EM 2016

09.07.2016 - 10:12 Uhr


Übersicht: Alle Länderspiele der Bundesliga-Spieler bei der EM und der Copa America

Köln - Die Bundesliga befindet sich noch in Sommerpause. Doch viele Bundesliga-Spieler waren in den vergangenen Wochen bei der Europameisterschaft sowie der Copa America Centenario im Einsatz - und bei der EM in Frankreich sind immer noch einige aktiv. Hier eine Übersicht über die Länderspiele mit Bundesliga-Beteiligung:

Sonntag, 10. Juli

EM-Finale

Frankreich - Portugal, 21 Uhr

Gastgeber Frankreich hat durch den 2:0-Sieg gegen Deutschland zum dritten Mal ein EM-Finale erreicht, die beiden vorherigen konnten die Franzosen jeweils gewinnen. Mit einem dritten EM-Triumph würde Frankreich mit Deutschland und Spanien gleichziehen. Gegner im Finale ist Portugal, das nach 2004 zum zweiten Mal das Endspiel erreicht hat, aber noch nie Europameister war. Insgesamt sind vier Bundesliga-Spieler im Finale aktiv, drei bei Portugal, einer bei den Franzosen.

>>> Mindestens ein Europameister kommt aus der Bundesliga

Vergangene Länderspiele  

Donnerstag, 7. Juli  

EM-Halbfinale

Deutschland - Frankreich 0:2
Fußball-Weltmeister Deutschland ist im EM-Halbfinale an Gastgeber Frankreich gescheitert (zum Spielbericht). Im zweiten Halbfinale unterlagen die Schützlinge von Bundestrainer Joachim Löw in Marseille der Equipe tricolore, die am Sonntag (21.00 Uhr/ARD) im Endspiel im Stade de France von St. Denis auf Portugal trifft, mit 0:2 (0:1). Antoine Griezmann verwandelte in der zweiten Minute der Nachspielzeit der ersten Hälfte einen von Bastian Schweinsteiger verursachten Handelfmeter und traf in der 72. Minute. Frankreich, mit FC Bayern-Spieler Kingsley Coman, steht zum dritten Mal in einem EM-Endspiel; in beiden vorherigen Fällen wurden die Franzosen Europameister.

>>> Das Spiel zum Nachlesen im Liveblog

Mittwoch, 6. Juli  

EM-Halbfinale

Portugal - Wales 2:0

Die portugiesische Nationalmannschaft steht als erster Finalist bei der EURO 2016 fest. Im ersten Halbfinale gewann das Team um FC Bayern Neuzugang Renato Sanches gegen das EM-Überraschungsteam Wales mit 2:0. Ronaldo in der 50. und Nani in der 53. Minute erzielten die entscheidenden Tore für die Iberer. Zum zweiten Mal nach 2004 erreichte Portugal ein EM-Finale. Für die Portugiesen stand Raphael Guerreiro vom VfL Wolfsburg über die gesamte Zeit auf dem Platz, Sanaches wurde in der 74. Minute ausgewechselt.

Sonntag, 03. Juli  

EM-Viertelfinale

Frankreich - Island 5:2

Die Reise der Isländer ist zu Ende. Das Überraschungsteam musste sich den Gastgebern der EM relativ deutlich geschlagen geben. Giroud, Pogba, Payet und Griezmann schossen schon zur Pause einen deutlichen 4:0-Vorsprung heraus. Nach dem Seitenwechsel konnte Island zwar durch Sigthorsson und Bjarnason selbst noch zwei Treffer erzielen, aber auch Giroud legte noch einmal nach. Auf Seiten der Isländer spielte Jon Dadi Bödvarsson vom 1. FC Kaiserslautern in der ersten Hälfte mit, zur Pause wurde er durch Alfred Finnbogason vom FC Augsburg ersetzt. Kingsley Coman vom FC Bayern München wurde bei Frankreich in der 80. Minute eingewechselt.

Samstag, 02. Juli  

EM-Viertelfinale

Deutschland - Italien 7:6 n.E.

Was für ein Krimi! Das DFB-Team hat sich mit der Squadra Azzurra einen harten Kampf über 120 Minuten geliefert und letztlich in einem dramatischen Elfmeterschießen das bessere Ende für sich gehabt.

>>> Spielbericht: Deutschland besiegt den Italien-Fluch

>>> Liveblog: So lief das packende Duell #GERITA

Donnerstag, 30. Juni  

EM-Viertelfinale

Polen - Portugal 3:5

Die portugiesische Nationalmannschaft mit dem Neuzugang des FC Bayern München, Renato Sanches, hat das Halbfinale der EURO erreicht. Im ersten Viertelfinale in Marseille setzte sich der Vize-Europameister von 2004 gegen Polen mit 5:3 im Elfmeterschießen durch, nach Verlängerung hatte es 1:1 (1:1, 1:1) gestanden. Für Robert Lewandowski und Lukasz Piszczek (Borussia Dortmund) bedeutet es das Aus bei der EM.

Robert Lewandowski hatte die Polen nach 100 Sekunden mit 1:0 in Führung geschossen. Dann aber brachte sein künftiger Münchner Mitspieler Renato Sanches die Portugiesen zurück ins Spiel (33.) und avancierte mit 18 Jahren und 317 Tagen zum drittjüngsten Torschützen in der EM-Geschichte. Erstmals stand der Bayern-Neuzugang bei der EM in der Startelf der Portugiesen. Um die verbleibende Zeit konnte sich keine der Mannschaften durchsetzen. So kam es zum Elfmeterschießen - Lewandowski verwandelte seinen Schuss, auch Sanches traf sicher.

In der nächsten Runde treffen die Portugiesen am 6. Juli in Lyon (21.00 Uhr) auf den Sieger des Semifinals zwischen Wales und Belgien, die sich am Freitag (21.00 Uhr) in Lille gegenüberstehen.

Montag, 27. Juni  

EURO-Achtelfinale

Italien - Spanien 2:0

Für Spanien und Bayerns Thiago, der 90 Minuten auf der Bank saß, ist das Unternehmen Titelverteidigung bei der EM gescheitert. Italien gewann nach Toren von Giorgio Chiellini und Graziano Pelle verdient mit 2:0 und steht somit als kommender Gegner der deutschen Mannschaft im Viertelfinale fest.

England - Island 1:2

EM-Neuling Island hat die Sensation gegen England geschafft und mit einem hart erkämpften 2:1-Sieg den Einzug ins Viertelfinale geschafft. Bei den Isländern spielte Jon Dadi Bödvarsson vom 1. FC Kaiserslautern durch, Alfred Finnbogason vom FC Augsburg erlebte den Erfolg von der Bank aus. Nach einem frühen Treffer für die "Three Lions" durch Wayne Rooney (4.) schlugen die Außenseiter in der 6. und 18. Minute zu - und brachten die Führung verdient über die Zeit. Bödvarsson bereitete das Siegtor durch Sigthorsson vor.

Copa America - Finale

Argentinien - Chile 2:4 n.E.

Chile hat zum zweiten Mal in Folge die Copa America gewonnen. Im Finale der Jubiläumsausgabe im MetLife Stadium der New Yorker NFL-Clubs Giants und Jets in East Rutherford setzte sich "La Roja" vor 82.000 Zuschauern mit 4:2 nach Elfmeterschießen gegen Argentinien durch. Nach 120 torlosen Minuten ging es in der Neuauflage des Vorjahresfinales wie schon vor zwölf Monaten wieder ins Elfmeterschießen.

Arturo Vidal vom FC Bayern München verschoss seinen Elfer zwar, doch die vier übrigen Schützen der Chilenen, darunter auch Charles Aranguiz von Bayer 04 Leverkusen, trafen. Bei den Argentiniern scheiterten Lionel Messi und Lucas Biglia. Eduardo Vargas von der TSG 1899 Hoffenheim wurde mit insgesamt sechs Treffern Torschützenkönig der Copa.

Sonntag, 26. Juni  

EURO-Achtelfinale

Frankreich - Irland 2:1

EM-Gastgeber Frankreich hat sich für das Viertelfinale der EM qualifiziert. Die Mannschaft von Trainer Didier Deschamps gewann in Lyon nach 0:1-Rückstand gegen Außenseiter Irland mit 2:1 (0:1). Robbie Brady erzielte nach 158 Sekunden Spielzeit per Foulelfmeter das 1:0 für die Kicker von der grünen Insel. Antoine Griezmann (58./61.) sorgte per Doppelschlag für die Wende zugunsten der Equipe tricolore. Der Ire Shane Duffy sah in der 66. Minute nach einer Notbremse an Griezmann die Rote Karte.

Kingsley Coman vom FC Bayern München kam zur Pause in die Partie und trug zum Erfolg der Franzosen bei. Kurz vor dem Ende musste Coman aber aufgrund einer Verletzung wieder ausgewechselt werden.

In der Runde der letzten Acht treffen die Franzosen am Sonntag (3. Juli, 21 Uhr) in St. Denis auf den Sieger des Achtelfinalduells zwischen England und Island.

Deutschland - Slowakei 3:0

Fußball-Weltmeister Deutschland ist locker ins Viertelfinale der EURO in Frankreich eingezogen. Die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw gewann im Achtelfinale in Lille gegen die Slowakei 3:0 (2:0). Jerome Boateng (8.) brachte die deutsche Elf mit dem schnellsten Tor ihrer EM-Geschichte frühzeitig auf die Siegerstraße. Mario Gomez (43.) und der überragende Julian Draxler vom VfL Wolfsburg (63.) machten alles klar.

Die beiden Bundesliga-Spieler im Slowakei-Trikot, Peter Pekarik von Hertha BSC und Dusan Svento vom 1. FC Köln, müssen nun nach Hause fahren. Deutschland hingegen trifft in der Runde der letzten Acht am 2. Juli (21 Uhr) in Bordeaux auf den Sieger des Duells zwischen Titelverteidiger Spanien und Vize-Europameister Italien (Montag, 18 Uhr).

Ungarn - Belgien 4:0

Belgien ist Viertelfinalgegner von Wales bei der EURO in Frankreich. Im sechsten Achtelfinale setzten sich die Belgier in Toulouse gegen die vom deutschen Trainer Bernd Storck betreuten Ungarn mit 4:0 durch. Toby Alderweireld köpfte in der zehnten Minute die Belgier nach Freistoß von Ex-Bundesliga-Profi Kevin De Bruyne in Führung. Michy Batshuayi in der 78., Eden Hazard in der 79. und Yannick Carrasco in der ersten Minute der Nachspielzeit stellten den Endstand her.

Dennoch verabschieden sich die Bundesliga-Spieler Adam Szalai, Laszlo Kleinheisler, Zoltan Stieber und Peter Gulacsi nach einer starken Vorrunde erhobenen Hauptes.

Copa America - Spiel um Platz 3

USA - Kolumbien 0:1

Gastgeber USA hat bei der Copa America einen versöhnlichen Abschluss verpasst und das Spiel um Platz drei gegen Kolumbien mit 0:1 (0:1) verloren.

In einer abwechslungsreichen Partie mit zahlreichen Chancen auf beiden Seiten schloss Carlos Bacca (31.) eine von Kolumbiens Superstar James Rodriguez eingeleitete Traumkombination zum einzigen Treffer des Spiels ab. Während Klinsmann diesmal John Brooks (Hertha BSC) und Fabian Johnson (Borussia Mönchengladbach) nicht einsetzte, vergab der Neu-Hamburger Bobby Wood nach einer Stunde mit einem Pfostenschuss den möglichen Ausgleich. Der für die Schlussviertelstunde eingewechselte Dortmunder Christian Pulisic wusste sich dagegen kaum in Szene zu setzen.

Samstag, 25. Juni  

EURO-Achtelfinale

Schweiz - Polen 5:6 n.E. (1:1)

In einem dramatischen Achtelfinale setzte sich Polen vom Elfmeterpunkt durch. Jakub Blaszczykowski, in der abgelaufenen Saison von Borussia Dortmund an den AC Florenz ausgeliehen, brachte Polen nach 39 Minuten in Führung. In der Schlussphase der regulären Spielzeit traf Xherdan Shaqiri, der ehemalige Profi des FC Bayern München, mit einem spektakulären Fallrückzieher zum Ausgleich (82.). Weitere Tore fielen aus dem Spiel heraus nicht.

Im Elfmeterschießen war Granit Xhaka von Borussia Mönchengladbach der einzige Spieler, der nicht verwandeln konnte. Er setzte seinen Versuch links am Pfosten vorbei. Deshalb durften am Ende die Polen jubeln, die am Donnerstag um 21 Uhr auf den Sieger der Partie Kroatien gegen Portugal treffen werden.

Für Polen standen Robert Lewandowski vom FC Bayern München und BVB-Verteidiger Lukasz Piszczek über die komplette Spielzeit auf dem Rasen. Auf Seiten der Schweiz spielten neben Xhaka auch Yann Sommer (Borussia Mönchengladbach), Fabian Schär (1899 Hoffenheim), Johan Djourou (Hamburger SV), Ricardo Rodriguez (VfL Wolfsburg), Haris Seferovic (Eintracht Frankfurt) und Admir Mehmedi (Bayer 04 Leverkusen) von Beginn an. Mehmedi wurde nach 70 Minuten ausgewechselt, alle anderen Bundesliga-Profis spielten durch.

Kroatien - Portugal 0:1 n.V (0:0)

Mit einem Last-Minute-Treffer sichert sich Portugal das Weiterkommen. Der eingewechselte Ricardo Quaresma traf in der 117. Minute per Kopf, vorausgegangen war ein Schuss von Ronaldo, den der kroatische Torwart nur abklatschen konnte. Auf Seiten der Sieger wechselte der Trainer von Portugal gleich drei Spieler in der Abwehrkette aus, unter anderem den Wolfsburger Vieirinha. In der 50. Minute brachte er den Neuzugang des FC Bayern München: Renato Sanches sollte mehr Räume reißen und etwas Entlastung im Spielaufbau bringen. Sanches ordnete sich im rechten Mittelfeld ein - er belebte das lahmende Offensivspiel zumindest etwas. Sein Schussversuch war allerdings ein Kullerball (56.).

Auf Seiten der Kroaten musste Tin Jedvaj (Bayer 04 Leverkusen) die Niederlage seines Teams von der Bank aus mit ansehen, sein Teamkollege Andrej Kramaric von der TSG Hoffenheim wurde in der 120. Minute eingewechselt.

Mittwoch, 22. Juni  

EURO 2016

Island - Österreich 2:1

Österreich begann mit sechs Bundesliga-Spielern: Martin Hinteregger, Florian Klein, Julian Baumgartlinger, Stefan Ilsanker, David Alaba und Marcel Sabitzer. Auf Seiten Islands fehlte Augsburgs Alfred Finnbogason gelbgesperrt. Jon Bödvardsson vom 1. FC Kaiserslautern stand hingegen in der Startelf. Und der Lauterer Stürmer war auch der Matchwinner, erzielte das 1:0 für das Überraschungsteam. Alessandro Schöpf wurde bei Österreich zwar eingewechselt und traf nach herrlichem Solo zum zwischenzeitlichen 1:1, doch das sollte am Ende nicht für die K.o.-Runde reichen. Island zieht damit souverän als Gruppenzweiter ins Achtelfinale ein und trifft dort auf England.

Ungarn - Portugal 3:3

Ungarn, bereits vor der Partie für das Achtelfinale qualifiziert, konnte mit Laszlo Kleinheisler und Zoltan Stieber, der erst wenige Minuten vor Schluss kam, zwei Leistungsträger schonen. Aus der Bundesliga stand deshalb nur Adam Szalai in der Startformation, genauso wie Wolfsburgs Vieirinha bei den Portugiesen. Die Ungarn machten zunächst da weiter, wo sie zuletzt aufgehört hatten, führten zwischenzeitlich mit 3:2. Doch ein bärenstarker Cristiano Ronaldo markierte einen Doppelpack, unter anderem mit einem phänomenalen Hackentor. Bayern Münchens Neuzugang Renato Sanches wurde zur Halbzeit eingewechselt und brachte viel Schwung ins Spiel der Portugiesen, die damit als Gruppendritter für das Achtelfinale qualifiziert sind.

Schweden - Belgien 0:1

Die schwedische Nationalmannschaft um Bundesliga-Spieler Emil Forsberg von RB Leipzig ist in der Vorrunde der EM in Frankreich gescheitert. Die Skandinavier verloren gegen Belgien 0:1 (0:0). Radja Nainggolan (84.) traf für die belgische Elf.

Copa America - Halbfinale

Kolumbien - Chile 0:2

Titelverteidiger Chile hat durch einen 2:0-Sieg (2:0) gegen Kolumbien bei der Copa America in den USA die Neuauflage des Vorjahresfinales gegen Argentinien perfekt gemacht. Wegbereiter war Charles Aranguiz vom Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen mit dem schnellen Führungstor. Die Partie in Chicago musste in der Pause wegen eines heftigen Unwetters für zweieinhalb Stunden unterbrochen werden.

Mit einem Doppelschlag durch Aranguiz (7.) und Jose Pedro Fuenzalida (11.) legten die Chilenen, die auf den gelbgesperrten Münchner Arturo Vidal verzichten mussten, schon früh den Grundstein zum Sieg.

Mit einem Ruhetag weniger und den Überstunden in Chicago in den Beinen treffen die Chilenen, bei denen der Hoffenheimer Eduardo Vargas nach seinem Viererpack gegen Mexiko diesmal leer ausging, nun in der Nacht auf Montag in East Rutherford auf Argentinien

Dienstag, 21. Juni  

EURO

Ukraine - Polen 0:1

Mit Robert Lewandowski und Lukasz Piszczek trat Polen in der Startelf gegen die Ukraine an und sicherte sich durch einen Treffer zum 1:0-Endstand vom Ex-Dortmunder Jakub Blaszczykowski den zweiten Platz der Gruppe C.

Nordirland - Deutschland 0:1

Bundestrainer Joachim Löw rotierte erstmals im letzten Gruppenspiel und brachte Bayern-Youngster Joshua Kimmich von Beginn an, der auf der rechten Außenverteidiger-Position ein starkes Spiel zeigte. Neben ihm standen beim DFB-Team sechs weitere Bundesliga-Profis in der Startformation. Wolfsburgs Andre Schürrle und Schalkes Benedikt Höwedes wurden in der zweiten Halbzeit eingewechselt. Das goldene Tor gelang dabei Mario Gomez. Dabei hätte es noch weit höher ausfallen können, alleine Bayerns Thomas Müller hatte gleich vier große Möglichkeiten. Kleiner Wehrmutsropfen: Abwehrchef Jerome Boateng musste angeschlagen ausgewechselt werden.

Die Highlights zum Nachlesen: Zum Liveblog Nordirland gegen Deutschland

Kroatien - Spanien 2:1

Kroatien hat Favorit Spanien die erste EM-Niederlage seit 2004 zugefügt. In einem hochdramatischen Spiel traf der ehemalige Wolfsburger und Dortmunder Ivan Perisic kurz vor Abpfiff zum 2:1. Spanien war früh durch Morata in Führung gegangen, Kalinic glich noch vor der Pause aus. Spanien verschoss in der zweiten Hälfte zudem einen Strafstoß. Tin Jedvaj von Bayer 04 Leverkusen war 90 Minuten in der Innenverteidigung im Einsatz, Hoffenheims Andrej Kramaric wurde in der Nachspielzeit eingewechselt.

Tschechien - Türkei 0:2

Der türkischen Nationalmannschaft ist gegen Tschechien der erste Turniersieg gelungen. Ohne die Bundesliga-Spieler Nuri Sahin, Hakan Calhanoglu und Yunus Malli, die alle nicht eingesetzt wurden, gewann die Türkei 2:0 gegen die Tschechen um Pavel Kaderabek, Vladimir Darida - die beide durchspielten - und Theodor Gebre Selassie, der das Spiel von der Bank verfolgte. Das 1:0 erzielte Burak Yilmaz auf Vorlage des Neu-Dortmunders Emre Mor. Mor ist damit der drittjüngste Spieler in der EM-Geschichte, der ein Tor vorbereitete. Ozan Tufan traf in der 2. Halbzeit zum 2:0-Endstand. Während die Türkei durch den Sieg die Chance auf die K.o.-Phase wahrt, scheidet Tschechien aus dem Turnier aus.

Copa America - Halbfinale

USA - Argentinien 0:4 (Mittwoch, 4:00 Uhr MESZ)

Die Nationalmannschaft der USA hat das Halbfinale der Copa America Centenario gegen Argentinien deutlich verloren. Ein überragender Lionel Messi bestimmte das Geschehen in Houston, bereitete zwei Tore vor und erzielte eins selbst. Beim US-Team spielten John Anthony Brooks und Fabian Johnson über die volle Distanz. Christian Pulisic von Borussia Dortmund wurde zur Pause beim Stand von 0:2 eingewechselt, konnte dem Spiel aber keine Wende mehr geben. Bobby Wood musste gelbgesperrt zusehen.

Montag, 20. Juni  

EURO

Slowakei - England 0:0

England überzeugte offensiv gegen die Slowakei, kam aber über ein torloses Remis nicht hinaus. Das reichte jedoch fürs Weiterkommen als Gruppenzweiter. Die Slowaken können sich um die Bundesliga-Akteure Peter Pekarik (Hertha BSC) und Dusan Svento (1. FC Köln) als Dritter noch berechtigte Hoffnungen aufs Achtelfinale machen. Der Erstgenannte zeigte übrigens wahre Nehmerqualitäten: In der 18. Minute bekam Pekarik einen Ellenbogen ab, blutete stark aus der Nase. Der Herthaner spielte weiter und hielt bis zum Ende durch.

Russland - Wales 0:3

Für die russische Nationalmannschaft die Europameisterschaft bereits nach der Gruppenphase beendet. Mit 0:3 wurden Roman Neustädter (FC Schalke 04) und Co., kam erstmals nicht zum Einsatz, von Wales ziemlich abgefertigt. Die Waliser sicherten sich mit dem souveränen Erfolg den Gruppensieg und schreiten mit breiter Brust ins Achtelfinale vor.

Sonntag, 19. Juni  

Sonntag, 19. Juni:

EURO

Schweiz - Frankreich 0:0

Durch das torlose Remis sind beide Mannschaften für das Achtelfinale qualifiziert. In einem munteren Spiel war Frankreich das bessere Team und hatte mehr Chancen, als die Schweizer. Zwei Lattentreffer und mehrere gute Gelegenheiten, die Yann Sommer vereitelte, waren Ausdruck dieser Überlegenheit. Kingsley Coman vom FC Bayern spielte von Beginn an und wurde in der 63. Minute ausgewechselt. Die Schweiz startete mit sechs Bundesliga-Spielern, Haris Seferovic wurde in der 74. Minute zusätzlich eingewechselt.

Die Eidgenossen waren nach der Partie mit ihrem Spiel zufrieden. "Wir haben gut verteidigt und eine Menge Laufarbeit zu verrichten gehabt", sagte Granit Xhaka. "Vielleicht hätten wir vorne noch genauer spielen können. Aber unser Ziel war es einen oder sogar drei Punkte mitzunehmen und in die nächste Runde einzuziehen."

Rumänien - Albanien 0:1

Zeitgleich hat Albanien gegen Rumänien gewonnen. Durch den ersten Sieg der Nationalmannschaft Albaniens bei einem großen Turnier überhaupt kann sich das Team als Gruppendritter für das Achtelfinale qualifizieren. Das Tor des Abends erzielte Armando Sadiku in der 43. Minute. Amir Abrashi vom SC Freiburg und Mergim Mavraj vom 1. FC Köln spielten beide die vollen 90 Minuten. Mavraj hatte im Anschluss an einen Standard sogar die Chance auf 2:0 zu erhöhen, verpasste am langen Pfosten aber einen sauberen Abschluss.

"Wir wollen diesen Moment genießen. Er ist so wichtig für uns und unser Land", sagte Mavraj nach dem Spiel. "Was jetzt noch kommt, ist ein Bonus."

Copa America - Viertelfinale

Argentinien - Venezuela 4:1

Souveräner Erfolg für die Argentinier, die nun im Halbfinale der Copa America auf Gastgeber USA treffen. Gonzalo Higuain lenkte das Spiel vor der Pause mit zwei Toren (8./28.) in die gewünschte Richtung. Lionel Messi (60.) und Erik Lamela (71.) erhöhten. Jose Salomon Rondon traf zum zwischenzeitlichen Anschlusstreffer (70.). Auf Seiten Venezuelas spielte Rolf Feltscher vom MSV Duisburg über die gesamten 90 Minuten mit.

Mexiko - Chile 0:7

Sie lesen richtig, Chile hat Mexiko tatsächlich mit 7:0 besiegt und so das Halbfinale gegen Kolumbien erreicht. Mann des Spiels war Stürmer Eduardo Vargas von der TSG 1899 Hoffenheim, der gleich vier Treffer erzielte und auf dem besten Wege ist, wie schon im Jahr 2015 erneut Torschützenkönig der Copa America zu werden. Aktuell hat er sechs Tore auf seinem Konto.

Für Chile spielten neben Vargas auch Arturo Vidal vom FC Bayern München und Charles Aranguiz von Bayer 04 Leverkusen durch. Auf Seiten Mexikos konnte sich Bayer-Angreifer Chicharito nicht in Szene setzen.

Samstag, 18. Juni  

Samstag, 18. Juni:

EURO

Island - Ungarn 1:1

Ungarn, bei denen Hamburgs Zoltan Stieber und Bremens Laszlo Kleinheisler in der Startelf standen, ist nach einem Last-Minute-Tor im zweiten Gruppenspiel gegen Island auf Achtelfinalkurs. Der vom Deutschen Bernd Storck trainierte EM-Debütant musste gegen Island in der ersten Halbzeit zunächst eine bittere Pille schlucken: Gabor Kiraly, Ex-Torhüter von Hertha BSC und 1860 München, konnte einen Eckball in der 38. Minute nicht festhalten. In der Folge fädelte Gunnarsson im Zweikampf gegen Kadar ein und bekam einen umstrittenen Elfmeter, den Gylfi Sigurdsson zum 1:0 verwandelte. Sechs Minuten vor Schluss wurde Hoffenheims Adam Szalai eingewechselt und verpasste kurz darauf eine Hereingabe von rechts, die Saevarsson aber zum 1:1-Endstand ins eigene Tor grätschte. Vor dem letzten Gruppenspiel steht Ungarn nun mit vier, Island mit nur zwei Punkten da.

Bei den Isländern spielte Kaiserslauterns Jon Dadi Bödvarsson von Anfang an, machte in der 69. Minute Platz für Alfred Finnbogason vom FC Augsburg.

Portugal - Österreich 0:0

Die Portugiesen um Vieirinha vom VfL Wolfsburg bissen sich im Abendspiel der EM die Zähne am österreichischen Keeper Robert Almer aus, der zahlreiche Großchancen vereitelte. Auf Seiten Österreichs standen fünf Bundesligaspieler in der Startelf, unter anderem David Alaba vom FC Bayern München. Nach 65 Minuten kam Alessandro Schöpf vom FC Schalke 04 in die Partie, in der Schlussphase durfte auch Lukas Hinterseer vom FC Ingolstadt mitmischen.

Vor dem letzten Gruppenspiel hat Portugal zwei Punkte, Österreich nur einen. Da auch das Spiel Island gegen Ungarn mit einem Remis endete, ist in der Gruppe F damit noch alles offen.

Freitag, 17. Juni  

EURO

Italien - Schweden 1:0

Bei der Last-Minute-Niederlage von Schweden gegen Italien standen Leipzigs Emil Forsberg und Albin Ekdal vom Hamburger SV bei den Skandinaviern in der Startelf. Beide wurden in der 79. Minute ausgewechselt.

Tschechien - Kroatien 2:2

Pavel Kadarabek (1899 Hoffenheim) und Vladimir Darida (Hertha BSC) haben mit Tschechien im Match gegen Kroatien aus einem 0:2 noch ein 2:2 gemacht. Beide standen 90 Minuten auf dem Platz, Theodor Gebre Selassie (Werder Bremen) wurde hingegen nicht eingesetzt. Bei Kroatien blieben Tin Jedvaj (Bayer 04 Leverkusen) und Andrej Kramaric (Hoffenheim) auf der Bank.

Spanien - Türkei (21.00 Uhr)

Hakan Calhanoglu (Bayer 04 Leverkusen), Nuri Sahin (Borussia Dortmund) und Yunus Malli (1. FSV Mainz 05) musste im zweiten Gruppenspiel die zweite Niederlage hinnehmen. Gegen Titelverteidiger Spanien verlor die Türkei mit 0:3. Calhanoglu und Sahin spielten dabei jeweils 45 Minuten, Malli wurde in der 70 Minute eingewechselt.

Copa America - Viertelfinale

USA - Ecuador 2:1

Großer Erfolg für die USA: Das Team von Trainer Jürgen Klinsmann ist als erster Mannschaft bei der Copa America ins Halbfinale eingezogen. Fabian Johnson (Borussia Mönchengladbach), John Brooks (Hertha BSC) und Bobby Wood (1. FC Union Berlin) standen beim 2:1-Sieg gegen Ecuador 90 Minuten auf dem Platz. Der künftiger HSV-Spieler Wood muss jedoch im Halbfinale aufgrund einer Gelbsperre zuschauen. Dortmunds Youngster Christian Pulisic kam hingegen nicht zum Einsatz.

Donnerstag, 16. Juni  

EURO

Deutschland - Polen 0:0

Insgesamt elf Bundesliga-Spieler standen beim Duell Deutschland gegen Polen auf dem Rasen. Bei Deutschland waren mit Manuel Neuer, Jonas Hector, Benedikt Höwedes, Mats Hummels, Julian Draxler, Thomas Müller, Jerome Boateng und Mario Götze gleich acht Bundesliga-Profis in der Startelf. Andre Schürrle wurde eingewechselt. Bei Polen liefen Robert Lewandowski und Lukasz Piszczek auf. Besonders die neu formierte Innenverteidigung um Mats Hummels und Jerome Boateng konnte sich mit starken Tacklings gegen Bayern-Star Robert Lewandowski auszeichnen.

Mittwoch, 15. Juni  

EURO

Russland - Slowakei 1:2

Toller Erfolg für Peter Pekarik: Der Außenverteidiger von Hertha BSC konnte mit der Slowakei einen 2:1-Erfolg gegen Russland feiern. Pekarik spielte dabei 90 Minuten durch. Dusan Svento vom 1. FC Köln wurde in der 72. Minute bei den Slowaken eingewechselt und half, das Ergebnis zu verwalten. Weniger gut lief es hingegen für Schalkes Roman Neustädter: Die Russen müssen mit nur einem Punkt aus zwei Spielen um den Einzug ins Achtelfinale bangen. Neustädter wurde zur Halbzeit ausgewechselt.

Rumänien - Schweiz 1:1

Yann Sommer, Fabian Schär, Johan Djourou, Ricardo Rodriguez, Granit Xhaka, Admir Mehmedi und Haris Seferovic standen für die Schweiz in der Startelf und holten gegen Rumänien ein 1:1-Remis. Den Ausgleichstreffer besorgte der Leverkusener Mehmedi mit einem satten Linksschuss. Damit bleiben die Eidgenossen bei der EM 2016 ungeschlagen.

Frankreich - Albanien 2:0

Im zweiten Gruppenspiel des Gastgebers stand Kingsley Coman vom FC Bayern München in der Startformation. Nach einigen guten Szenen zu Beginn der zweiten Hälfte wurde Coman in der 68. Minute ausgewechselt, beide Treffer der Franzosen fielen erst in den Schlussminuten. Bei Albanien waren Mergim Mavraj vom 1. FC Köln und Amir Abrashi vom SC Freiburg über die komplette Spielzeit aktiv, konnten aber trotz leidenschaftlichen Einsatzes die zweite Niederlage im zweiten Spiel letztlich nicht verhindern.

Copa America

Chile - Panama 4:2

Mit einem Doppelpack hat Eduardo Vargas von der TSG 1899 Hoffenheim Chile beim 4:2-Sieg gegen Panama ins Viertelfinale bei der Copa geschossen. Nachdem Panama in Führung gegangen war, legte der Angreifer der Kraichgauer mit seinen beiden Toren in der 15. und der 43. Minute den Grundstein für den Sieg beim direkten Duell um den zweiten Platz in Gruppe D hinter Argentinien. Auch Arturo Vidal vom FC Bayern München und Charles Aranguiz von Bayer 04 Leverkusen standen bei den Chilenen in der Startformation.

Dienstag, 14. Juni  

Copa America

Mexiko - Venezuela 1:1

Nach einer frühen Führung von Venezuela schlägt Favorit Mexiko in der Schlussphase noch zurück und sorgt letztlich für ein Remis. Mexiko-Star Chicharito (XL-Galerie: Chicharito bei der Copa) von Bayer 04 Leverkusen kam erst in der 68. Minute in die Partie, drehte dann jedoch voll auf: Er gab vier Torschüsse ab, von allen Akteuren übertraf das nur sein Teamkollege und Torschütze Jesus Manuel Corona (sechs Schüsse). Rolf Feltscher vom MSV Duisburg kam in allen drei Gruppenspielen über die volle Distanz als Linksverteidiger zum Einsatz. Gegen Mexiko gewann er starke 67% seiner Zweikämpfe, das überbot bei Venezuela lediglich Tomas Rincon (68%), der von 2009 bis 2014 beim Hamburger SV unter Vertrag stand.

EURO

Österreich - Ungarn 0:2

Überraschung geglückt! Ungarn schafft die Sensation und schlägt Österreich mit 2:0. Adam Szalai von Bundesliga-Absteiger Hannover 96 erzielte dabei die 1:0-Führung, nach Vorlage des Bremers Lazlo Kleinheisler. Den Schlusspunkt setzte Zoltan Stieber vom 1. FC Nürnberg mit einem Traum-Lupfer. "Ein Traum ist in Erfüllung gegangen", sagte Bernd Storck, deutscher Trainer der Ungarn. Miserabel gelaunt war dagegen David Alaba vom FC Bayern München. "Ich denke, dass wir schon die bessere Mannschaft waren, wenn wir 1:0 in Führung gehen, sieht das Spiel ganz anders aus."

Portugal - Island 1:1

Und auch die Isländer sorgen für mächtig Aufsehen. Alfred Finnbogason (FC Augsburg) und Jon Dadi Bödvarsson (1. FC Kaiserlautern) durften sich bei ihrer EM-Premiere über ein 1:1-Remis gegen Portugal freuen. Mittelfeldmann Birkir Bjarnason (50.) vom FC Basel glich in Saint-Étienne Portugals Führung durch Nani (31.) aus, der den 600. Treffer der EM-Geschichte erzielte. Auf Seiten der Portugiesen kamen Vieirinha (VfL Wolfsburg) und Renato Sanches (ab 2016/17 FC Bayern München) zum Einsatz.

Montag, 13. Juni  

EURO

Spanien - Tschechien 0:1

Tschechien hat sein Auftaktmatch bei der Europameisterschaft mit 0:1 gegen Spanien verloren. Gerard Pique traf kurz vor Schluss per Kopf zum Sieg. In der Startelf der Tschechen standen die drei Bundesliga-Profis Vladimir Darida (Hertha BSC), Pavel Kaderabek (1899 Hoffenheim) und Theodor Gebre Selassie (Werder Bremen). Auf Seiten der Spanier kam Thiago vom FC Bayern München nach 70 Minuten ins Spiel. Marc Bartra, der zukünftige Verteidiger von Borussia Dortmund, musste sich mit einem Platz auf der Bank begnügen.

Irland - Schweden 1:1

Emil Forsberg von RB Leipzig und Albin Ekdal vom Hamburger SV müssen sich mit der schwedischen Fußball-Nationalmannschaft im ersten EM-Vorrundenspiel in der Gruppe E in Saint-Denis gegen Irland mit einem 1:1 begnügen. Wes Hoolahan schoss die Iren in Führung, ein Eigentor von Ciaran Clark bescherte Tre Kronor noch einen Punkt. Forsberg stand volle 90 Minuten auf dem Feld, Ekdal wurde in der 86. Minute eingewechselt.

Sonntag, 12. Juni  

EURO

Deutschland - Ukraine 2:0

Die deutsche Nationalmannschaft ist mit einem Sieg in die Europameisterschaft gestartet. Das Team von Bundestrainer Joachim Löw setzte sich in einer rasanten Partie gegen die Ukraine mit 2:0 durch. Shkodran Mustafi sorgte in einer turbulenten ersten Hälfte mit einem Kopfball für die Führung, die Manuel Neuer mit zwei Glanzparaden und Jerome Boateng mit einer waghalsigen Rettungsaktion verteidigten. Nach dem Seitenwechsel beruhigte sich die Partie ein wenig und Deutschland bekam mehr Kontrolle über das Geschehen. Die Entscheidung besorgte Bastian Schweinsteiger in der Nachspielzeit.

>>> Zum Spielbericht Deutschland - Ukraine

>>> Liveblog zu Deutschland - Ukraine zum Nachlesen

Polen - Nordirland 1:0

Die polnische Nationalmannschaft hat gegen Nordirland einen historischen Erfolg gefeiert. Durch das hochverdiente 1:0 feierte das Team um Mannschaftskapitän Robert Lewandowski vom FC Bayern München den ersten Sieg bei einer EM-Endrunde überhaupt. In einer einseitigen Partie erzielte der ehemalige Augsburger und Leverkusener Arkadiusz Milik den entscheidenden Treffer. Bei Polen spielte neben Lewandowski auch der Dortmunder Lukasz Piszczek 90 Minuten durch.

Türkei - Kroatien 0:1

Andrej Kramaric von der TSG Hoffenheim darf sich mit Kroatien über einen gelungen Start in die EM freuen. Die Kroaten besiegten die Türkei in einer intensiv geführten Partie knapp mit 1:0. Kramaric wurde in der 87. Minute eingewechselt und half dabei, die Führung über die Zeit zu bringen. Bei den Türken stand Hakan Calhanoglu über die gesamte Spielzeit auf dem Platz. Der künftige Dortmunder Emre Mor wurde in der zweiten Hälfte eingewechselt, zeigte sich sofort sehr spielfreudig und deutete sein riesiges Potenzial an. Yunus Malli vom 1. FSV Mainz 05 und Nuri Sahin (BVB) kamen nicht zum Einsatz.

Copa America

USA - Paraguay 1:0

Die US-Nationalteam hat sich mit einem 1:0-Erfolg gegen Paraguay für das Viertelfinale der Copa America Centenario qualifiziert. Innenverteidiger John Anthony Brooks von Hertha BSC zeigte dabei eine überragende Leistung, hielt die Defensive zusammen und brachte die Angreifer des Gegners mit teilweise sensationellen Rettungsaktionen zur Verzweiflung.

>>> Hintergrund: Bundesliga-Stars glänzen bei der Copa America

Samstag, 11. Juni  

Copa America

Chile - Bolivien 2:1

Nach der Auftaktniederlage gegen Argentinien hat sich Chile mit einem hart umkämpften Erfolg gegen Bolivien zurückgemeldet. Matchwinner für den Titelverteidiger war Arturo Vidal vom FC Bayern München, der beide Treffer erzielte - den ersten unmittelbar nach Wiederanpfiff, den zweiten wenige Sekunden vor dem Abpfiff. In der 10. Minute der wegen einer Verletzungsunterbrechung sehr langen Nachspielzeit behielt Vidal die Nerven beim Elfmeter und verwandelte sicher. Auf Twitter schrieb Vidal: "Eine weitere Leistungssteigerung und ein wichtiger Triumph. Wir sind bereit für mehr, Chile!"

Charles Aranguiz von Bayer 04 Leverkusen stand ebenfalls über die volle Distanz auf dem Rasen, Eduardo Vargas von der TSG 1899 Hoffenheim wurde in der 58. Minute eingewechselt.

EURO

Albanien - Schweiz 0:1

Die Schweiz ist mit einem Sieg in die EM gestartet. Im zweiten Spiel der Gruppe A siegten die Eidgenossen mit 1:0 gegen Albanien - das Land, in dem ein Großteil der Spieler aus dem "Nati"-Kader seine familiären Wurzeln hat. Den Treffer des Tages erzielte Fabian Schär. Der Innenverteidiger der TSG Hoffenheim köpfte in der 5. Minute einen Eckball von Ex-Bayer Xherdan Shaqiri ins Tor. Nach 35 Minuten flog Albanien-Kapitän Lorik Cana mit Gelb-Roter Karte vom Platz. Trotzdem kam sein Team, bei denen Kölns Mergim Mavraj und Freiburgs Amir Abrashi durchspielten, zu Torchancen. Torwart Yann Sommer aus Gladbach war aber ein ums andere Mal zur Stelle und hielt den Sieg fest. Man of the Match wurde der Noch-Gladbacher Granit Xhaka, der das historisch erste Bruder-Duell der EM-Geschichte gegen seinen Bruder Taulant gewann. Insgesamt standen neun Spieler aus der Bundesliga und der 2. Bundesliga auf dem Platz.

Wales - Slowakei 2:1

Erste EM, erstes Spiel, erster Sieg für Wales! Das Team um Superstar Gareth Bale schlug beim Turnier-Auftakt der Gruppe B die Slowakei mit 2:1. Der Linksfuß in Diensten von Real Madrid war es auch, der sein Team in der 10. Minute in Führung brachte. Sein Freistoß aus knapp 28 Metern kam mittig, per Aufsetzer und schien nicht unhaltbar für Torwart Matus Kozacik. In der Folge agierte Wales clever und verwaltete die Führung. Bis zur 61. Minute, als der gerade eingewechselte Ondrej Duda nach schönem Angriff über rechts im Strafraum zu viel Platz hatte und aus 13 Metern mit links ins rechte Eck einschob. 20 Minuten später veredelte der ebenfalls eingewechselte und zurzeit vereinslose Hal Robson-Kanu die Vorarbeit von Aaron Ramsey, legte einen Linksschuss aus 9 Metern an Keeper Kozacik vorbei. Bei den Slowaken standen Peter Pekarik von Hertha BSC und Dusan Svento vom 1. FC Köln über die vollen 90 Minuten auf dem Platz.

England - Russland 1:1

Die Engländer bleiben weiter erfolglos in Sachen "EM-Auftakt". Fast hätten die "Three Lions" ihren ersten Sieg in einem EM-Auftaktspiel gefeiert. Die mit Stars gespickte Mannschaft startete von Beginn an besser in das zweite Spiel der Gruppe B. Zahlreiche Chancen verwertete England jedoch nicht gegen Russland. Trotz Offensivkräften wie Wayne Rooney oder Harry Kane nagelte erst Abwehrspieler Eric Dier in der 73. Minute einen Freistoß in den Winkel. Die Führung brachten die Engländer jedoch nicht über die Zeit - in der 2. Minute der Nachspielzeit köpfte Vasiliy Berezutskiy die Russen zum 1:1-Ausgleich.

Für Roman Neustädter vom FC Schalke 04 war es das Pflichtspieldebüt im Trikot der russischen Nationalmannschaft. Neustädter war übrigens der einzige Legionär, alle anderen Spieler sind in der russischen Premier Liga aktiv.

Freitag, 10. Juni  

EURO

Frankreich - Rumänien 2:1

Kingsley Coman saß beim EM-Auftakt seiner Franzosen zunächst auf der Bank. Unmittelbar nach dem Ausgleich der Rumänen wurde der Flügelstürmer des FC Bayern München für Antoine Griezmann eingewechselt, um für Schwung und den erhofften Starterfolg zu sorgen. Den feierte die Equipe Tricolore dann auch dank des späten Traumtores von Dimitri Payet. Coman allerdings hatte auch persönlichen Grund zur Freude: Mit seinen 19 Jahren und 362 Tagen ist er jetzt der jüngste bei einem großen Turnier eingesetzte Akteur Frankreichs.

Copa America

Uruguay - Venezuela 0:1

Rolf Feltscher vom MSV Duisburg hat mit der Nationalmannschaft Venezuelas überraschenderweise auch das zweite Gruppenspiel gewonnen. Gegen Uruguay traf Salomon Rondon in der 36. Minute per Abstauber nach einem sehenswerten Schuss von Alejandro Guerrero knapp hinter der Mittellinie. Feltscher spielte über die vollen 90 Minuten als linker Verteidiger.

Mexiko - Jamaika 2:0

Die mexikanische Nationalmannschaft hat durch das 2:0 gegen Jamaika das Viertelfinale für sich und Venezuela perfekt gemacht. "El Tri" ging durch ein Kopfballtor von Bayer Leverkusens Chicharito in der 18. Minute mit 1:0 in Führung. Oribe Peralte machte in der 81. Minute den Treffer zum 2:0-Endstand. Chicharito rückt durch sein Tor bis auf einen Treffer an Mexikos Rekordtorschütze Jared Borghetti heran und könnte ihn im letzten Gruppenspiel gegen Venezuela am Montag einholen. In diesem Spiel reicht Mexiko ein Unentschieden um als Gruppenerster ins Viertelfinale einzuziehen.

Donnerstag, 9. Juni  

Am Donnerstag fanden keine Spiele mit Bundesliga-Beteiligung statt

Mittwoch, 8. Juni  

Freundschaftsspiel

Portugal - Estland 7:0

Portugals Nationalmannschaft hat sich in ihrer Generalprobe vor der Abreise nach Frankreich für die EM-Endrunde warm geschossen. Angeführt von Doppeltorschütze Cristiano Ronaldo siegte das Team von Trainer Fernando Santos am Mittwoch in Lissabon gegen Estland mit 7:0 (3:0). Vieirinha vom VfL Wolfsburg war die zweiten 45 Minuten im Einsatz.

Copa America

USA - Costa Rica 4:0

Extrem wichtiger Sieg für die Mannschaft von Trainer Jürgen Klinsmann. Im zweiten Gruppenspiel fegten die USA Costa Rica mit 4:0 vom Platz. Großen Anteil daran hatte der zukünftige HSV-Stürmer Bobby Wood. Den Foulelfmeter, der zum 1:0 durch Clint Dempsey führte (9.), gab es für ein Foul an Wood. Nachdem Ex-Bundesliga-Spieler Jermaine Jones auf 2:0 erhöht hatte (37.), traf Wood dann selbst zum 3:0 (42.). Graham Zusi traf kurz vor dem Schlusspfiff noch zum 4:0 (87.).

Während Wood nach 70 Minuten ausgewechselt wurde, spielten Fabian Johnson von Borussia Mönchengladbach und John Anthony Brooks von Hertha BSC durch. BVB-Star Christian Pulisic kam nicht zum Einsatz.

Kolumbien - Paraguay 2:1

Wieder kein Sieg für Dario Lezcano und Paraguay. Nach dem 0:0 im ersten Gruppenspiel gegen Costa Rica verlor die Mannschaft um den Stürmer des FC Ingolstadt gegen Kolumbien mit 1:2. Carlos Bacca (12.) und James Rodriguez (30.) trafen für den Tabellenführer der Gruppe A, Victor Ayalas Anschlusstreffer kam zu spät (71.).

Dienstag, 7. Juni  

Copa America

Argentinien - Chile 2:1

In der Neuauflage des letztjährigen Endspiels ist Chile mit einem 1:2 (0:0) gegen Argentinien in die Mission Titelverteidigung bei der Centenario-Sonderausgabe der Copa America in den USA gestartet.

Das Bundesliga-Trio in der Startelf bestehend aus Arturo Vidal, Charles Aranguiz und Eduardo Vargas konnte nur wenige Akzente setzen und letztlich den Fehlstart ins Turnier nicht verhindern.

Freundschaftsspiel

Spanien - Georgien 0:1

Überraschende Niederlage für den Titelverteidiger im letzten Test vor EM-Beginn. Thiago vom FC Bayern spielte im ersten Durchgang gegen Georgien mit und musste mit ansehen, wie Tornike Okriashvili fünf Minuten vor der Pause den einzigen Treffer des Tages erzielte. Marc Bartra, der Neuzugang von Borussia Dortmund, schaute sich das Spiel von der Bank aus an.

Montag, 6. Juni  

Freundschaftsspiele

Polen - Litauen 0:0

Ohne Bundesliga-Torschützenkönig Robert Lewandowski ist dem deutschen Gruppengegner Polen die EM-Generalprobe misslungen. Zehn Tage vor dem Duell mit den Weltmeistern in der Gruppe C (Paris, 16. Juni) verabschiedeten sich die Polen in Krakau am Montag mit einem ernüchternden 0:0 gegen Litauen nach Frankreich.

Lewandowski, Schütze von 30 Saisontoren für den FC Bayern, wurde bei Polens Nullnummer geschont. Jakub Blaszczykowski, zuletzt von Borussia Dortmund an den AC Florenz ausgeliehen, spielte in einer uninspirierten polnischen Elf am Montag auf der rechten Abwehrseite, BVB-Profi Lukasz Piszczek dagegen saß 90 Minuten auf der Bank.

Island - Liechtenstein 3:0

EM-Debütant Island fuhr derweil einen ebenso mühe- wie glanzlosen Pflichtsieg ein. Der Augsburger Stürmer Alfred Finnbogason (41.) erzielte dabei das zwischenzeitliche 3:0. Die weiteren Treffer für die Gastgeber erzielten Kolbeinn Sigthorsson (10.) und Birkir Saevarsson (20.) und Routinier Eidur Gudjohnsen (82.).

Island, dessen zweiter Deutschland-Legionär Jon Dadi Bödvarsson (1. FC Kaiserslautern) diesmal nicht zum Einsatz kam, trifft bei der EURO in Gruppe F auf Portugal (14. Juni), Ungarn (18. Juni) und Österreich (22. Juni).

Copa America

Mexiko - Uruguay 3:1

Toller Start in die Copa America Centenario für Chicharito und seine Mexikaner. In einer hitzigen Partie erzwang der Stürmer von Bayer 04 Leverkusen ein frühes Eigentor von Uruguay-Verteidiger Alvaro Pereira. Diego Godin glich in der 74. Minute aus, Rafael Marquez (83.) und Hector Herrera (90.+2) sorgten für den Sieg der Mexikaner. Auf beiden Seiten gab es einen Platzverweis. Matias Vecino (45./Uruguay) und Andres Guardado (72./Mexiko) sahen jeweils Gelb-Rot.

Sonntag, 5. Juni  

Freundschaftsspiele

Tschechien - Südkorea 1:2

Die Tschechen verpatzten ihre Generalprobe vor dem Turnierstart und verloren mit 1:2 gegen Südkorea. Auf Seiten der Gastgeber standen die drei Bundesliga-Spieler Pavel Kaderabek (1899 Hoffenheim), Theodor Gebre Selassie (Werder Bremen) und Vladimir Darida (Hertha BSC) in der Startelf. Der Bremer Selassie flog nach einer Stunde mit Gelb-Rot vom Platz.

Für Südkorea spielte Dong-Won Ji (FC Augsburg) von Beginn an. Sein Teamkollege Jeong-Ho Hong wurde in der Schlussphase eingewechselt.

Schweden - Wales 3:0

Schwedisches Ausrufezeichen im Duell zweier EM-Teilnehmer. Beim deutlichen 3:0 gegen Wales stand Emil Forsberg von RB Leipzig in der Startelf und erzielte nach Vorlage von Zlatan Ibrahimovic in der 40. Minute das 1:0. Nach einer Stunde ging Forsberg runter, Albin Ekdal vom Hamburger SV kam dafür in die Partie.

Russland - Serbien 1:1

Russlands Roman Neustädter vom FC Schalke 04 saß 90 Minuten lang auf der Bank. Dafür spielten bei Serbien Filip Mladenovic (1. FC Köln), Slobodan Rajkovic (Darmstadt 98) und Filip Kostic (VfB Stuttgart) von Anfang an.

Slowenien - Türkei 0:1

Ein frühes Tor von Burak Yilmaz reichte der Türkei zum Erfolg in Slowenien. Aus der Bundesliga begann einzig Hakan Calhanoglu von Bayer 04 Leverkusen, der auch die Vorlage zum Treffer gab. Nuri Sahin von Borussia Dortmund kam in der 74. Minute, Yunus Malli vom 1. FSV Mainz 05 in der 83. Minute aufs Feld. Auf Seiten der Slowenen spielte Leverkusens Kevin Kampl 86 Minuten mit.

Copa America

Jamaika - Venezuela 0:1

Erfolgreicher Copa-Auftakt für die Mannschaft von Rolf Feltscher. Der Außenverteidiger des MSV Duisburg stand beim 1:0-Erfolg von Venezuela 90 Minuten auf dem Platz. Das Tor des Tages erzielte Jackson Martinez.

Samstag, 4. Juni  

Freundschaftsspiele

Deutschland - Ungarn 2:0

Das DFB-Team feiert eine gelungene Generalprobe für die EM und siegt nach einem Eigentor sowie eines Treffers von Thomas Müller souverän mit 2:0. Hier geht es zum ausführlichen Spielbericht #GERHUN!

Slowakei - Nordirland 0:0

Peter Pekarik von Hertha BSC und Dusan Svento vom 1. FC Köln standen beim torlosen Unentschieden der Slowaken gegen Deutschlands Gruppengegner Nordirland beide 90 Minuten auf dem Platz.

Kroatien - San Marino 10:0

Kantersieg für die Kroaten beim zweistelligen Sieg gegen Fußball-Zwerg San Marino. Beim höchsten Erfolg in der kroatischen Länderspielgeschichte steuerten die Ex-Bundesliga-Profis Mario Mandzukic (3), Ivan Perisic (1) und Ivan Rakitic (1) insgesamt fünf Treffer bei. Tin Jedvaj von Bayer 04 Leverkusen saß 90 Miunuten lang auf der Bank, Andrej Kramaric von der TSG 1899 Hoffenheim wurde in der zweiten Hälfte eingewechselt.

Österreich - Niederlande 0:2

Misslungene EM-Generalprobe für das Team von Marcel Koller gegen die Niederlande. Mit David Alaba, Julian Baumgartlinger, Zlatko Junuzovic und Marcel Sabitzer standen zunächst vier Bundesliga-Spieler in Österreichs Startelf. Martin Harnik, Lukas Hinterseer, Alessandro Schöpf und Stefan Ilsanker wurden zudem eingewechselt. David Alaba vergab kurz nach Wiederanpfiff beim Zwischenstand von 0:1 eine große Chance zum möglichen Ausgleich.

Frankreich - Schottland 3:0

Kingsley Coman vom FC Bayern München stand in der Startelf der Equipe Tricolore, die gegen überforderte Schotten einen bärenstarken Eindruck machte. Auch Coman konnte sich immer wieder über die Flügel in Szene setzen, alle französischen Tore fielen in "seine" Einsatzzeit - die ersten 45 Minuten.

Copa America

USA - Kolumbien 0:2

Die US-amerikanische Nationalmannschaft von Trainer Jürgen Klinsmann hat zum Auftakt der 45. Copa America vor heimischem Publikum verloren. Im Eröffnungsspiel der Kontinentalmeisterschaft verloren die US-Boys in Santa Clara gegen Kolumbien mit 0:2 (0:2).

Mit Fabian Johnson von Borussia Mönchengladbach, John Anthony Brooks von Hertha BSC und dem Neu-Hamburger Bobby Wood in der Startelf geriet das Team von Jürgen Klinsmanns bereits in der achten Minute in Rückstand. Nachwuchshoffnung Christian Pulisic von Borussia Dortmund wurde in der 65. Minute für Wood eingewechselt.

Costa Rica - Paraguay 0:0

Mehr Gelbe Karten als Tormöglichkeiten gab's im hitzigen Copa-Duell zwischen Costa Rica und Paraguay. Dario Lezcano stand bei Paraguay in der Startformation und war an zwei der aufregendsten Szenen der Partie beteiligt. Zunächst wurde ein Treffer des Ingolstädters wegen Abseits nicht anerkannt, in der 77. Minute dann kam es nach einem harten Foul von Costa Ricas Kendall Watson an Lezcano fast zu Tumulten unter den Spielern.

Freitag, 3. Juni  

Freundschaftsspiele

Schweiz - Moldawien 2:1

Die Schweizer "Nati" hat ihr letztes Testspiel vor der EM gegen Moldawien mit 2:1 gewonnen. Admir Mehmedi von Bayer 04 Leverkusen erzielte 15 Minuten vor Abpfiff den Treffer zum Sieg.

Bei der Schweiz spielte im Tor Roman Bürki von Borussia Dortmund über die volle Distanz. Davor begannen Ricardo Rodriguez (VfL Wolfsburg) und Fabian Schär (1899 Hoffenheim). Im Mittelfeld agierte Granit Xhaka (Borussia Mönchengladbach). Später wurden Torschütze Mehmedi sowie Fabian Frei vom 1. FSV Mainz 05 eingewechselt.

Ukraine - Albanien 3:1

Deutschlands erster Gruppengegner Ukraine ist für die Europameisterschaft gerüstet. Die Ukrainer gewannen in Bergamo den Härtetest gegen EM-Starter Albanien mit 3:1 (1:1). Bei Albanien stand der Kölner Verteidiger Mergim Mavraj in der Anfangsformation.

Donnerstag, 2. Juni  

Freundschaftsspiele

Mexiko - Chile 1:0

Bundesliga-Star Javier "Chicharito" Hernandez von Bayer 04 Leverkusen hat im Länderspiel zwischen Mexiko und Chile den entscheidenden Treffer erzielt! In der 87.Minute erzielte der Mexikaner den 1:0-Sieg für sein Heimatland. Auch bei Chile liefen einige Bundesliga-Spieler auf: Chicharitos B04-Teamkollege Charles Aranguiz, Arturo Vidal vom FC Bayern München und Eduardo Vargas von der TSG 1899 Hoffenheim.
>>> Mehr zum Treffer von Chicharito gibt es hier.

England - Portugal 1:0

Englands Nationalmannschaft hat bei der Generalprobe zur Europameisterschaft in Frankreich einen Sieg eingefahren. Im Härtetest gegen Portugal gewann die Mannschaft von Teammanager Roy Hodgson nach fast einstündiger Überzahl mit 1:0 (0:0). Chris Smalling (86.) erzielte das Tor des Tages im Londoner Wembley-Stadion, Portugals Bruno Alves (35.) hatte wegen eines groben Foulspiels die Rote Karte gesehen.

Rechtsverteidiger Vierinha vom Bundesligisten VfL Wolfsburg stand für die Portugiesen von Beginn an auf dem Platz, FCB-Neuzugang Renato Sanches wurde nach 72 Minuten eingewechselt.

Guatemala - Venezuela 1:1

Die Nationalmannschaften von Guatemala und Venezuela trennten sich 1:1. Rolf Feltscher vom MSV Duisburg stand zwar im Kader, kam aber nicht zum Einsatz.

Mittwoch, 1. Juni  

Freundschaftsspiele

Spanien - Südkorea 6:1
Spanien, Europameister von 2008 und 2012, gewann sein Länderspiel gegen Südkorea in Salzburg souverän 6:1 (3:0). Bei Spanien wurde Thiago von Meister Bayern München in der zweiten Halbzeit eingewechselt. Für Südkorea spielten die Augsburger Dong-Won Ji und Jeong-Ho Hong von Beginn an.

Russland - Tschechien 1:2
Die russische Nationalmannschaft um Roman Neustädter von Schalke 04 verlor ihren ersten Test. Gegen Tschechien unterlag das Team von Trainer Leonid Sluzki in Innsbruck mit 1:2 (1:0).

Norwegen - Island 2:3
Die Nationalelf von Island musste einen Dämpfer hinnehmen. Die Mannschaft um Stürmer Alfred Finnbogason (FC Augsburg) unterlag in Oslo Norwegen 2:3 (1:2).

Polen - Niederlande 1:2
Die Polen um Bundesliga-Torschützenkönig Robert Lewandowski von Bayern München unterlagen beim Härtest in Danzig 1:2 (0:1) gegen die Niederlande, die nicht für die EURO in Frankreich qualifiziert ist. Die Polen treffen am 16. Juni im zweiten Vorrundenspiel auf Weltmeister Deutschland.

Dienstag, 31. Mai  

Freundschaftsspiel

Österreich - Malta 2:1

Bayern Münchens David Alaba und Österreich Nationalmannschaft haben sich im EM-Test gegen Malta zu einem Sieg gezittert. Nach einem Eigentor von Verteidiger Alaba gelang dem Team von Trainer Marcel Koller gegen den Fußballzwerg in Klagenfurt immerhin noch ein 2:1 (2:0). Ex-Bremer Marko Arnautovic brachte sein Team früh in Führung (4.), ehe Schalkes Alessandro Schöpf bei seinem Startelf-Debüt auf 2:0 erhöhte (14.). David Alaba wurde erst in der zweiten Halbzeit für den Torschützen Schöpf eingewechselt und gefährdete den sicher geglaubten Sieg mit einem späten Eigentor (87.).

Montag, 30. Mai  

Freundschaftsspiele

Frankreich - Kamerun 3:2

Elf Tage vor dem Eröffnungsspiel der EM hat sich Gastgeber Frankreich in ansprechender Form präsentiert. Mit Bundesligaprofi Kingsley Coman vom FC Bayern München in der Startelf bezwang der Europameister von 1984 und 2000 in seinem vorletzten EM-Test in Nantes Kamerun mit 3:2 (2:1) und überzeugte dabei vor allem in der Offensive.

Bayerns Flügelspieler bereitete die zwischenzeitliche 1:0-Führung vor, sorgte im gesamten Spielverlauf für viel Wirbel auf den Außenbahnen. Nach dem überraschenden 2:2 durch den eingewechselten Schalker Eric Maxim Choupo-Moting (88.) erzielte Dimitri Payet mit einem Freistoß in den Winkel das Siegtor (90.+1).

Panama - Brasilien 2:0

Brasilien hat mit dem Wolfsburger Bundesliga-Profi Luiz Gustavo in der Startelf sein letztes Vorbereitungsspiel auf die Copa América (3. bis 26. Juni in den USA) gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Dunga besiegte das Team aus Panama in Commerce City/USA mit 2:0 (1:0).

Schweden - Slowenien 0:0

Schweden ist nicht über ein 0:0 gegen Slowenien hinausgekommen. Trainer Erik Hamrén musste dabei auf Superstar Zlatan Ibrahimovic verzichten. Der 34 Jahre alte Angreifer fiel mit Wadenproblemen aus. Auf Seiten der Slowenen kam Kevin Kampl von Bayer Leverkusen über die volle Distanz zum Einsatz.

Sonntag, 29. Mai  

Freundschaftsspiele

Deutschland - Slowakei 1:3

Die DFB-Auswahl hat mit zahlreichen Bundesliga-Spielern den vorletzten Test vor der Europameisterschaft verpatzt. Beim Länderspiel-Debüt von Joshua Kimmich, Julian Brandt, Bernd Leno und Julian Weigl kam die Elf von Bundestrainer Joachim Löw nicht über ein 1:3 gegen die Slowakei hinaus. Den zwischenzeitlichen 1:0-Führungstreffer erzielte Ex-FCB-Stürmer Mario Gomez per Strafstoß, auf Seiten der Slowakei kamen die Bundesliga-Legionäre Peter Pekarik (Hertha BSC) und Dusan Svento (1. FC Köln) zum Einsatz.

>>> Nachlese: Hier geht es zum Live-Blog

Albanien - Katar 3:1

Gut zwei Wochen vor dem Start der Europameisterschaft präsentiert sich die albanische Nationalauswahl in sehr guter Form. Nach einem frühen Rückstand drehte das Team mit dem Kölner Innenverteidiger Mergim Mavraj italienischen Coach Gianni De Biaisi gegen Katar schnell um, siegte am Ende verdient mit 3:1.

Spanien - Bosnien-Herzegowina 3:1

Gegen Bosnien-Herzegowina setzte sich Titelverteidiger Spanien mit 3:1 (2:1) durch. Emir Spahic sorgte erst für den Anschlusstreffer (29.), anschließend sah der Innenverteidiger des Hamburger SV in der Nachspielzeit der ersten Hälfte nach einer Tätlichkeit die Rote Karte, auch der Sead Kolasinac vom FC Schalke 04 war über 90 Minuten aktiv.

Rumänien - Ukraine 4:3

Deutschlands EM-Auftaktgegner Ukraine gewann sein Vorbereitungsspiel gegen Rumänien. Die Mannschaft von Trainer Michail Fomenko behielt im Duell der EURO-Teilnehmer in Turin mit 4:3 die Oberhand. Auf rumänischer Seite durfte Alexandru Maxim vom VfB Stuttgart mitwirken, Teamkollege Artem Kravets saß bei der Ukrainie die komplette Spielzeit auf der Bank.

Türkei - Montenegro 1:0

Die Türkei läutete die finale Vorbereitung mit einem knappen 1:0 (0:0) gegen Montenegro ein. In Antalya stand Hakan Calhanoglu (Bayer Leverkusen) in der Startelf, Nuri Sahin von Borussia Dortmund und Yunus Malli vom 1. FSV Mainz 05 kamen in der zweiten Hälfte zum Einsatz. Das späte Sieg-Tor erzielte Mehmet Topal in der Nachspielzeit (90.+5).

Portugal - Norwegen 3:0

Portugal hatte mit Norwegen beim 3:0 (1:0) in Porto keine Probleme. Ricardo Quaresma (13.), Raphaël Guerreiro (65.) und Eder (70.) trafen für die Portugiesen. Renato Sanches, künftiger Profi beim deutschen Meister FC Bayern München, wurde rund 20 Minuten vor Schluss bei Portugal eingewechselt. Wenig Später kam auch Vieirinha vom VfL Wolfsburg ins Spiel.

USA - Bolivien 4:0

Christian Pulisic hat ein aufregendes Halbjahr hinter sich. Innerhalb der letzten sechs Monate gab der Youngster von Borussia Dortmund sein Bundesliga-Debüt, schoss sein erstes Bundesliga-Tor, lief erstmals für die Nationalmannschaft der USA auf und erzielte auch dort seinen ersten Treffer. Mit rechts schob er den Ball zum 4:0-Endstand ins Eck.

>>> Hier gibt es mehr zum ersten Länderspieltor von Pulisic

Samstag, 28. Mai  

Freundschaftsspiel

Chile - Jamaika 1:2

Die Bundesliga-Stars Charles Aranguiz (Bayer Leverkusen) und Eduardo Vargas (TSG Hoffenheim) haben in der Nacht von Freitag auf Samstag knapp 1:2 (0:1) gegen Jamaika verloren. Donaldson (36.) und Grant (53.) brachten die Gäste in Führung. Den Gastgebern gelang durch Castillo (82.) nur mehr der Anschlusstreffer. Vargas durfte für Chile 45 Minuten ran, Aranguiz spielte über die komplette Spielzeit.

Costa Rica - Venezuela 2:1

Rolf Feltscher vom MSV Duisburg hat mit Venezuela ebenfalls knapp 1:2 (1:1) in Costa Rica verloren. Nachdem Rondon (30.) die Gäste noch in Führung gebracht hatte, drehten Gamboa (41.) und Rodriguez (51.) das Spiel. Feltscher kam 77 Minuten zum Einsatz.

Schweiz - Belgien 2:1

Belgien hat den EM-Härtetest in der Schweiz bestanden. In Genf erzielten die Belgier in der 83. Spielminute den Siegtreffer zum 2:1 (1:1). Bei den Schweizern sah der eingewechselte Frankfurter Haris Seferovic (81.) die Rote Karte. Die Gladbacher Yann Sommer und Granit Xhaka, der Leverkusener Admir Mehmedi, der Wolfsburger Ricardo Rodriguez und der Hamburger Johan Djourou standen in der Startelf.

Mexiko - Paraguay 1:0

Mit dem Bundesliga-Star von Bayer 04 Leverkusen, Javier "Chicharito" Hernandez hat sich die Nationalmannschaft von Mexiko mit 1:0 gegen Paraguay durchgesetzt. Der Offensivmann der Werkself spielte von Beginn an, bei Paraguay wurde Dario Lezcano vom FC Ingolstadt in der 58. Minute eingewechselt.

Freitag, 27. Mai  

Freundschaftsspiele

Slowakei - Georgien 3:1

EM-Teilnehmer Slowakei hat ein Testspiel gegen Georgiens Nationalmannschaft mit 3:1 (1:0) gewonnen. Zwei Tage vor der Partie gegen Weltmeister Deutschland in Augsburg konnte sich der frühere Zweitliga-Profi Adam Nemec in Wels/Österreich als Doppeltorschütze (5./56. Minute) auszeichnen. Das dritte Tor erzielte Adam Zrelak (70.). Für die Georgier traf Levan Kenia (71.). Bundesliga-Profi Dusan Svento vom 1. FC Köln wurde bei den Slowaken drei Minuten vor Abpfiff eingewechselt, Peter Pekarik von Hertha BSC stand im Kader, kam aber nicht zum Einsatz.

Kroatien - Moldawien 1:0

Kroatien hat dank des Bundesliga-Stars Andrej Kramaric von der TSG Hoffenheim mit 1:0 (1:0) gegen Moldawien gewonnen. Bereits nach neun Minuten brachte der in Zagreb geborene Winterneuzugang der Kraichgauer sein Land in Führung, die bis zum Ende Bestand hatte. Tin Jedvaj von Bayer Leverkusen blieb bei den Kroaten ohne Einsatzminuten.

Tschechien - Malta 6:0

EM-Teilnehmer Tschechien hat beim 6:0 (3:0)-Kantersieg im Testspiel gegen Malta das Toreschießen für die Europameisterschaft geübt. Der Europameister von 1976 präsentierte sich gut zwei Wochen vor seinem EM-Auftaktspiel in Frankreich in bester Spiellaune. Für die Mannschaft von Trainer Pavel Vrba trafen in Kufstein Jaroslav Plasil (15. Minute), Milan Skoda (21.), Roman Hubnik (40.), David Lafata (74.), Tomas Necid (81.) und Patrik Schick (90.). Die Bundesliga-Stars Vladimir Darida (Hertha BSC) und Theodor Gebre Selassi (SV Werder Bremen) durften je eine Halbzeit spielen.

Weitere Artikel

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH