offizielle Webseite

Liveticker

Clubs & Spieler
FC Augsburg FC Augsburg
fca_weinzierl_zeigt_245.jpg fca_fans_fahnen_245.jpg

Hinrunden-Check: FC Augsburg

3. Spieltag: Eintracht Frankfurt - FC Augsburg 0:1 Nach zwei Pleiten zum Saisonbeginn gewinnt Augsburg dank Raul Bobadilla gegen die Eintracht

4. Spieltag: FC Augsburg - Werder Bremen 4:2 Lange ist das Spiel ausgeglichen, dann kommt Tobi Werner, macht ein Tor und bereitet eins vor

6. Spieltag: FC Augsburg - Hertha BSC 1:0 Bereits in der 27. Minute sorgt Paul Verhaegh per Elfmeter für den Endstand

9. Spieltag: FC Augsburg - SC Freiburg 2:0 Zum dritten Mal in Folge gewinnt der FC Augsburg zu Hause. Halil Altintop macht das 2:0

11. Spieltag: FC Augsburg - SC Paderborn 3:0 Tobias Werner trifft doppelt gegen Freund und SCP-Keeper Lukas Kruse

12. Spieltag: VfB Stuttgart - FC Augsburg 0:1 Das Schwaben-Duell gewinnt der FCA erneut durch einen Elfmeter von Verhaegh

13. Spieltag: FC Augsburg - Hamburger SV 3:1 Zur Pause führt noch der HSV, aber danach dreht Augsburg auf

14. Spieltag: 1. FC Köln - FC Augsburg 1:2 Alexander Esswein sorgt in der 90. Minute für den umjubelten Siegtreffer in Köln

17. Spieltag: FC Augsburg - Borussia Mönchengladbach 2:1 Markus Feulner (20.) und Raul Bobadilla (51.). schießen den FCA zum Sieg - obwohl Max Kruse die Fohlen zunächst mit einem Elfer in Führung bringt (3./Handelfmeter)

Augsburg - Andernorts steigen nach einem Saisonabschluss auf Platz 8 die Ansprüche. Jedoch nicht beim FC Augsburg. Trotz der hervorragenden Vorsaison ist bei den bayerischen Schwaben die Bescheidenheit Trumpf geblieben. Der für viele überraschende Höhenflug ist für die Augsburger vor allem eines: kein Grund zum Abheben.

Anspruch vor der Saison

teaser-image

Klasse halten

Die hervorragenden Leistungen der Vorsaison wollte Stefan Reuter in erster Linie bestätigen, zugleich räumte Augsburgs Geschäftsführer Sport ein: "Unser Ziel aber bleibt eindeutig der Klassenerhalt", sagte er im Interview mit bundesliga.de. Die defensive Herangehensweise hatte ihre Gründe, denn mit Andre Hahn, Kevin Vogt und Matthias Ostrzolek verließen im Sommer drei wichtige Stammspieler den Club.

So sieht's jetzt aus

teaser-image

Besser als je zuvor

Zu Saisonbeginn bewahrheiteten sich zunächst die Befürchtungen. Dem frühen Aus im Pokal folgte ein Fehlstart in der Bundesliga mit zwei Niederlagen. Von Platz 18 aus setzte der FCA zum Höhenflug an, wurde zuhause eine Macht und erreichte mit Platz drei am 14. Spieltag die beste Platzierung der Vereinsgeschichte. Anlass für neue Ziele? "Wir können über andere Dinge nachdenken, nachdem wir die Klasse gehalten haben. Vorher definitiv nicht", sagt Reuter.

Teamstatistiken der Hinrunde

*So funktioniert die Spinnennetz-Grafik

 

Top-Facts der Hinrunde

  • Augsburg gewann 54,8 Prozent der Defensiv-Zweikämpfe - Ligaspitze.

  • Augsburg gab die meisten Kontertorschüsse ab (37).

  • Nur Bayern kassierte weniger Gegentore in der Schlussviertelstunde (null) als Augsburg (eins).

Flop-Facts der Hinrunde

  • Augsburg ist die Mannschaft mit den wenigsten Torschüssen durch Stürmer, nur 39 Mal zielten die Angreifer in Richtung Tor.

  • Einzig Hamburg erzielte weniger Weitschusstore als Augsburg (eins).

  • Augsburg erzielte noch kein Tor nach einer Ecke.

Tweet der Hinrunde

Gewinner der Hinrunde

teaser-image imago

Abdul Rahman Baba

Den zum Hamburger SV gewechselten Ostrzolek vermisst in Augsburg niemand mehr. Das liegt am jungen Linksverteidiger Abdul Rahman Baba. Im Sommer kam Baba aus Fürth und eroberte auf Anhieb einen Platz in der ersten Elf. Bereits nach sieben Spieltagen war Baba für Augsburg unersetzlich. Der Defensivspieler steht mit seinem Offensivdrang sinnbildlich für die neue Qualität des FCA im Spiel über die Flügel. Der 20-Jährige bereitete in dieser Saison bereits vier Tore vor.

 

Zitat der Hinrunde


"Wenn wir unser nächstes Heimspiel

gewinnen, werden wir Meister"

Halil Altintop augenzwinkernd vor dem Spiel gegen den FC Bayern

Das beste Spiel

4. Spieltag: FC Augsburg - SV Werder Bremen 4:2

Das Spiel hatte alles, was Augsburg in dieser Saison auszeichnet. Die Stärke, trotz Rückstand das eigene Spiel durchzuziehen, Treffsicherheit vom Elfmeterpunkt und ausreichend Luft für einen tor- und erfolgreichen Schlussspurt.

 

So geht es weiter

Für die Profis des FC Augsburg beginnt mit dem offiziellen Trainingsstart am 6. Januar die Vorbereitung auf die Rückrunde (Winterfahrplan FCA). Wie vor zwei Jahren reist Trainer Weinzierl mit seinem Team ins Trainingslager nach Belek - Abflug ist am 11., Rückkehr am 19. Januar. Anschließend verbleiben noch fast zwei Wochen bis zum Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim und dann geht es nach Dortmund. Gegen beide Gegner hat der FCA in der Hinrunde verloren und somit noch eine Rechnung offen.

Stadion-Besuch
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH