offizielle Webseite

Liveticker

Clubs & Spieler
VfL Wolfsburg VfL Wolfsburg
header_hecking Club-Header

Saison-Check: VfL Wolfsburg

imago

Am 4. Spieltag feiern die Wölfe ihren ersten Saisonsieg - mit 4:1 schießen sie Leverkusen aus der Volkswagen Arena. Ricardo Rodriguez trifft doppelt

Daniel Caligiuri kehrt mit dem VfL an seine alte Wirkungsstätte nach Freiburg zurück - und sorgt mit zwei Treffern beim 2:1 für den ersten Auswärtssieg der Wölfe am 8. Spieltag

Der VfL hat eine beeindruckende Serie hingelegt. Das 2:0 im Nordderby gegen den Hamburger SV am 11. Spieltag ist der sechste Sieg in Folge für die Wölfe

Robin Knoche erzielt den goldenen Treffer gegen Gladbach (13. Spieltag). Wolfsburg gewinnt als Zweiter das Spitzenduell gegen den Tabellendritten

Dank eines Kopfballs von Naldo zum 2:1 gegen Köln schließt Wolfsburg die Hinrunde mit dem zehnten Sieg auf Platz zwei ab

Traumeinstand in die Rückrunde: Die Wölfe zaubern die Bayern mit 4:1 hinweg - Kevin De Bruyne und Bas Dost treffen jeweils zweifach

Das Spiel der Saison steigt am 21. Spieltag. Wolfsburg führt schon 3:0, dann gleicht Leverkusen zum 4:4 aus, bevor Bas Dost in der Schlussminute der 5:4-Siegtreffer gelingt. Es ist sein 4. Tor

gettyimages

Zwei Wochen später (23. Spieltag) das nächste Torfestival: In Bremen siegen die Wölfe nach 2:3 noch mit 5:4. Bas Dost erzielt die Tore 13 und 14 in den jüngsten neun Pflichtspielen

Das 3:1 in Paderborn am 32. Spieltag ist der siebte Auswärtssieg der Saison für den VfL. Die Wölfe haben sich damit vorzeitig für die Gruppenphase der Champions League qualifiziert

Das 2:1 gegen den BVB am vorletzten Spieltag ist der 20. Saisonsieg - und der 13. im eigenen Stadion. Wolfsburg bleibt daheim damit ungeschlagen (bei vier Remis)

Wolfsburg - Vizemeister, DFB-Pokal-Finale, Viertelfinale der Europa League - der VfL Wolfsburg hat eine herausragende Saison gespielt und sich als Bayern-Jäger Nummer eins etabliert.

Saisonziel erfüllt?

teaser-image

Der VfL hat sein Saisonziel mehr als erfüllt. Am Ende der Saison steht die Vizemeisterschaft und das Erreichen der Champions-League-Gruppenphase. Mehr ging in dieser Saison nicht. Doch die Wolfsburger zeigten beim 4:1 über den FC Bayern am ersten Rückrunden-Spieltag warum sie zurecht als Bayern-Jäger Nummer eins für die kommenden Saison 2015/16 gehandelt werden. Trainer Dieter Hecking und Sportchef Klaus Allofs trafen in der zurückliegenden Saison die richtigen Entscheidungen und wollen in Zukunft noch mehr die Bayern ärgern.

Teamstatistiken der Saison

*So funktioniert die Spinnennetz-Grafik

 

Top-Facts der Saison

  • Die Verteidiger von Wolfsburg erzielten die meisten Tore ligaweit (16).

  • Wolfsburg erzielte die meisten Kontertore (16).

  • Wolfsburg traf von allen Teams am häufigsten in der Anfangsviertelstunde (17 Mal).

Flop-Facts der Saison

  • Niemand kassierte mehr Gegentore im Anschluss an eine Flanke aus dem Spiel als Wolfsburg (zehn).

  • Einzig die Stürmer von einer Mannschaft legten seltener zu Toren auf als die Angreifer von Wolfsburg (vier Mal).

 

Spieler der Saison

teaser-image

Kevin De Bruyne

In dieser Kategorie führt beim VfL Wolfsburg kein Weg an dem Belgier vorbei. Kevin De Bruyne ist der Star des VfL. Mit 20 Assists und zehn Toren ist er der Scorer-König der Bundesliga. Mit seinen Tempo-Dribblings und zentimetergenauen Vorlagen war er der Garant für die Vizemeisterschaft der Wölfe. Der Rotschopf ist in der Offensive fast nicht zu stoppen und freut sich schon in der kommenden Saison Champions League spielen zu dürfen.

Tweet der Saison

Gewinner der Saison

teaser-image

Daniel Caligiuri

Der Deutsch-Italiener schaffte in dieser Saison bei den Wölfen den Durchbruch. Insgesamt spielte Daniel Caligiuri 28 Mal in der Bundesliga, schoss zwei Tore und bereitete acht vor. Vor der Saison hatten nur die Wenigsten gedacht, dass er sich gegen die starke Konkurrenz im Mittelfeld durchsetzen könnte. Doch Trainer Hecking vertraute auf den vielseitig einsetzbaren und technisch versierten 27-Jährigen. Lohn: Caligiuri wurde zum ersten Mal für die italienische Nationalmannschaft berufen.

 

Zitat der Saison


"Wir werden uns sportlich

keine Limits setzen."

Geschäftsführer Klaus Allofs über die Zukunft der Wölfe

Spiel der Saison

18. Spieltag: VfL Wolfsburg - FC Bayern München 4:1 (2:0)

Der VfL war  in dieser Saison für so manche spektakuläre Partie (5:4 in Leverkusen/4 Dost-Tore) verantwortlich. Doch das 4:1 über den FC Bayern sticht doch deutlich heraus. Am ersten Rückrunden-Spieltag überrannten Kevin De Bruyne (2 Tore, 1 Assist) und Co. den Deutschen Meister regelrecht und hätten am Ende des Tages sogar noch höher gewinnen können. Hier zeigte sich das große Potenzial, das in der Mannschaft steckt.

 

So geht es weiter

Trainingsstart: 2. Juli
1. Trainingslager:
Bad Ragaz (Schweiz), 5. bis 11. Juli
2. Trainingslager: Donaueschingen (Schwarzwald), 18. bis 24. Juli
Testspiele:
25./26. Juli – Emirates Cup in London:
VfL Wolfsburg – FC Villareal (25.7.)
VfL Wolfsburg – FC Arsenal London (26.7.)

 

Von Alexander Barklage

Stadion-Besuch
Service

© 2015 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH