Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein besseres Online Erlebnis anbieten zu können. Indem Sie "OK" anklicken ohne Ihre Cookie Einstellungen zu verändern, geben Sie uns Ihre Einwilligung Cookies zu verwenden. Lesen Sie unsere Cookie-Richtlinien, sofern Sie weitere Informationen wünschen. OK

DFL

21.12.2015 - 12:06 Uhr


DFL unterstützt Europa-League-Starter: Vier Sonntagsspiele am 23. Spieltag

Borussia Dortmund gegen TSG Hoffenheim ist eines der vier Sonmntagsspiele am 23. Spieltag

Frankfurt am Main - Um die Bundesliga-Starter in der Europa League bestmöglich zu unterstützen, setzt die DFL Deutsche Fußball Liga am 23. Spieltag der Bundesliga (26. bis 28. Februar 2016) ausnahmsweise vier statt – wie im Regelspielplan vorgesehen – zwei Sonntagsspiele an. Angesichts der Tatsache, dass die UEFA auf dem Donnerstag als Termin für alle Begegnungen der Europa League besteht, erhalten die vier noch in diesem Wettbewerb vertretenen deutschen Clubs auf diese Weise zusätzliche Regenerationszeit im Anschluss an ihre internationalen Auftritte.

"Vor dem Hintergrund eines erfolgreichen Abschneidens der Bundesliga in der UEFA-Fünfjahreswertung und dem damit verbundenen Erhalt eines möglichen vierten Startplatzes in der Champions League sind die Ergebnisse in der Europa League von großer Bedeutung. Es ist uns deshalb ein Anliegen, für Entlastung vor allem mit Blick auf die Spieler zu sorgen. Damit sind die Clubs in der Lage, in beiden Wettbewerben in Bestbesetzung zu spielen", sagt DFL-Geschäftsführer Christian Seifert: "Unseren Medienpartnern gilt es ausdrücklich für ihr Entgegenkommen zu danken. Grundsätzlich unterstreicht die Situation erneut: Auf Grund der Gestaltung des internationalen Spielkalenders benötigen nationale Ligen schon aus sportlichen Gründen zusätzlichen Spielraum bei der Terminierung."

"Diese Situation erfordert nicht nur von den Medienpartnern Flexibilität, sondern auch von Clubs und Fans. Im Sinne der sportlichen Wettbewerbsfähigkeit ist dies die richtige Maßnahme", erklärt Ansgar Schwenken, DFL-Direktor "Fußball & Fan-Angelegenheiten" sowie Mitglied der DFL-Geschäftsleitung.

Die vier Sonntagsspiele am 28. Februar werden sich wie folgt auf den Tag verteilen: jeweils eine Partie um 15.:30 Uhr und um 19:30 Uhr sowie zwei Begegnungen um 17:30 Uhr. Die zusätzlichen Sonntagsspiele am 23. Spieltag ziehen weitere Veränderungen nach sich. Weil sich der 24. Spieltag in einer Englischen Woche befindet, wird es daher am Dienstag (1. März) nur zwei Spiele der Bundesliga geben – am Mittwoch (2. März) dafür sieben. Darüber hinaus entfällt am 25. Spieltag der Bundesliga (4. bis 6. März) das Freitagabendspiel, es gibt stattdessen sechs Begegnungen am Samstag um 15:30 Uhr.

Darauf aufbauend, verteilen sich die Partien der 2. Bundesliga am 24. Spieltag wie folgt: fünf Spiele am Dienstag, drei Spiele am Mittwoch sowie eine Begegnung am Donnerstag (20:15 Uhr). Nach dem Wegfall des Freitagabendspiels in der Bundesliga wird an diesem Tag eine Begegnung der 2. Bundesliga von 18:30 Uhr auf 20:30 Uhr verlegt.

Abhängig von der Qualifikation und Auslosung des Europa-League-Achtelfinales folgen die nächsten Ansetzungen (ab 26. Spieltag) voraussichtlich in der Woche ab dem 29. Februar.

Die Ansetzungen zum Download:

Weitere Artikel

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH