offizielle Webseite

Liveticker

Clubs & Spieler
SV Werder Bremen SV Werder Bremen
dutt_daumen_hoch_kopf petersen_jubel_schulterfrei_kopf

Vor dem Start: SV Werder Bremen

Franco di Santo (l.) und Martin Kobylanski (©Imago)

Bremen - Der SV Werder Bremen startet in seine zweite Saison unter Cheftrainer Robin Dutt. Nach einem Übergangsjahr peilen die Bremer 2014/15 die obere Tabellenhälfte an.

Die Spielidee

teaser-image

Geschwindigkeit ist Trumpf!

Trainer Robin Dutt hat sich festgelegt: Das taktische System wird grundsätzlich das in der Rückrunde der vergangenen Saison durchgezogene 4-4-2 mit der Mittelfeldraute bleiben, auch wenn es im Spielverlauf zu Verschiebungen, z.B. zum getesteten 3-5-2, kommen kann. Viel wichtiger als das System ist laut Abwehrchef Sebastian Prödl aber ein anderer Aspekt: "Wir wollen schnell sein in unseren Aktionen, schnell umschalten." Dutt verlangt dabei von seinen Spielern, dass sie "agieren und nicht reagieren".

Und, klappt das schon?

teaser-image

Hinten ja, vorne hakt es

Bis zum "Tag der Fans", mit dem beeindruckenden 3:0 gegen Chelsea, verlief die Vorbereitung verheißungsvoll: neun Spiele, sieben Siege, zwei Remis. Die Bremer Profis setzen die Vorgaben des Trainers vorbildlich um. Doch danach gab es beim 0:2 gegen Hannover und dem 0:1 in der Generalprobe bei Leicester City die ersten Rückschläge zu verzeichnen. Während die Abwehr sich eigentlich recht sattelfest präsentierte, fehlte es der Offensive an Durchschlagskraft. Dort wird der Hebel anzusetzen sein.

Der Tweet zur Vorbereitung

Der Gewinner der Vorbereitung

teaser-image

Eljero Elia

Dass Eljero Elia ein besonderes fußballerisches Talent hat, ist wohl unbestritten. Nur schaffte es der Niederländer bislang nicht, dieses auch konstant abzurufen. Das scheint jetzt anders zu sein. Denn in der Vorbereitung zur neuen Saison gehörte der flinke Techniker fast immer zu den Aktivposten. "Elli hat eine enorme Entwicklung gemacht. Er steht momentan überhaupt nicht zur Debatte. Er ist ein ganz wichtiger Baustein für uns, wenn wir etwas erreichen wollen“, adelte ihn Sportdirektor Thomas Eichin in der "Syker Kreiszeitung".

Rückennummer 14

Der bosnische Neuzugang Izet Hajrovic trägt bei Werder das Trikot mit der 14. Eine große Bürde. Denn diese Rückennummer übernimmt er von Vereinsikone Aaron Hunt, der nach zehn Profijahren in Bremen den Verein in Richtung VfL Wolfsburg verlassen hat.

Auf dem Weg nach oben

teaser-image

Davie Selke

Davie Selke ist momentan in aller Munde. Der Stürmer gewann unlängst mit dem deutschen U-19-Nationalteam die Europameisterschaft und krönte sich mit sechs Treffern zum Torschützenkönig des Turniers. Dieser Erfolg könnte ihm in dieser Saison den nötigen Rückenwind geben, um als Ersatz die arrivierten Nils Petersen und Franco di Santo unter Druck zu setzen. In der vergangenen Saison sammelte er in drei Einsätzen für Werder Bundesliga-Erfahrung. 2014/15 könnte sich diese Zahl deutlich erhöhen.


"Noch haben wir keinen Blumentopf

gewonnen oder irgendwas erreicht."

Thomas Eichin

Kennen Sie schon...

teaser-image

Tino Polster?

Werder Bremen erhielt 2013 für seinen Twitter-Profil den Deutschen Preis für Online-Kommunikation. "Der Preis ist Ausdruck und Bestätigung dafür, welchen Stellenwert alle digitalen Kanäle bei Werder haben", befand Direktor Club Media Tino Polster damals. Ob Twitter, Facebook, Instagram, google+ oder youtube - die fleißigen "Grün-Weißen" in der Abteilung Club Media geben überall Vollgas und informieren vorbildlich, ausführlich und interaktiv über alle Belange bei den Hanseaten.

Michael Reis

Stadion-Besuch
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH