnen.
(Anmerkung der Redaktion: John Arthur ist mit seinem Team wolfsmunchen in die Staffel C aufgestiegen und hat am ersten Spieltag mit einem 4:1-Auswärtssieg die Tabellenspitze übernommen.)

OBM-Redaktion:

Zum Schluss möchten wir noch gerne wissen was dir am Offiziellen Bundesliga Manager am besten gefällt und was du dir in Zukunft für den OBM wünscht?

John Arthur:

Ich werde sicher noch weiter spielen, weil der OBM die Möglichkeit bietet, die Bundesliga zu erleben und meine Deutschkenntnisse zu verbessern.

OBM-Redaktion:

Vielen Dank für deine Bereitschaft zum Interview und wir wünschen dir weiterhin viel Spaß im fernen Australien mit dem OBM.

OBM-Redaktion

Weitere OBM-Infos:

In fünf Schritten zum Bundesliga Manager!
10 Fragen, 10 Antworten: So funktioniert der OBM
Jetzt für den OBM registrieren!
OBM light – den OBM ohne Registrierung testen!
Verwandte Artikel
OBM - LOGIN
Benutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?
Registrieren
OBM - Light

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH