EURO 2016

09.06.2016 - 10:45 Uhr


Kroatien: Hoffenheims Kramaric steht bereit

Köln - Kroatiens EM-Kader liest sich auch in diesem Jahr wie ein Hochglanzkatalog herausragender Einzelspieler. Mittendrin: Andrej Kramaric. Der Stürmer der TSG 1899 Hoffenheim will mit seinen Toren dazu beitragen, dass für die Rot-Weiß-Karierten nicht schon wieder nach der Vorrunde Feierabend ist.

Auch bei der EURO setzt Kroatien die lange Tradition von Bundesliga-Profis fort. Mit Abwehrmann Tin Jedvaj von Bayer 04 Leverkusen und Kramaric komplettieren dabei erneut zwei Hochkaräter aus dem deutschen Oberhaus den 23er-Kader von Nationaltrainer Ante Cacic. Neben Ex-Bayern-Angreifer Mario Mandzukic steht Kramaric beim Nachfolger vom heutigen Frankfurt-Coach Niko Kovac hoch im Kurs.

Kaltschnäuzig und kurzentschlossen

Nachdem er im Winter als Leihgabe vom englischen Sensationsmeister Leicester City ausgeliehen worden war, akklimatisierte sich Kramaric im Kraichgau schnell. In 15 Bundesliga-Partien gelangen dem 24-Jährigen fünf Treffer - vier weitere legte er vor. Dabei entpuppte er sich nicht nur als kaltschnäuziger, sondern auch als kurzentschlossener Verwerter: Dreimal netzte er in den ersten 20 Minuten ein. Die Belohnung folgte alsbald: Hoffenheim verpflichtete Kramaric und stattete ihn mit einem Kontrakt über vier Jahre aus (bis 30. Juni 2020).

"Die Sahne auf dem Kuchen"

Die positive Entwicklung Kramaric' ist auch Cacic nicht entgangen. So holte der 62-Jährige den aufblühenden Shootingstar der TSG kurzerhand mit ins EM-Boot, um an der Seite von Juve-Star Mandzukic für Furore zu sorgen. Für Kramaric "die Sahne auf dem Kuchen". Neben seinem Torinstinkt ist der treffsichere Mittelstürmer mit einer Zweikampfquote in der Bundesliga von ordentlichen 41 Prozent auch ein zuverlässiger, mannschaftsdienlicher Arbeiter.

Genau solche Leute braucht Cacic in seinem Kollektiv, das nach dem enttäuschenden Vorrundenaus 2012 endlich wieder in die K.o.-Runde einer Europameisterschaft vorstoßen will. In Gruppe D hat die Mannschaft um die Top-Stars und Mittelfeld-Motoren Luka Modric (Real Madrid) sowie Ivan Rakitic (FC Barcelona) mit Titelverteidiger Spanien, Tschechien und der Türkei Schwerstarbeit vor der Brust.

Infografik: Diese Bundesliga-Spieler sind bei der EURO am Start

Übersicht: Alle Länderspiele der Bundesliga-Profis

Weitere Artikel
Bundesliga-Stars
Transferbörse
Trainingslager
Termine im Sommer

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH