offizielle Webseite

Liveticker

Clubs & Spieler
FC Schalke 04 FC Schalke 04
Club-Header keller_kopf

Vor dem Start: FC Schalke 04

Benedikt Höwedes (l.) und Klaas-Jan Huntelaar befinden sich noch im Aufbautraining (© Imago)

Gelsenkirchen - Die Vorbereitung lief bisher nicht so optimal für den FC Schalke 04, können sich die Knappen trotzdem gegen die Konkurrenz durchsetzen? Die Saisonvorschau von bundesliga.de.

Die Spielidee

teaser-image

Ordnung ist Trumpf

Hinten absichern und in der Offensive geduldig Chancen kreieren. Trainer Jens Keller legt Wert auf eine kompakte Grundordnung, bei der alle Positionen ständig besetzt sind. Kontrolliertes Risiko lautet insgesamt die Devise. Schalke setzt auf Ballbesitz, sicheres Passspiel und baut seine Angriffe mit Hilfe der aufrückenden Außenverteidiger vorzugsweise über die Flügel (Draxler, Sam, Farfan) auf. Vor der Doppel-Sechs agiert vornehmlich ein variables Dreier-Mittelfeld hinter der zentralen Spitze (Klaas-Jan Huntelaar). Durch Neuzugang Eric-Maxim Choupo-Moting bieten sich Keller künftig mehr Variationsmöglichkeiten im Sturm.       

Und, klappt das schon?

teaser-image

Nein, die Leistungsträger fehlen noch

Verletzungsprobleme sowie das Fehlen der WM-Fahrer haben die Vorbereitung erschwert und das Team in den Testspielen an seine Grenzen stoßen lassen. Den mageren Ergebnissen (Sommerfahrplan) will Trainer Keller daher nicht allzu viel Bedeutung beimessen. Auch wenn sich die baldige Rückkehr einiger Verletzter andeutet (nur Farfan und Giefer fallen länger aus), steht den Knappen zu Saisonbeginn wohl eine Art Kaltstart bevor. Bis Stars wie Benedikt Höwedes, Julian Draxler und Klaas-Jan Huntelaar, die langsam aufgebaut werden sollen, wieder voll zur Verfügung stehen und der Feinschliff beginnen kann, werden zum Saisonstart einige Spieler aus der zweiten Reihe in den Fokus rücken. So wie in der vergangenen Spielzeit, als Königsblau zahlreichen personellen Sorgen erfolgreich trotzen konnte. 

Der Tweet zur Vorbereitung

Der Gewinner der Vorbereitung

teaser-image

Max Meyer

Im Rennen um den begehrten Platz im zentralen Mittelfeld scheint Max Meyer die Nase vorn zu haben. Das Nachsehen haben Kevin-Prince Boateng und Julian Draxler, die jeweils Anspruch auf ihre Wunschposition erhoben hatten. Trainer Keller, der Meyer auch auf links getestet hatte, ließ den 18 Jahre alten Youngster zuletzt als Spielmacher auf der Zehn agieren und beorderte "KPB" zurück auf die Doppel-Sechs. Keller: "Max ist auf der linken Seite verschenkt. Das ist nicht seine Position." Dort plant er lieber weiterhin mit Draxler.

Ein Dreier gegen ...

... den BVB (für S04-Fans wichtiger als die Meisterschaft) und Schalke zieht nach Bundesliga-Siegen im Revierderby mit Dortmund gleich (Bundesliga-Bilanz gegen Dortmund: 29 Siege, 25 Unentschieden, 30 Niederlagen).

Auf dem Weg nach oben

teaser-image

Donis Avdijaj

Nach Julian Draxler, Max Meyer und Kaan Ayhan steht in Donis Avdijaj das nächste große Talent aus der Schalker Knappenschmiede vor dem Sprung zu den Profis. Die Hoffnungen in den 17 Jahre alten hochbegabten Angreifer (Vertrag bis 2019)  spiegeln sich bereits in der festgeschriebenen Mega-Ablösesumme von 48 Millionen Euro wider. Im Härtetest bei den Tottenham Hotspur konnte sich der A-Jugendliche bei seinem Kurzeinsatz zuletzt für höhere Aufgaben empfehlen. An Selbstbewusstsein mangelt es ihm schon jetzt nicht. "Ich orientiere mich nur an den Besten", sagt er über seine Vorbilder Cristiano Ronaldo und Lionel Messi.


"Da verzweifelt man langsam.

Sollen wir jetzt auch noch

den Rasen anders schneiden?"

Trainer Jens Keller angesichts der gewohnt andauernden Verletztenmisere

Kennen Sie schon...

teaser-image

... Theresa Holst?

Training für den Kopf. In einer Zeit, in der im Fußball auf höchstem Niveau häufig nur noch Kleinigkeiten entscheiden, kommt der psychischen Stärke der Spieler eine immer größere Bedeutung zu. Auf Schalke unterstützt Theresa Holst (r. / © imago) die königsblauen Kicker dabei, sich mental auf hohe Anforderungen einzustellen und mit verschiedenen Drucksituationen umzugehen. Seit Dezember 2013 gehört die Diplom-Psychologin fest zum Funktionsteam der Knappen.     

Markus Hoffmann

Stadion-Besuch
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH