offizielle Webseite

Liveticker

Clubs & Spieler
VfB Stuttgart VfB Stuttgart
Club-Header Club-Header

Hinrunden-Check: VfB Stuttgart

gettyimages

6. Spieltag: VfB Stuttgart - Hannover 96 1:0 Stuttgart ist die klar bessere Mannschaft und gewinnt verdient gegen harmlose 96er

9. Spieltag: Eintracht Frankfurt - VfB Stuttgart 4:5 In einem verrückten Spiel hat der VfB dank Christian Gentner den ersten Auswärtssieg

13. Spieltag: SC Freiburg - VfB Stuttgart 1:4 Martin Harnik schnürt einen Doppelpack und sorgt für kollektives Aufatmen beim VfB - für kurze Zeit

16. Spieltag: Hamburger SV - VfB Stuttgart 0:1 Florian Klein bringt den VfB kurz vor der Pause auf die Siegerstraße und sichert dem HSV einen wichtigen Dreier im Abstiegskampf

Stuttgart - Wieder mal ein neuer Trainer, zahlreiche Heimniederlagen, enttäuschte Fans - der VfB Stuttgart ist zum Ende der Hinrunde im Tabellenkeller angekommen.

 

Anspruch vor der Saison

teaser-image

Attraktiver Talent-Fußball

Nach einem harten Abstiegskampf in der letzten Spielzeit wollten die schwäbischen Verantwortlichen nur eines: eine sorgenfreie Saison. Sicher im Mittelfeld rangieren, die Fans versöhnen und mit dem neuen Trainer Armin Veh eine Spiel-Philosophie entwickeln, die Hoffnung auf eine erfolgreiche Zukunft macht. Attraktiven Fußball mit jungen Talenten - so hatten sich die Stuttgarter das vorgestellt.

So sieht's jetzt aus.

teaser-image

Düster und teils sehr enttäuschend

Der VfB steckt im Tabellenkeller fest und wird wohl bis zum Ende der Saison gegen den Abstieg kämpfen. Vor allem zu Hause sind die Stuttgarter Auftritte bislang eine einzige Enttäuschung, viel zu viele Heimspiele wurden teils hoch verloren. Das Problem des VfB liegt primär in der Abwehr, die meisten Gegentore der Bundesliga sprechen eine eindeutige Sprache. Daran ist Armin Veh gescheitert - nun soll es dessen Vorgänger Huub Stevens richten. Zurück in die Zukunft also.

Teamstatistiken der Hinrunde

*So funktioniert die Spinnennetz-Grafik 

 

Top-Facts der Hinrunde

  • Der VfB erzielte fünf Tore nach einem Freistoß - Ligaspitze.

  •  Für Stuttgart rettete sechs Mal ein Mitspieler für den bereits geschlagenen Keeper auf der Linie - am häufigsten

  • Stuttgart gehört zu den laufstärksten Teams der Liga, nur drei Mannschaften liefen durchschnittlich mehr Kilometer pro Spiel als Stuttgart (117,9 km).

Flop-Facts der Hinrunde

  • Stuttgart ist die anfälligste Mannschaft bei ruhenden Bällen, 13 Mal führte eine Standardsituation zu einem Gegentor.

  • Kein Team erzielte weniger Tore in den ersten 30 Minuten der Spiele als Stuttgart (eins).

  • Stuttgart wartet noch auf das erste Saisontor nach einer Flanke.

Tweet der Hinrunde

Gewinner der Hinrunde

teaser-image

Daniel Didavi

Da muss man in Stuttgart schon ein wenig länger suchen. Es ist wohl Daniel Didavi. Der talentierte Mittelfeldmann war eine Ewigkeit verletzt und feierte in der Hinrunde sein Comeback. Sogleich führte er die verunsicherte Mannschaft und bewies Technik, Kreativität und Torgefahr. Das Glück währte allerdings nur kurz. Wegen einer Oberschenkelverletzung fiel Didavi sogleich wieder Monate lang aus.

 

Zitat der Hinrunde


"Ich glaube, es ist besser,

wenn ich nicht da bin."

Ex-Trainer Armin Veh

Das beste Spiel

13. Spieltag: SC Freiburg - VfB Stuttgart 1:4

Mit dem frisch verpflichteten Huub Stevens auf der Bank siegt der VfB Stuttgart im Derby in Freiburg. Der SCF ist zwar lange die bessere Mannschaft, doch die Stuttgarter zeigen eine unglaubliche Kaltschnäuzigkeit im Ausnutzen der Freiburger Fehler. Darüber hinaus ist die Chancenverwertung in diesem Spiel so, wie man sie sich in Stuttgart immer wünscht.

So geht es weiter

Im Prinzip muss in der Rückrunde beim VfB so gut wie alles besser werden. Defensive, Einstellung, Zusammenspiel der Mannschaftsteile - Stevens wird in der Winterpause an vielen Baustellen zu arbeiten haben. Das tut er an der Algarve im portugiesischen Lagos vom 16. bis 24. Januar (Winterfahrplan VfB). Eventuell kann der Holländer dann auch den ein oder anderen Neuzugang begrüßen, bevor es am 31. Januar dann gegen die starken Gladbacher weitergeht.

Stadion-Besuch
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH