offizielle Webseite

Liveticker

DFL

13.07.2011 - 08:56 Uhr


Jede Liga ist eine Klasse für sich!

Das OBM-Ligensystem umfasst sieben hierarchisch angeordnete Ebenen

Das OBM-Ligensystem umfasst sieben hierarchisch angeordnete Ebenen

Bremen - 1. und 2. OBM-Liga, Dritte Ligen, Staffeln und Basisligen. In der Saison 2011/2012 wird es beim Offiziellen Bundesliga Manager (OBM) ein leicht modifiziertes Ligensystem geben, das den Aufstieg in die 2. OBM-Liga transparenter und durchlässiger macht.
Die bewährte Struktur bleibt in den Grundzügen erhalten. Jede Liga ist ein Klasse für sich! Jeweils 18 Teams kämpfen um die Meisterschaft ihrer Liga – da sind Spielspaß und Spannung garantiert. Vielfältige Aufstiegschancen sorgen für zusätzliche Motivation.

Das neue Ligensystem

An der Spitze des Ligen-Systems stehen die erste und die zweite OBM-Bundesliga, gefolgt von sechs dritten OBM-Ligen, die den Kopf der Staffelzüge bilden. Die Staffelzüge sind unterhalb dieser Köpfe in jeweils in drei Klassen unterteilt; die erste Klasse besteht aus vier, die zweite aus 16 und die dritte aus 64 Ligen.

Hierarchisch unter den Staffeln befinden sich die Basisligen. Die Mannschaften können innerhalb dieser sechs Liga-Ebenen von Spielklasse zu Spielklasse auf- und absteigen.

1. und 2. OBM-Bundesliga und neue dritte OBM-Liga

In den beiden oberen Ligen treten 36 Top-Teams an. Auf- und Abstieg innerhalb der beiden Ligen laufen nach dem Vorbild der realen Bundesliga ab. Der Siebzehnte und der Achtzehnte der ersten Liga steigen zum Saisonende direkt ab und die ersten beiden Teams der zweiten Liga nehmen ihre Plätze ein.

Der Dritte der zweiten Liga kann sich in zwei Relegationspartien (Hin- und Rückspiel) gegen den Sechzehnten der ersten Liga einen Aufstiegsplatz erkämpfen. Eine Abweichung zur echten 2. Bundesliga gibt es beim Abstieg. Die letzten sechs Teams der zweiten Liga steigen direkt in die neu geschaffenen Dritten Ligen ab.

Sechs Staffeln mit je drei Klassen

Unterhalb der ersten und zweiten Liga sind sechs Dritte Ligen angesiedelt. Aus diesen dritten Ligen steigt ab der Saison 2011/2012 der Meister direkt in die 2. OBM-Liga auf. Zuvor war eine lange Relegationsreihe zur Ermittlung der Aufsteiger notwendig. Absteigen werden die acht am schlechtesten platzierten Mannschaften.

Den dritten Ligen untergeordnet befinden sich sechs Staffelzüge mit je drei Klassen. Die erste Klasse jeder Staffel umfasst vier Ligen, aus denen der Erste und Zweite am Ende der Saison in die Dritte Liga aufsteigt. Die drei Staffelklassen sind insgesamt durchlässig gestaltet. In der ersten und zweiten Staffelklasse steigen acht Teams pro Liga ab und werden durch die beiden Spitzenreiter der 16 Ligen der zweiten Staffelklasse beziehungsweise der 64 Ligen der dritten Staffelklasse ersetzt. Die beiden Letzten der 64 Ligen der dritten Staffelklasse steigen in Basisligen ab.

Die Basisligen

Neue Teams starten in einer Basisliga. Der Einstieg ist auch während der laufenden Saison möglich, die vorangegangenen Spieltage werden am ersten neu auszuwertenden Spieltag nachsimuliert. Die Zahl der Basisligen ist unendlich. Sobald sich 18 Mannschaften beim OBM angemeldet haben, wird eine neue Basisliga eröffnet.

Die Meister der Basisligen, die sich vor dem 30. Spieltag der jeweiligen Saison angemeldet haben, qualifizieren sich für die Teilnahme an einem Aufstiegsturnier, in dem 768 Startplätze in der dritten Staffelklasse ausgefochten werden. Sollte es weniger Basisligen-Meister als Absteiger aus den Staffeln geben, erfolgt der Aufstieg automatisch.

Starten Sie durch!

Jede Liga ist eine Klasse für sich! Stellen Sie sich der Herausforderung. Werden Sie Meister Ihrer Liga und packen Sie den raschen Aufstieg in eine höhere Spielklasse. Schon nach wenigen Spielzeiten kann der Titel des OBM-Meisters zum Greifen nah sein.

OBM-Redaktion

Hier geht's zum Offiziellen Bundesliga Manager!
Verwandte Artikel
OBM - LOGIN
Benutzername:
Passwort:

Passwort vergessen?
Registrieren
OBM - Light

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH