offizielle Webseite

Liveticker

Clubs & Spieler
Hertha BSC Hertha BSC
Club-Header luhukay_jubel_kopf

Vor dem Start: Hertha BSC

Hertha BSC: Trainingseinheit im Trainingslager in Österreich

Die Spieler von Hertha BSC absolvieren eine Trainingseinheit im Trainingslager in Österreich (©Imago)

Berlin - Mit reichlich neuem Personal startet Hertha BSC in die neue Spielzeit und will "in erster Linie unberechenbarer werden". Die bundesliga.de-Saisonvorschau für Hertha BSC.

Die Spielidee

teaser-image

Variabilität ist Trumpf

2013/14 erzielte Hertha lediglich 40 Treffer – nur Braunschweig und Nürnberg trafen noch seltener. Und dann verließ auch noch 16-Tore-Mann Adrian Ramos den Verein. Klar, dass für Coach Jos Luhukay das Hauptaugenmerk auf der Offensive liegt. Ohne dabei die Defensive zu vernachlässigen. "Wir wollen weder offensiver noch defensiver spielen, sondern in erster Linie unberechenbarer werden", sagt der niederländische Trainer. Dazu wird als zusätzliche Alternative ein 3-4-3-System eingeübt – in der Hoffnung, die 16 Ramos-Tore in dieser Saison auf mehrere andere Spieler zu verteilen.

Und, klappt das schon?

teaser-image

Man kann zufrieden sein

Insgesamt können sie in der Hauptstadt mit der Vorbereitung zufrieden sein. Mit Ausnahme eines 0:2 gegen den FC Sevilla gab es keine Niederlage. Zuletzt beeindruckte Hertha mit einem 5:0 gegen Austria Salzburg, das als österreichischer Drittligist allerdings keinen Maßstab darstellt. Einen echten Härtest für das 3-4-3 gab es noch nicht. Was jetzt schon auffällt: Durch seine sieben Neuzugänge, die allesamt eine realistische Option für die Startelf sind, stehen Luhukay auch personell eine Menge Varianten offen.

Der Tweet zur Vorbereitung

Der Gewinner der Vorbereitung

teaser-image

Fabian Lustenberger

Für Fabian Lustenberger läuft derzeit alles perfekt. Mit Valentin Stocker hat der Defensiv-Allrounder einen Schweizer Landsmann dazubekommen. Als Kapitän wurde der 26-Jährige von Luhukay ebenfalls bestätigt. Doch viel wichtiger dürfte "Lusti" sein, dass er nach zwei schweren Muskelfaserrissen, aufgrund derer er die gesamte Rückrunde verpasste, endlich wieder fit ist. Doch auch für den verhinderten WM-Teilnehmer wird die Startelf kein Selbstgänger. Sowohl im defensiven Mittelfeld als auch in der Innenverteidigung ist die Konkurrenz riesig.

Immer 2 ...

Jos Luhukay setzt auf ausländische Spieler im Doppelpack: zwei Japaner, zwei Schweizer, zwei Niederländer, eventuell zwei Norweger.

Auf dem Weg nach oben

teaser-image

Hany Mukhtar

Hany Mukhtar brennt. Auf Einsatzzeit in der ersten Mannschaft. Die kann ihm bei Hertha keiner garantieren. Deshalb zögert der 19-Jährige noch mit seiner Vertragsverlängerung. Aber: Trotz weiter angewachsener Konkurrenz in der Offensive ist dem gebürtigen Berliner diese Saison der Durchbruch zuzutrauen. Denn der quirlige Zehner bringt das Selbstbewusstsein eines frischgebackenen U19-Europameisters mit.


"Ich trinke nicht, ich rauche nicht,

ich tanze nicht."

Jos Luhukay

Kennen Sie schon ...

teaser-image

... Herthinho?

2,35 Meter groß, 128 Kilo schwer, aber gerade erst 15 Jahre alt geworden – wer kann das sein? Es ist Herthinho, Herthas brasilianisches Maskottchen. 2003 durfte der plüschige Koloss sogar mal für acht Minuten mitspielen, in einem Freundschaftskick. Und selbst Titel hat der Bär schon geholt: 2003 und 2004 wurde Herthinho Deutscher Maskottchenmeister.

André Anchuelo

Stadion-Besuch
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH