offizielle Webseite

Liveticker

Pressemitteilung

13.02.2014 - 10:15 Uhr


Zuschauerbilanz der Hinrunde 2013/14: Begeisterung der Fans ungebrochen

Die Bundesliga bleibt die zuschauerstärkste Fußballliga der Welt: In der Hinrunde der aktuellen Saison kamen pro Spiel durchschnittlich 42.125 Zuschauer in die Stadien der Bundesliga-Clubs. 

Das entspricht einer Steigerung von rund 1,81 Prozent gegenüber der Vorrunde in der Spielzeit 2012/13 (im Schnitt 41.377 Besucher pro Partie). Insgesamt 6,4 Millionen Zuschauer besuchten die 152 Spiele der Hinrunde (die Nachholpartie zwischen dem VfB Stuttgart und dem FC Bayern München aus dem Januar 2014 wurde noch nicht mit eingerechnet) - eine Steigerung um 1,14 Prozent gegenüber der Vorrunde der vergangenen Saison (6,33 Millionen).

"Die Zuschauer honorieren auch in dieser Saison die Attraktivität der Bundesliga, die ihre Fans mit erstklassigem Sport wie kaum eine andere Liga begeistert. Die Vorgehensweise der Clubs, ihren Fans moderate Ticketpreise, großen Komfort und hohe Sicherheitsstandards zu bieten, findet nach wie vor großen Anklang", sagt Christian Seifert, Vorsitzender der DFL-Geschäftsführung.

In der 2. Bundesliga ist das Interesse ebenfalls weiter gestiegen: 17.497 Zuschauer besuchten durchschnittlich die Spiele. Das sind 8,8 Prozent mehr als in der vergangenen Saison (16.083). Insgesamt verfolgten in der Vorrunde 2,67 Millionen Zuschauer die 153 Partien der 2. Bundesliga in den Stadien (Hinrunde 2012/13 im Schnitt 2,46 Millionen).

Zusammengefasst hat sich die Zuschauerzahl im Lizenzfußball in der Hinrunde der Spielzeit 2013/14 auf 9,08 Millionen erhöht (Vorrunde 2012/13: 8,79 Millionen), was einer Steigerung von knapp 3,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Dies bedeutet die zweithöchste Zuschauerzahl aller Zeiten nach einer Hinrunde.

Die Grundlage für diese offiziellen Zahlen bilden die aktuell von den Lizenznehmern eingereichten Zuschauerkartenabrechnungen.

Pressekontakt:
DFL Deutsche Fußball Liga GmbH
Telefon: 069 - 65005 - 333
Fax: 069 - 65005 - 555
E-Mail: presse@bundesliga.de

Verwandte Artikel
    DFL
    Report 2014

    © 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH