Pressemitteilung

21.03.2016 - 15:00 Uhr


DFL kündigt Ausschreibung nationaler Medienrechte an und startet Registrierungsphase

Köln - Die DFL Deutsche Fußball Liga hat heute nach Rücksprache mit dem Bundeskartellamt zwei Ausschreibungen zur Vergabe von nationalen Medienrechten an den Spielen der Bundesliga, 2. Bundesliga und des Supercups für die vier Spielzeiten von 2017/18 bis 2020/21 für das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland angekündigt. Beide Ausschreibungen erfolgen in einem offenen, transparenten und diskriminierungsfreien Verfahren.

Ausgeschrieben werden audiovisuelle Rechte, d.h. Bewegtbild-Rechte, zur Live-Verwertung sowie zur zeitversetzten Verwertung in den Verbreitungswegen Satellit, Terrestrik,  Kabel/IPTV, Web und Mobile. Die DFL wird das Ausschreibungsverfahren beginnen und sowohl interessierte Unternehmen als auch die Öffentlichkeit über die finale Struktur der Rechtepakete sowie den weiteren Ablauf informieren, nachdem das Bundeskartellamt seine Prüfung des der Ausschreibung zugrundeliegenden Vermarktungsmodells abgeschlossen hat.

Ausgeschrieben werden außerdem Audio-Verwertungsrechte, d.h. Rechte zur (Live-)Radio-Berichterstattung, unter anderem in den Verbreitungswegen UKW, Web und Mobile.

Alle am Erwerb der nationalen Medienrechte interessierten Unternehmen können sich ab sofort für die Teilnahme an den beiden Ausschreibungen registrieren. Die beiden Registrierungsformulare sind abrufbar unter

Zum Start der jeweiligen Ausschreibung wird die DFL den registrierten Unternehmen einen so genannten Procedure Letter übersenden. Dieser Procedure Letter enthält den Zeitplan für die betreffende Ausschreibung sowie die Verfahrensregeln für die Durchführung dieser Ausschreibung.

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH