DFL

15.03.2016 - 16:30 Uhr


Clubs der Bundesliga und der 2. Bundesliga reichen Lizenzierungsunterlagen fristgerecht ein

Frankfurt am Main - Fristgerecht haben alle 36 Vereine und Kapitalgesellschaften des Ligaverbandes ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren zur kommenden Saison 2016/17 bei der DFL Deutsche Fußball Liga eingereicht.

Die Frist zur Abgabe endete am heutigen Dienstag um 15.30 Uhr. Die Frist für Bewerber aus der 3. Liga für eine Lizenz in der 2. Bundesliga war bereits am 1. März 2016 abgelaufen. Zwölf Clubs aus der 3. Liga haben von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht. Die Erstentscheidungen werden den insgesamt 48 Clubs voraussichtlich in der zweiten April-Hälfte zugehen.

Im Vergleich zum Vorjahr läuft das Lizenzierungsverfahren weitgehend unverändert ab. Neu ist allerdings, dass alle Bewerber den Großteil ihrer Unterlagen erstmalig über ein webbasiertes EDV-Tool einreichen.

Im Lizenzierungsverfahren überprüft die DFL als satzungsgemäß erste Instanz neben der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit auch infrastrukturelle, rechtliche, personell-administrative, medientechnische und sportliche Kriterien. In diesem Schritt kann die DFL gemäß der Lizenzierungsordnung Bedingungen und/oder Auflagen erteilen. Im Falle von Bedingungen erhält ein Club die Spielberechtigung, wenn zu einem bestimmten Zeitpunkt vor der Saison bestimmte Vorgaben der DFL fristgerecht erfüllt wurden. Bei Auflagen ist hingegen festgelegt, welche Vorgaben von dem Club nach dem Erhalt der Spielberechtigung während der anstehenden Saison eingehalten werden müssen.

Weitere Artikel

© 2016 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH