offizielle Webseite

Liveticker

Clubs & Spieler
Hamburger SV Hamburger SV
Club-Header club-header-hsv-zinnbauer.jpg

Hinrunden-Check: Hamburger SV

7. Spieltag: Borussia Dortmund - Hamburger SV 0:1 Bis zum 7. Spieltag muss der HSV warten, dann kann man unter dem neuen Coach Joe Zinnbauer den ersten Saisonsieg einfahren - ausgerechnet bei Vizemeister Borussia Dortmund

imago

10. Spieltag: Hamburger SV - Bayer Leverkusen 1:0 Rafael van der Vaart kehrt in die HSV-Elf zurück und führt sein Team mit einem Elfmeter-Tor zum Sieg

gettyimages

12. Spieltag: Hamburger SV - SV Werder Bremen 2:0 Artjoms Rudnevs kommt nach der Pause als Joker ins Spiel und leitet den Sieg im Nordderby mit seinem Tor zum 1:0 ein. Der dritte Saisonsieg für die Rothosen - ausgerechnet gegen den Erzrivalen

14. Spieltag: Hamburger SV - 1. FSV Mainz 05 2:1 Der brasilianische Verteidiger Cléber erzielt nach einem Eckball die Hamburger Führung (32.). Rafael van der Vaart sorgt mit einem Handelfmeter (54.) für die Vorentscheidung gegen die Nullfünfer. Shinji Okazaki (89.) schießt in letzter Minute noch ein Anschlusstor

Hamburg - Beim Hamburger SV geht es auch in dieser Saison auf und ab, richtig aus dem Tabellenkeller befreien konnten sich die Rothosen nach dem glücklichen Klassenerhalt in der Relegation letztes Jahr aber auch in dieser Saison noch nicht. Daran änderte auch der Trainerwechsel von Slomka auf Zinnbauer nichts.

Anspruch vor der Saison

teaser-image

Fehler der Vorsaison ausmerzen

Nach dem Last-Minute-Klassenerhalt wollte Mirko Slomka der Mannschaft neues Leben einhauchen. Das Team sollte ein neues Gesicht bekommen und mit einer anderen Einstellung zu Werke gehen. Die Fehler, die sich während der vergangenen Saison wie ein roter Faden durch alle Mannschaftsteile gezogen hatten, sollten minimiert werden. Mit dem Abstieg wollte der HSV nichts mehr zu tun haben.

 

So sieht's jetzt aus

teaser-image

Es herrscht Tristesse

Das Gesicht beim HSV hat sich tatsächlich verändert. Aber nur, was die Namen der Spieler angeht. Denn ansonsten herrscht beim Bundesliga-Dino weiterhin Tristesse. Mit lediglich 19 Gegentreffern wurde die Abwehr zwar stabilisiert, lediglich neun geschossene Tore zeigen aber deutlich, woran es hapert: Die Hamburger sind an Harmlosigkeit nicht zu überbieten. Da half auch der Wechsel von Slomka zu Coach Joe Zinnbauer nicht.

Teamstatistiken der Hinrunde

*So funktioniert die Spinnennetz-Grafik

 

Top-Facts der Hinrunde

  • Nur drei Mannschaften kassierten weniger Gegentore als Hamburg (19).

  •  Nur Bayern ließ weniger Weitschuss-Gegentore zu (eins) als Hamburg (zwei).

  • Hamburg gehört zu den Teams der Liga, die am häufigsten sprinten: Nur drei Mannschaften sprinteten durchschnittlich pro Spiel öfter als Hamburg (238 Mal).

Flop-Facts der Hinrunde

  • Der HSV hat die schwächste Trefferquote der Liga: Durchschnittlich landete nur jeder 25,4 Schuss im Tor.

  • Hamburg erzielte die wenigsten Tore aus dem laufenden Spiel (nur sechs).

  • Gegen Hamburg kamen die Gegner am häufigsten nach Standardsituationen zum Torschuss (74 Mal).

Tweet der Hinrunde

Gewinner der Hinrunde

teaser-image

Valon Behrami

Valon Behrami kam mit vielen Vorschusslorbeeren nach Hamburg. Und der Schweizer konnte diese weitestgehend bestätigen. Im defensiven Mittelfeld strahlt er eine große Präsenz aus, weiß zum richtigen Zeitpunkt auch mal die Harke rauszuholen und hat sich sofort zum unumstrittenen Führungsspieler aufgeschwungen. Nur auf dem Weg nach vorne könnte er noch ein wenig mehr Elan zeigen.

 

Zitat der Hinrunde


"Was ist los mit dir? Hast du schlecht

geschlafen? Was stellst du mir für

komische Fragen?"

Rafael van der Vaart nach dem 0:1 gegen Stuttgart zum Sky-Moderator Rolf Fuhrmann

Das beste Spiel

10. Spieltag: Hamburger SV - Bayer 04 Leverkusen 1:0

Gegen Bayer zeigte der HSV die Qualitäten, die die Fans seit langem vermisst haben: Einsatzwille, aufopferungsvoller Kampf, Laufbereitschaft. Dass das Fußballerische dabei ein wenig auf der Strecke blieb, wurde der Mannschaft verziehen.

So geht es weiter

Für Coach Joe Zinnbauer kommt die Winterpause gelegen, um sich weitere Gedanken über die Verjüngungskur in seinem Team zu machen. Mit Gouaida und Marcos scheinen zwei Youngster ihren Platz mehr und mehr sicher zu haben, dahinter lauert auch noch Götz. Wichtiger aber: Wie holt Zinnbauer endlich Leistung aus Spielern wie Holtby, Müller und Lasogga heraus? Im Trainingslager in Dubai (Winterfahrplan HSV) wird auch viel Kopfarbeit gefragt sein.

Stadion-Besuch
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH