offizielle Webseite

Liveticker

DFL

03.12.2013 - 13:56 Uhr


Ligaverband initiiert neues Förderprogramm für Fankultur: PFiFF startet ab Januar 2014

Frankfurt/Main - Die Bundesliga engagiert sich künftig noch stärker in der Fanarbeit und stellt hierzu ergänzende Mittel bereit. Ab Januar 2014 startet der Ligaverband den "Pool zur Förderung innovativer Fußball- und Fankultur", kurz PFiFF. Hierfür wird jährlich ein Betrag von 500.000 Euro für Projekte zur Verfügung gestellt. Die Umsetzung von PFiFF ist Bestandteil einer im Mai getroffenen Vereinbarung zwischen Ligaverband und DFB einerseits sowie der Innenministerkonferenz der Bundesländer andererseits. Insgesamt investieren die beiden Fußballverbände jährlich mehr als zehn Millionen Euro in die Fanarbeit.
Die vorgesehenen Mittel stehen unter anderem für Programme und Maßnahmen zur Bekämpfung rechtsextremer Tendenzen bereit. Des Weiteren werden damit Aktivitäten im Hinblick auf die positive Entwicklung zivilgesellschaftlicher und antidiskriminierender Konzepte und deren Umsetzung gefördert, die Jugendliche bei der Bewältigung von Alltagsproblemen unterstützen sollen.

"Mit diesem Förderprogramm erhoffen wir uns einen Impuls für neue Wege in der Fanarbeit. Insbesondere die Erweiterung um gesamtgesellschaftliche Aspekte steht dabei im Vordergrund, denn Fankultur in Deutschland findet längst auch jenseits von Spieltagen statt", sagt DFL-Geschäftsführer Andreas Rettig.

PFiFF dient auch der weiteren Verbesserung des Dialoges zwischen allen Beteiligten. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf dem Verhältnis von Fans und Polizei. Darüber hinaus soll PFiFF ebenso pädagogische Impulse geben, die beispielsweise in Schulen oder Vereinen Mitmach- und Nachahmer-Effekte bewirken. Langfristig kann so ein wichtiger Beitrag zur Förderung der Fankultur geleistet werden.

PFiFF wird über den Fachbereich Sozialwesen der Fachhochschule Potsdam sowie vom Aussteigerprogramm EXIT Deutschland wissenschaftlich begleitet.


Pressekontakt:
DFL Deutsche Fußball Liga GmbH
Telefon: 069 - 65005 - 333
Fax: 069 - 65005 - 557
E-Mail: presse@bundesliga.de
Verwandte Artikel
DFL
Report 2014

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH