offizielle Webseite

Liveticker

Clubs & Spieler
Eintracht Frankfurt Eintracht Frankfurt
Club-Header Club-Header

Vor dem Saisonstart im Check: Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt ist mitten in der Saisonvorbereitung (©Imago)

Im letzten Härtetest gegen Italiens Topclub Inter Mailand haute die Eintracht so richtig einen raus und gewann mit 3:1 (Foto © Imago)

Frankfurt - Eintracht Frankfurt hat einen personellen Umbruch zu bewältigen. Einige Leistungsträger der letzten Jahre haben den Verein verlassen. Spät, aber rechtzeitig konnte die SGE den Kader verstärken. Dazu kommt ein neuer Trainer – Thomas Schaaf ist zurück in der Bundesliga.

Die Spielidee

teaser-image

Schnelles Umschalten ist Trumpf

Mit dem neuen Coach hält auch eine neue Spielphilosophie Einzug bei der Eintracht. Thomas Schaaf setzt auf Pressing, schnelles Umschalten und direkte Pässe nach vorne. Zwei Trümpfe für die Frankfurter könnten der gute Mannschaftsgeist und die beruhigende Ausstrahlung von Thomas Schaaf sein. Weder der spät komplettierte Kader, noch die nicht ganz perfekten Bedingungen im Trainingslager in Italien haben den neuen Trainer aus der Ruhe gebracht. Damit gibt er der in weiten Teilen neu zusammengestellten Mannschaft Sicherheit. Schaaf könnte sich als der wichtigste Neuzugang bei der Eintracht erweisen.

Und, klappt das schon?

teaser-image

Es wird!

Nach anfänglichen Schwierigkeiten auf und neben dem Platz mit Niederlagen gegen unterklassige Vereine wie Waldhof Mannheim hat sich die Eintracht gefangen. Höhepunkt war der 3:1-Sieg im letzten Testspiel gegen Inter Mailand, bei dem die beiden Neuzugänge Piazon und Seferovic (2) die Tore schossen. Im Laufe der Vorbereitung komplettierte sich der Kader von Thomas Schaaf und mit der Verpflichtung von drei offensiven Spielern innerhalb einer Woche (Piazon ausgeliehen von Chelsea, Valdez zurück zu seinem Förderer Schaaf und den Schweizer WM-Teilnehmer Seferovic) beruhigte sich auch das Umfeld. Eine Umsetzung seiner Spielidee konnte Thomas Schaaf nach und nach immer besser beobachten.

Der Tweet zur Vorbereitung

Der Gewinner der Vorbereitung

teaser-image

Takashi Inui

Ein Gewinner der Vorbereitung ist der Japaner Takashi Inui. Er gehört nach einer schwachen letzten Saison wieder zu den Kandidaten für die Startelf im offensiven Bereich. In der Vorbereitung konnte Inui sowohl auf seiner angestammten Position im linken Mittelfeld, als auch hinter der Spitze überzeugen. Hilfreich für die Integration Inuis scheint auch die Verpflichtung von seinem Landsmann Makoto Hasebe sein. So hat der schüchterne Mittelfeldspieler einen Vertrauensmann im Team und fühlt sich insgesamt wohler. 

56 Bundesliga-Tore ...

... hat Alexander Meier in seinen zehn Jahren für Eintracht Frankfurt erzielt. Damit ist er der sechstbeste Torschütze in der Bundesliga-Geschichte der SGE. Vor ihm stehen noch Legenden wie Hölzenbein, Grabowski und Yeboah.

Auf dem Weg nach oben

teaser-image

Marc Stendera

Mit der U19-Nationalmannschaft holte der 18-jährige Marc Stendera den EM-Titel und hat sich dabei im Laufe des Turniers einen Stammplatz im Nationalteam erspielt. Seine Pässe und Standards waren eines der Erfolgsgeheimnisse des deutschen Erfolges. Alle Hoffnungen von Thomas Schaaf, dass Stendera eine Teilnahme am Turnier einen Schub geben würde, haben sich voll und ganz erfüllt. Sein großes Talent hatte er zuvor schon angedeutet, aber Verletzungen haben ihn immer wieder zurückgeworfen. Jetzt scheint ihm der Durchbruch zu gelingen.


"Nelson Valdez war für mich bisher

der stärkste Gegenspieler

bei Kopfbällen."

Alexander Madlung im Interview mit dem Magazin 11-Freunde lange vor der Verpflichtung des Stürmers durch Eintracht Frankfurt. Madlung wurde als bester Kopfballspieler der letzten Saison ausgezeichnet.

Kennen Sie schon...

teaser-image

... Matthias Thoma?

Er wird das Gedächtnis von Eintracht Frankfurt genannt - Matthias Thoma (Foto r. mit Ansgar Brinkmann / © Imago) leitet seit 2005 das Vereinsmuseum und setzt sich leidenschaftlich für die Aufarbeitung der Geschichte seines Herzensvereins ein. Sein detailliertes Wissen über den Verein und seine Sammelleidenschaft haben ihn zum wichtigsten Archivar der Frankfurter gemacht. Mit vielen Ideen setzt er im Museum besondere Aktionen um, dazu gehören spezielle Führungen für ausländische Gäste, Gesprächsrunden mit Eintracht-Größen oder die Möglichkeit für Kinder im Museum zu übernachten. Ihm merkt man an, dass Eintracht Frankfurt für ihn eine Herzensangelegenheit ist.

Stadion-Besuch
Service

© 2014 DFL Deutsche Fußball Liga GmbH