EM 2016

01.06.2016 - 17:30 Uhr


Weigl, Kimmich und Sané: Jung, frech und erfrischend

Hoffnungsträger in der Nationalelf: Leroy Sané, Joshua Kimmich und Julian Weigl (von links)

Köln - Fünf Spieler aus dem DFB-Kader für Frankreich könnten 2017 noch bei der U21-EM in Polen spielen. Während Julian Draxler und Emre Can bereits länger im A-Nationalteam dabei sind, ist nun ein Trio frisch dazugestoßen. bundesliga.de stellt die Bundesliga-Youngster vor, die für Furore sorgen könnten.

Leroy Sané

Er ist vielleicht der Nachwuchsspieler mit dem größten Potenzial in der DFB-Elf. Von dem leichtfüßigen Offensiv-Wirbelwind mit der unnachahmlichen Ballkontrolle geht stets Gefahr für des Gegners Tor aus - nicht nur beim FC Schalke 04, sondern auch in der U21-Nationalmannschaft. Deren Trainer Horst Hrubesch dürfte seine Entscheidung nicht bereut haben, Leroy Sané im vergangenen Jahr zu nominieren. Sechs Spiele, fünf Tore: Eine bessere Rendite gibt's kaum.

>>> Artikel: Das ist der Kader der deutschen Nationalmannschaft

Nachdem Marco Reus verletzungsbedingt ausfällt, hat Sané in Frankreich nun die Chance, auf noch größerer Bühne im offensiven Mittelfeld zu glänzen. In der gerade beendeten Bundesliga-Saison traf der 20-Jährige acht Mal, bereitete zudem sechs Tore vor und hatte damit einen wesentlichen Anteil an der Schalker Qualifikation zur Europa League.

Joshua Kimmich

Als Joshua Kimmich im vergangenen Sommer von RB Leipzig zum FC Bayern München wechselte, hätte wohl kaum jemand mit einem derart steilen Aufstieg gerechnet. Was vor allem ein Verdienst seines Trainers Pep Guardiola war, der nicht davor scheute, den Youngster auf verantwortungsvollen Positionen in der Defensive spielen zu lassen. Und so hatte Kimmich in der abgelaufenen Bundesliga-Saison nicht nur mehr Einsatzzeiten als Jerome Boateng, Javier Martinez und Medhi Benatia, sondern zugleich maßgeblichen Anteil an der vierten Deutschen Meisterschaft der Bayern in Serie.

>>>Video: Diese fünf Youngster sind auf dem Weg nach ganz oben

Auch Einsätze in der Nationalmannschaft bei der EURO in Frankreich kämen keineswegs überraschend. Im Gegenteil: Sie wären die Krönung Kimmichs bislang bester Saison als noch junger Fußballprofi. Einem, dem eine große Zukunft vorausgesagt wird.

Julian Weigl

2015 mit dem TSV 1860 München noch in der 2. Bundesliga, ist der 20-Jährige bereits Dreh- und Angelpunkt im Mittelfeld des Bundesliga-Vizemeisters Borussia Dortmund. Nach dem Karriereende von Sebastian Kehl und der langwierigen Verletzung Nuri Sahins war BVB-Trainer Thomas Tuchel auf der Suche nach einem Denker und Lenker im defensiven Zentrum - und fand ihn bei den "Löwen".

>>> Artikel: Diese Bundesliga-Stars sind bei der EURO und bei der COPA dabei

Ein Beleg seiner Stärken war das letzte Saisonspiel 2015/16 gegen den 1. FC Köln (>>> Zum Spielbericht), als Julian Weigl 214 Mal am Ball war. Im Alter von gerade einmal 20 Jahren stellte er damit einen Bundesliga-Rekord auf. Und das, obwohl er nur 83 Minuten spielte. Der bisherige Bestwert gehörte einem gewissen Xabi Alonso (206).

Video: Diese Youngster mischen die Bundesliga auf

Weitere Artikel
Bundesliga-Stars
Transferbörse
Trainingslager
Termine im Sommer

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH